Regelfrage Fußball

15 Antworten

Wenn der Schiedsrichter ein Foulspiel wahrnimmt, darf er das Spiel nach der Vorteilsbestimmung weiterlaufen lassen, wenn der dadurch entstehende Vorteil grösser ist als der aus einem Freistoß/Strafstoß bei Unterbrechung entsteht.

Eine Disziplinarstarfe (Rot oder Gelb) darf nur während einer Spielunterbrechung erteilt werden. Das bedeutet, das bei einer Vorteilsauslegung die Disziplinarstrafe eben so lange warten muss bis dafür die Zeit gekommen ist.

Was nur wenige Fusballer wissen. Wieviel Karton der SR dann zeigt hängt davon ab wieviele Disziplinarstarfen -würdige  Vergehen er bis dahin festgestellt hat.

Also auch 2 Mal Gelb - und Duschen gehen,  wenn es innerhalb weniger Sekunden nacheinander zwei unterschiedliche Vergehen von einem Spieler sind.

Ja ist regelgerecht. Beim ersten Foul hat er die Vorteilsregel gelten lassen. Beim Zweiten kann er die erste gelbe Karte nachholen. So kann man die Regel auslegen. Liegt im Ermessen des Schieris.

Dann leite ich jetzt mal daraus ab, dass es den Regeln nach richtig war. Oder hat Scorba evtl doch Recht? Ein Witz war diese Entscheidung jedenfalls aufjedenfall!

Was möchtest Du wissen?