Redewendung: Du bist kein Massstab?!

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Niemand sagt einfach so: "Du bist kein Maßstab."

Das ist für gewöhnlich eine Antwort auf eine Aussage wie: "Herr Lehrer, ich habe schon alles so früh fertig bekommen. Wieso brauchen die anderen solange? Mir ist langweilig!"

Und nein, es ist kein Kompliment für deine Persönlichkeit, allerhöchstens für deine Leistung.

Die meisten Menschen kommen damit klar, daß ein anderer irgendetwas ebenso gut oder besser kann als sie, denn das ist etwas ganz normales. Als überlegener Schüler mußt Du aber damit rechnen, daß es auch Menschen gibt, bei denen Deine Leistungen Angst, Neid und sogar Haß auslösen können. Diese Menschen sind eine Minderheit, aber es gibt sie. Das brauchen keineswegs nur solche zu sein, die Dir deutlich unterlegen sind. Auch solchen, die ähnlich leistungsfähig sind, deren Selbstwertgefühl aber daran gebunden ist, der "Beste" zu sein, kann Deine Stärke Angst machen. Da sie unter ihren Gefühlen leiden, kann es für sie wichtig sein, Dich versagen zu sehen. Du kannst an dem Problem dieser Leute nichts ändern, aber Du kannst es vermeiden, sie unnötig zu provozieren.

Mein Rat: Übe Dich darin, ohne Stolz und Angeberei zu leben. Das ist auch für Dich selbst am besten. Sei verständnisvoll und hilfsbereit gegenüber Schwächeren. Und vergib denen, die an Deiner Stärke Anstoß nehmen. Sie sind in keiner beneidenswerten Lage.

Am Rande bemerkt: Falls Du in der Schweiz lebst, wo der Buchstabe ß nicht verwendet wird, ist "Massstab" richtig geschrieben. An deutschen Schulen gilt "Maßstab" als richtig. (Nicht nur vor, sondern auch nach der berüchtigten Rechtschreibreform von 1996). Nicht, daß ich die amtlichen Rechtschreibregeln für wertvolles Bildungsgut hielte. Ich halte mich selbst meist nur unabsichtlich an sie. Aber gelegentlich ist es nützlich, sie zu kennen, um die nicht zu "füttern", die im Fehlersuchen ihren verlorenen Lebenssinn zu finden hoffen.

plumcake 27.08.2013, 23:22

"Ich halte mich selbst meist nur unabsichtlich an sie."

Du besitzst aber eine sehr gute Rechtschreibung. Die einzigen Fehler, die ich beim Durchschauen der Antworten gefunden habe, sind Kommafehler (fehlendes Komma vor sondern z.B.) und Fehler in der Groß- und Kleinschreibung (substantiviertes Verb, substantiviertes Adjektiv).

0

Massstabv: daran werden andere gemessen,.

Kein Massstab sein bedeutet also im Negativen, weit hinter allem zurückbleiben. In deinem Fall wohl: Du bist zu gut, da darf man die anderen nicht mit vergleichen.

Heb jetzt nicht ab ;-)

AnimeOtakux3 27.08.2013, 12:14

tut mir Leid das war nur eine Frage :) keine Sorge ich hasse Menschen die eingebildet sind, deswegen strengte ich mich hart an die Frage so wenig klugscheisserisch wies nur geht zu schreiben ;-)

0

Jeder braucht unterschiedlich viel Zeit zum Lösen der Aufgaben. Du bist kein Maßstab für andere, die länger brauchen u. das auch dürfen - niemand muss sich mit Dir vergleichen (mit Dir messen), jeder hat das Recht auf sein Tempo!!!

Wenn jemand ein Maßstab ist, dann kann man sich mit ihm messen (sich also vergleichen). Ist man aber zu stark, dass jeder chancenlos wäre, dann ist er kein Maßstab, da andere es nie schaffen würden ähnliche Leistungen zu vollbringen.

Allerdings ist man auch kein Maßstab, wenn man extrem schwach ist. Eine Schnecke ist beispielsweise kein Maßstab für einen 100 Meter Sprint für dich :P

Du sollst andere Menschen nicht an dir messen. Das kann sowohl positiv als auch negativ gemeint sein. Entweder sagt er damit "Du bist begabt, du kannst aber nicht erwarten dass die anderen Schüler dasselbe Pensum in der selben Zeit schaffen" oder "Die anderen Schüler sind viel schneller als du, ich kann mich nicht an dir aufhalten".

ich denke es heißt einfach, dass du so aus dem rahmen (Durchschnitt fällst), dass du mit den anderen nicht vergleichbar bist.

Wie man das jetzt auffasst kann ganz unterschiedlich sein ich konnte jetzt auch sagen:" du bist kein Maßstab für mich!2 weil ich ausend mal schöner bin als du.

-> das war jetzt nur ein Beispiel, kenne dich ja nicht! :-)

ich denke auch nicht, dass es dein Lehrer einfach so gesagt hat, aber in diesem Fall wird sich das auf deine guten leistungen bezogen haben also war vermutlich gemeint: Deine Leistungen waren so gut, dass man sie nicht mit den anderen Vergleichen kann.

wie man dazu kommt mit dem Maßstab: früher wurde ja alles in "Ellen" gemessen (knoch des Unterarms) naja wenn du jetzt außergwewöhnlich lange Arme hast bist du kein Maßstab, weil es überhaupt nciht zu der normalen Ellen-Größe passt.

und ein Maßstab, der zu groß oder zu kleinist, ist auch kein Maßstab...

Entweder bist Du zu gut im Vergleich zu den anderen Mitschülern - weil Dir die Lösung der Aufgaben sehr leicht fällt. Oder Du bist genau das Gegenteil davon .......

da ein Maßstab ja kleiner ist als das Original. denke ich mal dass das ein Kompliment sein soll.

du bist große klasse oder so :)

merkwürdig das du sie nicht evrstehst.

du bist zu schnell und zu clever, als der rest der klasse

trollshow 27.08.2013, 12:11

da er das nicht versteht, ist er sicherlich das Gegenteil von clever - LOL - erst recht, wenn ich mir seine Rechtschreibung ansehe! Im Voraus - jajaja, Maßstab - ja klaro!!

1
Lunanie 27.08.2013, 12:14
@trollshow

...oder der Rest der Klasse ist NOCH weniger intelligent. ;) Auch unter vielen Dummköpfen kann ein dummer Mensch der klügste sein ;)

1

du bist kein maßstab heißt das man sich an dir nicht orientieren soll oder kann.Es kann also ein komplimet aber es kann auch heißen das du dich mehr anstrengen sollst.

Was möchtest Du wissen?