Rechtschreibung: Schreibt man wart oder ward (also d oder t am Ende)

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die 2. Person Plural Indikativ Präteritum von sein wird mit "-t" geschrieben, zum Beispiel "ihr wart klasse!". Die Form ward gibt es aber auch; es ist die ursprüngliche, heute seltene Form der 1. und 3. Person Singular Indikativ Präteritum von werden: ich ward; er, sie, es ward. Heute sagt man stattdessen: ich wurde; er, sie, es wurde. Die alte Form ist in der literarischen und gehobenen Sprache noch üblich, zum Beispiel: "Geblendet ward sie von der Laster Glanz / Und fortgeführt vom Strome des Verderbens. / Ihr ward der Schönheit eitles Gut zuteil ..."

In der poetischen bzw. älteren Form heißt es "waret", was die korrekte Schreibung fast schon von allein erklärt, Bsp.: Ihr waret diejenigen, die nach der korrekten Schreibung gefragt haben.

Wenn ich sehe, dass Leute Rechtschreibempfehlungen geben wie Maske1, dann stehen mir die Haare zu Berge, nicht ein Satz korrekt geschrieben.

Wenn ich aber sehe, 4 Daumen hoch, dann zeigt es das Niveau der Beantworter und stellt GF in Frage.

Wer für Sprachen antwortet, sollte peinlich auf korrekte Schreibung - einzelne Flüchtigkeitsfehler ausgenommen - achten, denn mit jedem neuen Fehler stützt dieser die Schwächen derjenigen, die sich verbessern wollen.

Ich bin dafür, dass Fachantworten, die völlig der fachlichen Grundlage entbehren, auf Antrag gestrichen werden müssten wie die von maske1, der noch stolz auf seinen Bockmist ist.

Deutsch Nominalisierung - Ausnahmen >.<

Hey,

vor einigen Jahren haben wir das erste Mal Nominalisierungen gehabt...

Das haben wir bis vor 4 Wochen nicht mehr gebraucht.
Jetzt müssen wir regelmäßig Rechtschreibung üben und nun kommen die Nominalisierungen wieder dran.

Es gab doch Ausnahmen, bei denen man dann die Adjektive nicht groß schreibt, oder?
Wie waren die denn?

Ich habe nämlich letztens einen kleinen Test gemacht und dort stand am besten.

Ich habe erst gelernt, dass am eine Ausnahme ist, doch irgendein Lehrer hat mir dann wiederum gesagt, das es falsch sei und man am Besten groß schreibt..

Das regt mich jetzt echt auf, denn ich habe jetzt absolut keine Ahnung mehr, was Ausnahmen sind und was keine >.<

Im Internet habe ich bereits geschaut, doch ich wurde nur immer weiter verlinkt und oder die hatten nichts zu den Ausnahmen stehen...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?