Reality Checks funktionieren nicht. (Klartraum, luzides Träumen)

4 Antworten

Das Problem mit der Angst vor der Schlafparalyse kenne ich und damit bist du nicht alleine. Es gibt sogar viele Foren wo Leute schreiben dass sie Angst haben bestimmte Techniken auszuführen, weil sie Angst haben in eine Schlafparalyse zu kommen, aber die Angst davor ist nur da, weil man mit dem Wort schlafparalyse sofort etwas negatives verbindet und man im Internet soviele Horrorgeschichten darüber liest, aber das ist nichts wovor man sich fürchten soll und das heißt nicht, dass man etwas gruseliges erleben muss. Die Schlafparalyse machst du jede Nacht durch um dich zu schützen damit du nicht Schlafwandelst und dich verletzt usw. aber du bekommst nichts davon mit, weil sie erst einsetzt nachdem du das Bewusstsein verloren hast und es ist beim bewussten Einschlafen oft nur so, dass sie paar Sekunden anhält bis sich ein Traumbild vor deinen Augen bildet und du direkt in einen Traum einsteigen kannst. Viele die nichts negatives mit der Schlafparalyse verbinden empfinden sie sogar als angenehm. Für jemanden der sowas nicht kennt, kann es in der Tat beängtigend sein, wenn man merkt dass man sich nicht bewegen kann, aber man darf nicht in Panik geraten, sondern einfach ruhig bleiben und beobachten. Gerätst du in Panik, kann es erst recht passieren, dass du dir beängstigende Dinge einbildest, wenn du diese innere Erwartung hast, das da jetzt Gefahr droht, aber diese Angst davor musst du überwinden. Dir kann da nichts geschehen. Es gibt nichts wo vor du Angst haben musst. Techniken wie WILD auszuführen bedeutet auch nicht zwangsläufig, dass du die Paralyse miterleben musst. Richtige Schlafparalysen, wo Menschen einfach mitten in der Nacht aufwachen, treten nur bei Schlafsstörungen auf und sind oft sogar genetisch bedingt. Das muss dich nicht betreffen.

Versuch es weiter und verliere den Glauben daran nicht, dann wird es irgendwann passieren und desto öfter du es schaffst desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass es wieder funktioniert

Woher ich das weiß:Recherche

Exakt das Gleiche Dilemma durchlebte ich vor wenigen Wochen auch, doch gib nicht auf, du bist so nahe dran! Zuerst, empfehle ich dir, dir NUR RELITYCHECKS DURCHZUFÜHREN, WENN DEIN TRAUMMERKMAL ZU SEHEN IST, das heisst, wenn du dir angewöhnst nur bei roten Uhren den Check durchzuführen, träumst du irgendwann von roten Uhren. Des weiteren, ist deine jetztige Phase total normal. Dein "Geist" beginnt sich daran zu gewöhnen, dass du in deine Träume eingreifen zu versuchst. Bleib am Ball, und gib nicht auf, es erfordert jahrelanges Training, diese Kunst zu perfektionieren ;) Verträumte Grüsse X

Sorry für die Schreibfehler, hab ohne Brille auf meinem kleinen Handy getippt :)

0

ach was, ist doch nicht schlimm^^ danke fuer deinen tipp :) also ich wollt sagen, dass ich fast jede nacht von der schule traeume xD

0

Auch wenn du im Traum nicht durch die Reality Checks klar wirst, können sie trotzdem hilfreich sein, weil sie dein kritisches Bewusstsein trainieren. Bei mir ist das ähnlich: Ich mache auch Realtity Checks, aber im Traum werde ich meistens spontan klar. Ich glaube aber, dass die RCs dafür die Vorraussetzung sind.

Klarträume kann man verlängern. Das nennt sich Stabilisierungstechnik:

http://lucidpygar.blogspot.de/2012/10/klartraume-verlangern.html