Raus mit der Sprache! Wo habt ihr euren Spickzettel/Schummelzettel immer versteckt?

Das Ergebnis basiert auf 38 Abstimmungen

Schummelzettel? Habe ich nie gebraucht... 47%
wo anders hin.... 32%
Auf einen A4 Zettel alles Hinaufschreiben, und dann lernen, und den Zettel unter den Test legen. 8%
So was sage ich doch nicht... 8%
Im Bankfach unter irgendwelchen Büchern; Mappen oder sonstigen Dingen verstecken. 5%

23 Antworten

Schummelzettel? Habe ich nie gebraucht...

Alles im Paint aufschreiben (möglichst klein) mit der Schreibfunktion, dann als *.jpeg speichern. Dann aufs Handy ziehn (Nokia 6230i) und dann unterm Tisch gucken mit der Zoomfunktion für Fotos kann man alles lesen. Wenn der Lehrer fragt, was das war, dann sagt man einfach, dass man auf die Uhr geguckt hat.

Schummelzettel? Habe ich nie gebraucht...

Ich habe mich immer über die Mädchen geärgert, die ihren Schummelzettel früher in der Schule immer innen am Saum ihres Rocks befestigt haben. Das ist das sicherste Versteck; zumindest die Lehrer hätten sich da nie rangetraut, selbst wenn sie die Zettel dort vermutet hätten.

das ist der pure Neid! Dafür mußten wir uns auf die Schulklos setzen und ihr konntet stehen. Das ist dann ausgleichende Gerechtigkeit...lach

0
Schummelzettel? Habe ich nie gebraucht...

Ich war zum Glück immer recht gut in der Schule. Aber die Mädels hatten oft Spickzettel auf der Innenseite Ihres (Mini-) Rocks.

Ein Wunder das ich den Stoff nicht in dem Augenblick vergessen habe, wo meine Nachbarin gespickt hatte.

wo anders hin....

ooooch, da gibts die vielfältigsten Dinge... einfach in Größe 5 oder gar 4 drucken und dann:

  • auf dein Radiergummi kleben
  • in der Handfläche verstecken (einfach auf den Tisch legen und gut)
  • auf einen weißen Kulli drauf kleben (unglaublich, bei mir hat mal jemand mit einem solcherart präparierten Stift geschrieben und nicht gemerkt, dass da ein kompletter Spickzettel draufklebte!!)
  • wenn du einen durchsichtigen Kulli hast: einrollen und reinschieben. Gefahrenpotenzial gleich 0,5 , allerdings leidet die Lesbarkeit unter dem meist milchigen Plastik, sprich bei klaren Kullis eine gute Alternative
  • auf ein Löschblatt schreiben (wenn das im Heft liegt, erregt das kaum Verdacht) und das nachher im Abgebe-Gewusel rausnehmen
  • wenn viele Zettel auf dem Tisch liegen: Einfach stumpf als DinA-4 ausdrucken!!!
  • mit einem Kaugummi kanpp unter dem Tisch befestigen, sodass du es umknickst, wenn du dich mit dem Oberkörper vorlehnst
  • in einer Mathearbeit könnte man auch einen aufs Geodreieck kleben
  • und der beste, weil genialste Tipp, den auch Raccoon schon kennt: Spickzettel als Ettiket einer Flasche hermachen und stattdessen draufkleben!!
Schummelzettel? Habe ich nie gebraucht...

Hab ich nie gebraucht, weil ich ganz gut im Lernen war (und bin).
Aber ich hab mal einen Spickzettel für eine Freundin mit ihr gebastelt und der war echt gelungen: Wir haben den am Computer so zurecht gemacht, dass der aussah wie ein Etikett einer Flasche. Dann ausgedruckt und auf die Flasche geklebt (wir durften bei Arbeiten was zu trinken auf dem Tisch stehen haben). Sah sehr überzeugend aus und - hat funktioniert :)

Was möchtest Du wissen?