Ratte-einzelnd halten?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ich hab auch 2 Ratten :) Und es ist einfach so, dass Ratten sehr gerne kuscheln, sich gegenseitig putzen, kabbeln und spielen ... wäre eine Ratte alleine würde sie sich einsam fühlen .. und ein Mensch kann einer Ratte niemals so viel Aufmerksamkeit schenken, dass sie nicht einsam ist ;)

Die Frage ist zwar schon was älter aber ich möchte mal was dazu sagen... Als ich Rattenanfänger war (Februar dieses Jahres) hatte ich eine einzelne junge Husky-Dame gekauft. Sie war extrem verschmust, lief nie weg und ich bin - ich Depp - sogar mit ihr raus auf die Straße gegangen. Diese Ratte hatte ich 2 Monate. Die ersten Wochen waren noch sehr schön, sie hatte keinen Käfig sondern nur eine Plastikschale als Bett/ Klo und Futter- und Wasserschalen hatte sie auch. Irgendwann wurde das Bett zu ihrem Revier, sie schlief nachts eng an mich gekuschelt unter meiner Decke (auch wenn ich sie runter setzte), aber auch übern Tag saß sie gern im Bett versteckt. Ich merkte schnell, dass es ihr nicht gut ging, sie wurde immer apathischer mit der Zeit. Dann holte ich - weil ich auch las, man solle sie nicht alleine halten - eine zweite dazu, die etwas jünger war. Die war aber viel agiler, kuschelte nicht so gern und schlief nachts ohne mein Wissen unterm Bett, also allein...

Nach den 2 Monaten bin ich vor Schreck fast gestorben, als ich nach Hause kam und die Ratten nicht mehr da waren. Ich weiß nicht, wo sie hin waren, sie waren einfach nirgends in der Wohnung oder so... Das war alles sehr mysteriös. Seit dem habe ich mich sehr stark mit der richtigen haltung von Ratten beschäftigt und würde niemals wieder so einen Mist verzapfen. - Andariel und Amenti, es tut mir immer noch verdammt leid. -

Ich habe dann 2 Weiber gehabt (laut Zooladen eigentlich 2 Böcke, die Verkäuferin hatte zwar fachmännisch gucken wollen aber naja...). Diese beiden hatten es super gut, großen Käfig, gutes Futter, Gemeinschaft und ganz viel Aufmerksamkeit. Letztendlich sind beide aus mir unerfindlichen Gründen an Schlaganfällen gestorben.

Nun hab ich eine 5er-Gruppe von 5 Böcken. Trotzdem es "so viele" sind, sind sie immer noch etwas einsam, wenn man bedenkt, dass Wanderratten in Kolonien von bis zu 200 Tieren leben. Es ist verdammt schlimm, wenn eine Ratte nicht kuscheln kann. Aber es ist noch viel schlimmer, wenn sie mental vereinsamt, weil sie keine andere Ratte in ihrer Sprache ansprechen kann. Ratten sind sehr intelligent und müssen miteinander kommunizieren genau wie wir Menschen. Eine einzelne Ratte wird niemals so lange und so gesund leben wie eine Ratte im Riesenrudel mit ausreichend Platz und Beschäftigung (und Futter natürlich).

Hoffe, das gibt einigen zu denken.

Und weil ja viele so Verfechter gegen Zooläden sind: Wenn man Ratten nur von kleinen Läden holt, die ihre Ratten von Hobbyzüchtern beziehen, ist das ok. Vor allem, wenn man dann 2 Brüder oder Schwestern nimmt, die sich von Anfang an kennen. Besser sogar noch mehr... Man sollte nur nicht in diesen riesen Läden kaufen, die 20 mausgroße, 5 oder gar 4 Wochen junge Ratten in kleinen 20x20cm Glaskästen hält, wo die Tiere fast übereinander kriechen. Wenn man sicher gehen will, dann fragt man vor dem Kauf wo die Tiere her sind. Wird man nur unzureichend informiert, fragt man halt weiter, denn man hat ein Recht drauf zu wissen was man kauft. Werden Verkäufer dann unfreundlich, sollte man unbedingt vom Kauf absehen, genauso wenn man merkt, dass der Verkäufer lügt,nur um den Kunden zufrieden zu stellen.

Hallo, ganz einfach: Ratten sind sehr Sozial und brauchen den Artgenossen um Würdig Leben zu können! Sie brauchen die Nähe, Wärme, und das gegenseitige " für einander da sein" um Überleben zu können!!! Versetze dich mal in die Tiere: Eine Einzelhaltung würde bedeuten dass du als Mensch sein Einzigster Kontakt bist! Willst du als Mensch allein in deiner Wohnung Leben wollen ?? Ohne einen einzigen Kontakt zu anderen Menschen? Also: Genau so ist es auch mit Farb - Ratten, so der richtige Ausdruck für die Tiere.. Wer sich Tiere anschafft, egal welche, der sollte sich schon viel früher über die Artgerechte Haltung Informieren.. Die Tiere können sich ihre Besitzer nicht aussuchen, gerade deshalb sollten sie das allerbeste Zuhause bekommen, was man sich vorstellen kann!!! DU bist für IHR Leben verantwortlich, also behandel diese Tiere auch so, als gäbe es nichts wichtigeres als SIE !!! Ich Lebe seit 30 Jahren mit Tieren und sie stehen bei mir an erster Stelle, eben WEIL sie sich nicht selber versorgen können. Dafür bin ICH zuständig, weil ICH sie haben wollte !! LG, Claudia

imago 04.10.2010, 03:09

Der richtige Ausdruck für die Farbratten ist Rattus norvegicus forma domestica. Domestizierte Norwegische Wanderratte. Farbratten als solches gibt es nicht. Ansonsten DH!

0

Das Problem an der Sache ist, dass Ratten in der Natur eben auch in Gruppen leben und auch ein Sozialverhalten undter einander haben.

Dies ist sehr wichtig für ihr wohlergehen, damit sie auch in Gefangenschaft einigermaßen glücklich leben kann, braucht sie mindestens einen, besser mehr Partner- denn wie du schon erkannt hast, würdest du einer Ratte nichtdas Ohr auslecken.

Dü würdest ja auch nicht gerne aus deiner Falilie gerissen und dann ganz allein mit einem seltsamen Wesen leben wollen, dass so gar kein Mensch ist..! - oder?

Wenn du dich mehr über Ratten informieren willst, lege ich dir die Seite diebrain.de ans Herz.

Liebe Grüße, ich hoffe, ich konnte helfen.

Und was passieren könnte: Sie wäre unglücklich, und vlt. sogar agressiv o. ä. - wie gesagt: Lies diebrain.de!

upps-Fehler korrigieren.Hab EINZELN falsch geschrieben,ich DummerchenvormKopfHau

funnyanswers 01.10.2010, 22:55

das sollte nicht deine einzigste sorge sein

0

klar, die langweilen sich...Ratten NIEMALS allein halten...willst du allein in deinem Zimmer bleiben? für immer? bestimmt nicht

Ey Bitte,deine Antworten sind unnötig,dann schreib sie doch nicht rein.Das war ironisch gemein Mensch Mensch Mensch -.-

Was möchtest Du wissen?