Quer durch die Weser schwimmen gefährlich?

8 Antworten

300m ist doch zum Schwimmen keine Entfernung, ich bin über den Balaton rüber geschwommen, ca.1,5-2km. Aber 1. ist starker Schiffsverkehr und du kommst je nach Strömung 2-3km weiter unten raus und müsstest "nackt" zurück laufen! Also lass es lieber sein, denn eine Kollision kann den Tod bedeuten!

Lass es - viel zu gefährlich. Die Strömung kann dich ganz schnell unter Wasser ziehen - du hast keine Chance. Nicht umsonst gibt es durch derartigen Leichtsinn jedes Jahr immer wieder Tote.

Die Sommersaison 2019 hat nicht einmal richtig begonnen und es gibt deutschlandweit bereits zahlreiche Badetote zu beklagen. Diese Unglücke sind z.T. auf Unachtsamkeit und Leichtsinn zurückzuführen.

Der Versuch die Weser durchschwimmen zu wollen, wird dich mit mit hoher Wahrscheinlichkeit in die Statistik für das laufende Jahr einbeziehen.

Also, Finger weg von dieser dämlichen Idee.

Auf welcher Höhe denn? Wo ist die Weser denn 300m breit?
Irgendwo im Weserbergland wird das vielleicht gehen. In Bremerhaven ganz sicher nicht.

Ich frag mich nur was für Strömungen da sind und was passiert, wenn ein Schiff an einem vorbeifährt, nicht wegen einer Kollision, sondern ebenfalls ob es dann Strömungen gibt.

Offensichtlich hast Du überhaupt gar keine Ahnung, wovon Du da schreibst. Sei also bitte so vernünftig und lass es einfach. Die Strömungen in bestimmten Teilen der Weser sind auch ohne Schiffsverkehr für Dich nicht zu bewältigen.

LEBENSGEFÄHRLICH. Der Ebbstrom in Bremerhaven zum Beispiel beträgt bis zu 5 kn. Da kann niemand gegen schwimmen. Und wo ist die Weser denn nur 300m breit? Von Bremen bis zur Mündung auf jeden Fall nicht. Das ist mehr.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Was möchtest Du wissen?