Quecksilbersee, wie tief sinkt man ein?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ein Mensch hat näherungsweise die Dichte 1, würde bei Quecksilber also mit 1/13 seiner Masse versinken und der Rest würde sich über der Flüssigkeit befinden. Beim Standard-75 kg-Menschen befänden sich also ca. 6 kg unter dem Quecksilber, also etwa bis zur Mitte der Waden.

Gehen könnte man trotzdem nicht, weil man dauernd umfiele. Bei Wassereis hat man ja trotz der Rutschigkeit noch eine feste Oberfläche, aber selbst die fällt bei flüsigem Quecksilber weg. Kriechen könnte man schon eher, auch wenn man sich dazu auf allen Vieren in einer Mischung aus Händepaddeln und Balancieren fortbewegen müsste. Das würde wahrscheinlich ziemlich komisch aussehen.

18

Danke. Aber selbst wenn man umfiele müsste man doch drüberkrabbeln können, oder? ;)

0
47
@BlahBlahington

Ich stelle mit da vor, dass man mit einer Hand und den Beinen eine Art Dreibein baut, um nicht umzukippen. Die zweite Hand könnte dann paddeln.

0
3

Man könnte nicht drin stehen jedenfalls nicht ohne höllische Schmerzen. Der Druck den das Quecksilber auf deine Gliedmaßen ausübt ist so schmerzhaft, dass du dies gar nicht ertragen könntest.

0

Man sinkt so tief ein, bis man seine eigene Masse an Quecksilber verdrängt hat. Konkret hat dasgleiche Volume Quecksilber eine 13,5 fach höhere Masse als der menschliche Körper. Du sinkst ein bis zu einem 2/27tel deines Körpervolumens 13,5 ein. Schätze, das ist ungefähr bis zu den Knien. Alles unter der Annahme, dass das spezifische Gewicht des Menschen ungefähr eins ist.

Du würdest so viel an Quecksilber verdrängen, wie du wiegst.

Bei einem Körpergewicht von 70 Kilogramm und bei einer Dichte von 13,5 gramm/cm^2 (= 13,5 kg/Liter) würdest du etwa 5 Liter verdrängen, also etwa mit dem halben Unterschenkel eintauchen... Mit Hilfe von Abstützhilfen, damit du nicht umfällst, könnte ein Gehen möglich sein. Wenn du dich auf den Rücken legst, sinkst du nicht einmal einen Zentimeter ein...

Sinkt ein Schiff tiefer bei kaltem Wasser oder bei warmen Wasser?

Warmes Wasser hat glaube ich ne kleiner Dichte und eine kleinere Dichte hat einen kleinen Auftrieb und ein kleiner Auftrieb bedeutet ein größerer Tiefgang oder verwechsle ich was oder hängt das gar nicht von der Temperatur ab? Danke im Voraus :)

...zur Frage

Kann mir jemand sagen, wie tief der See "Teufels Tintenfass" in der Rhön ist?

...zur Frage

Auftrieb im Süßwasser und Salzwasser?

Ein Schiff befindet sich auf hoher See, wobei die Dichte des Meerwassers 1,03 g/cm3 beträgt. Das Schiff fährt dann in den Hafen ein. Die Dichte des Hafenwassers beträgt lediglich 1,00 g/cm3. Nachdem das Schiff 600 Tonnen Last abgeladen hat, liegt es genauso tief im Wasser, wie auf hoher See. Welche Masse hat das Schiff ohne die Ladung?

Ich habe mit dem Ansatz begonnen, dass die Auftriebskraft des Schiffes in den unterschiedlichen Gewässern aufgrund der gleichen Eintauchtiefe gleich ist, aber damit komme ich zur falschen Lösung, daher frage ich allgemein wieso die Auftriebskraft nicht gleich ist?

...zur Frage

Wie stark sinkt der Körper ins Wasser ein?

Der Auftrieb ist nur von Volumen des Körpers, Dichte des Fluid und Ortsfaktor abhängig sagt die Formel. Wenn ich jetzt aber einen Würfel und einen ganz flachen Körper mit dem gleichem Volumen habe, guckt der Würfel zB. zur Hälfte aus dem Wasser Un der flache Körper ist unter Wasser, weil er so flach ist! Warum?

...zur Frage

Umrechnung mmHg in bar?

Wie kann ich mmHg in bar umrechnen?

Umrechnung von mmHg in bar, wenn die Dichte von Quecksilber ρHg = 13,5 g/cm3 ist?

...zur Frage

Ab wann ist ein See tief?

Hallo.

Es würde mich limnologisch gesehen einmal interessieren, ob es eine Einstufung für die Wassertiefen von Seen gibt? Hierbei direkt, ab wann ein See als tief gilt? Es gibt ja flache Seen und auch tiefe.

Wie viel Meter tief muss ein See sein, damit er als ein tiefes Gewässer gilt?

Hängt es davon ab, dass sich ein Hypolimnion bildet? Also ob der See geschichtet ist oder das ganze Jahr vom Wind durchmischt wird?

Vielen Dank für eure Antworten.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?