Wenn du auch morgen noch sehr krank bist, unabhängig davon ob es Corona ist oder eine heftige gewöhnliche Erkältung, solltest du aus Rücksicht auf die Gesundheit der anderen Passagiere den Flug nicht antreten.

Und das solltest du dann auch nicht davon abhängig machen, ob du Geld zurück erhältst.

...zur Antwort

Ich mache das auch meistens. Habe bisher noch keine Schäden an Steckern oder Steckdosen bemerkt, die Kontakte halten ewig und meistens entsorge ich die Steckdosenleisten nur deswegen, weil der Kunststoff der Isolierung rissig wird. Allerdings gehe ich immer mehr dazu über, abschaltbare Steckdosenleisten zu kaufen.

Wichtig ist: Auch übers Telefonkabel können Überspannungen kommen und die Elektronik grillen. Wenn der Router also eh keinen Strom hat, schadet es nicht, auch noch das DSL-Kabel rauszuziehen.

...zur Antwort

Du sollst nur die Formel für S_0 angeben. S_0 ist die niederwertigste Ziffer. Wenn du ein paar mögliche Summanden hinschreibst und S_0 dafür händisch ausrechnest, kommst du sehr schnell darauf, dass du die meisten der Eingänge für ihre Berechnung gar nicht brauchst.

Tipp: Wenn ich die letzte Ziffer von 1234567+2345678 ausrechnen will, sind die Millionen gar nicht mal so wichtig ;-)

...zur Antwort

Wenn er nur im Standby fiept, wird eine Änderung an der Helligkeit nichts ändern. Dann ist die Hintergrundbeleuchtung ja abgeschaltet.

Ich vermute, dass das Netzteil aufgrund von Unterforderung fiept. Es ist darauf ausgelegt, dass seine Nennleistung abgenommen wird. Die mitgelieferten Netzteile sind üblicherweise gut auf das jeweilige Gerät abgestimmt, was die Leistungsfähigkeit betrifft: Mehr verfügbare Leistung erfordert teurere Bauteile, würde aber nichts bringen - und zu verschenken haben die Hersteller nichts. Wird weniger Leistung gefordert als möglich wäre, langweilt sich das Netzteil quasi und das im laufenden Betrieb unhörbar hohe Fiepen fällt dadurch in einen Frequenzbereich, den Menschen hören können. Schädlich ist das nicht, denn der Hersteller rechnet sicher nicht mit 24/7-Betrieb des Monitors.

(Interne Computernetzteile dagegen können sehr schnell sterben, wenn sie ohne Last betrieben werden, aber die sind ja fest eingebaut.)

Eine abschaltbare Steckdosenleiste hilft außer gegen das Fiepen auch gegen Überspannungen bei Gewittern, und senkt den Stromverbrauch (allerdings nur marginal). Die gibt es auch mit zusätzlich eingebautem Blitzschutz und einer Automatik: Ein Hauptverbraucher (der Computer) wird an eine bestimmte Dose angeschlossen, und erst wenn der mehr als z.B. 50 Watt zieht (der genaue Wert ist oft einstellbar), werden die anderen Dosen eingeschaltet.

...zur Antwort

Wenn du irgendwo hinfahren musst und zu deinem Wagen ewig weit laufen müsstest, kannst du ins Autohaus gehen und um eine Probefahrt bitten. Dafür wirst du keines der Werbeautos bekommen sondern ein anderes, außerdem fährt wahrscheinlich ein Verkäufer mit, allerdings kommt es darauf nicht an.

Das klappt zwar nur einmal und nur für den Hinweg, weil der Verkäufer die Karre sofort nachdem du aussteigst verärgert wieder zurückfährt und du ein Taxi oder die Öffis für deinen Rückweg nutzen musst. Aber mir wäre es das dumme Gesicht des Verkäufers wert.

...zur Antwort

Was sagt denn jemand, dem du vertraust (z.B. der neue Mann in deinem Leben, oder eine Freundin) dazu, dass du einen anderen

  • aggressiven, beleidigenden Mann
  • mit Drogenproblem

in deiner/eurer Wohnung schlafen lässt,

  • in der sich auch noch dein Kind aufhält?

Ich denke, du ahnst schon, was ich damit sagen will: Dass er (meiner Meinung nach) zumindest sein Drogenproblem und die Aggressivität erstmal in den Griff bekommen sollte, bevor er deine Wohnung wieder betritt. Das Kind würde ich ihm sowieso nicht mitgeben.

Aber wenn er trotz einer vorherigen Erklärung, was du von ihm erwartest, mal überraschend vor der Tür steht, solltest du auch tatsächlich bereit dazu sein, ihn draußen stehen zu lassen und gegebenenfalls auch die Polizei zu rufen. Wenn du das nicht bist, sind meine Ratschläge nur von sehr überschaubarem Nutzen.

Wenn du mit jemandem telefonieren möchtest, der dir absolut anonym direkt Rat geben kann: Telefonseelsorge Deutschland: 0800-1110111 (evangelisch) oder 0800-1110222 (katholisch) oder 116123 (aus: https://de.wikipedia.org/wiki/Telefonseelsorge)

...zur Antwort

Mal kurz abgesehen davon, dass jegliches Frisieren ruckzuck den Versicherungsschutz, die Möglichkeit in ein paar Jahren einen richtigen Führerschein zu machen, sowie eine Stange Geld und Zeit für die Verhandlungen und die Bestrafung hinterher kosten kann: Für eine nur um zehn Prozent höhere Geschwindigkeit, selbst wenn die legal wären, wär mir meine Zeit zu schade, die ich investieren müsste um die Umbauten vorzunehmen. Den Unterschied bemerkt man als Fahrer nicht einmal.

Allerdings bemerken die Bremsen den Unterschied. Die Geschwindigkeit geht quadratisch in die Berechnung der kinetischen Energie ein, die der Roller während der Fahrt mit Höchstgeschwindigkeit besitzt.

1,10*1,10=1,21

Die Bremsen haben also etwa 20 % mehr Verschleiß, was sich in entsprechend häufigerem Tausch der Beläge niederschlägt.

Du akzeptierst also höhere Kosten für einen nicht bemerkbaren Vorteil, und zusätzlich das Risiko erwischt zu werden.

...zur Antwort

Ich fahre gut damit, alles was die Topleveldomain ".ru" hat zu meiden. Da kommt jede zweite Spammail her. Deshalb halte ich das pauschal für eine Scam-Seite.

...zur Antwort

Das Problem sind immer noch die Grafikkarten. Die Bitcoin-Miner haben sie in den letzten Jahren im großen Stil aufgekauft, was die Preise getrieben hat.

Inzwischen hat China, wo die meisten Miner aktiv waren, das Bitcoin-Mining verboten. Dadurch sinken die Preise etwas, sind aber immer noch unverschämt hoch. Die 1000 Euro musst du aktuell ungefähr für eine gute Grafikkarte einplanen, dann darf der Rest des Rechners nichts mehr kosten.

Außerdem verkaufen viele Miner gerade ihre Hardware zum Listenpreis, was auf den ersten Blick attraktiv aussieht. Allerdings würde ich mir keine Karte kaufen wollen, die monatelang 24/7 unter Volllast lief.

Problem sind durch die neue Kryptowährung "Chia", die große Massenspeicher voraussetzt, jetzt die SSDs, die dadurch gerade teurer werden.

Was den Rest des Systems betrifft:

  • Ich bevorzuge AMD-Prozessoren gegenüber Intel. AMDs gelten als schneller bei demselben Takt und derselben Kernanzahl.
  • Ich rate zu mindestens 16, besser 32 GB RAM.
  • Unbedingt eine (M.2-) SSD als Bootlaufwerk verwenden, und da (nach Möglichkeit) bei Datendurchsatz und Größe nicht knausern.

Vermutlich fährst du besser, wenn du z.B. auf Ebay Kleinanzeigen nach einem gebrauchten Rechner fahndest. Der kann dann zwar nicht die aktuellsten Spiele in voller Detailtiefe mit 60 fps rendern, bleibt aber innerhalb des Budgets.

...zur Antwort

In aktuellen Battle Royale ist das vorgegebene Spielziel meistens, alle anderen zu vernichten. Allerdings ist mir mein eigenes Spielziel wichtiger: Fun.

  • Wenn ich eine neue Taktik ausprobieren will, ignoriere ich sehr oft die vorgegebenen Spielziele. Dafür gehe ich über Leichen, gerne auch über meine eigene.
  • Das tue ich auch, wenn ich merke, dass ich in der Runde sowieso zu nichts mehr werde (alle Medipacks verbraucht, noch ein Magazin und 20 Lebenspunkte). Einfach mal sehen, was geht.
  • Manchmal, wenn ich im echten Leben nicht die halbe Stunde bis zum ersten Platz Zeit habe, will ich nur ausprobieren, wie lange ich bei einem Dampfwalzenangriff überlebe.
  • Und manchmal entscheide ich spontan, jemanden im Nahkampf zu killen, der nichtsahnend direkt vor meiner Nase lootet, selbst wenn ich weiß, dass das andere sehen werden und es mich direkt im Anschluss den Kopf kostet. Eine Runde mit einem einzigen, witzigen Kill ist mir mehr wert als mit langweiligen Schusswaffenkills bis zum dritten Platz zu kommen und dann doch selbst erwischt zu werden.
...zur Antwort

Wenn sich das Abwasser aufgrund eines Hindernisses oder Überfüllung in der unterirdisch verlegten Abwasserleitung bis zum 7. Stock stauen würde, würden die Stockwerke EG bis 6 sich auch darüber beschweren (falls das Haus etagenweise Rückstauklappen besitzt) bzw. lautstark fluchen (falls es keine Rückstauklappen gibt...). Frage mal die Nachbarn unter dir, ob sie auch Probleme bemerken. Ich vermute, dass nicht.

Ich denke eher, dass das Unwetter ein zeitlicher Zufall ist und tatsächlich das kurze Stück Abwasserleitung von deiner Wohnung bis zum senkrechten Sammelrohr verstopft ist.

Einige mögliche Ursachen:

  • Dinge, die die Waschmaschine mit dem Abwasser entsorgt hat, haben sich angesammelt und einen Damm aufgeschüttet: Größere Textilflusen, Klemmbausteine aus Hosentaschen... Das setzt voraus, dass die Fremdkörperfalle der Waschmaschine kaputt ist, oder die Gegenstände so klein sind, dass sie die problemlos passieren können (Büroklammern könnten das schaffen). Die Falle solltest du vielleicht bei Gelegenheit inspizieren (Vorsicht, da kann eine ganz ansehnliche Menge Wasser rauskommen, selbst wenn die Maschine komplett abgepumpt haben sollte!).
  • Ausgehärtetes Bratenfett, das immer wieder über den Ausguss entsorgt wurde und über Jahre hinweg den Durchmesser immer weiter verschlossen hat, bis jetzt halt gar nichts mehr geht
  • Rückstände falsch eingesetzter Chemikalien zur Rohrreinigung sollen sich auch ansammeln und zu einem Hindernis verdichten können

Es gibt Rohrreinigungsdienstleister, die mit einem Endoskop in die Leitung blicken und so die Ursache erkennen können. Anschließend wird sie mit Reinigungsspirale oder speziellen Fräsköpfen beseitigt. Dein Vermieter kann einen beauftragen, aber falls der entdeckt, dass die Verstopfung dein Verschulden ist, kann es sein, dass du den Einsatz selbst zahlen musst bzw. der Vermieter dir die Kosten nachträglich in Rechnung stellt.

Günstiger wird es möglicherweise, wenn du dir selbst im Baumarkt so eine Metallspirale besorgst. Anleitungen gibt es zuhauf im Netz.

...zur Antwort
Bin beruflich gesehen von dem Führerschein abhängig.

Du wirst nicht vorsätzlich gerast sein. Demnach hast du das Schild übersehen (das "weitere" in "weitere Punkte" übersehe ich mal).

Entsprechend könnte es hilfreich sein, die Situation vor Ort nochmal genau zu besichtigen/zu fotografieren: Ist das Schild möglicherweise

  • abgedeckt, z.B. mit einer Tüte?
  • massiv verdreckt und dadurch unerkennbar?
  • durch ein Hindernis verdeckt, z.B. einen nicht zurückgeschnittenen Baum, oder war es durch einen LKW verdeckt, der auf dem Standstreifen stand?
  • gestohlen worden?
  • eines von sehr vielen Schildern, so dass es durch Reizüberflutung übersehen werden könnte? ("Schilderwald")
  • so locker in seinem Fundament, dass der Wind (oder ein falsch motivierter Ordnungshüter...) es zur Seite gedreht haben könnte?

Falls der Vorfall im Winter war:

  • War das Schild zugeschneit?
...zur Antwort
Mehr als 5 Jahre

Mein altes Smartphone hatte irgendwas um 5-6 Jahre gehalten. Zuletzt ließ es sich nicht mehr auf ein aktuelleres OS upgraden und seit einer Weile hatte es die Spiderapp, da war Zeit für ein neues.

...zur Antwort

Zwar weiß ich nicht, wie weit das Klonen von Menschen inzwischen ist, aber ich persönlich kann zu jedem Zeitpunkt nur auf einem Moped sitzen.

Spare es. Das gibt im Moment keine Zinsen auf dem Sparbuch und durch die Inflation verliert es Kaufkraft, ist aber immer noch besser als es unsinnig auszugeben. Oder kauf ein paar Aktien, falls du das Geld auf absehbare Zeit nicht brauchst (deine Bank berät dich sicher gerne).

...zur Antwort

Das kann am relativ schnell fallenden Luftdruck liegen oder (falls du dann draußen bist) an der sich verändernden Luftfeuchtigkeit und Temperatur. Manche Menschen reagieren stärker darauf als andere.

Möglicherweise spielt auch der Infraschall eine Rolle, den weit entfernte Gewitter erzeugen und der nicht unbedingt bewusst wahrnehmbar ist.

...zur Antwort