Prüfungangst - führerschein durchgefallen

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich habe 3 Jahre für den Führerschein gebraucht, weil ich Angst vor der praktischen Prüfung hatte.

Den Baldrian solltest du vielleicht weglassen, der nutzt nichts und kann unter Umständen sogar fahruntüchtig machen. (Müdigkeit, verlängerte Reaktionszeit usw.)

Mein Tipp wäre vor der nächsten Prüfung noch eine normale Fahrstunde zu nehmen, bei der noch eine dritte Person im Fahrzeug sitzt. Frag einfach deinen Fahrlehrer, ob das möglich ist. Mir hat das damals die Angst genommen, weil man sich so ein bisschen an die Prüfsituation gewöhnt.

animary 01.09.2013, 22:59

Habe mich von zwei apotheken beraten lassen wegen diesen Baldrian Tabletten, die meinten die würden mich beruhigen. und merke schon ein wenig. das mit den drei Personen im Auto habe ich jede stunde. wir müssen die vorigen Fahrschüler immer nach hause fahren. und da schalte ich die immer komplett aus. nur bei der Prüfung ging das nicht ;/ ich versteh das nicht. es war wie eine blockade

0

Also, vielleicht beruhig es dich, wenn ich dir sage, dass fast jeder den ich kenne, durch die erste praktische Gefallen ist, auch vor nervosität und weil da vielleicht eine schwierige Situation war. Du sagst dir in den Spiegel, dass du das kannst und auch schaffen wirst. Tu so, als wäre es eine normale Fahrstunde. Ich weiß nicht, ob du die zu den Baldrian Tropfen nehmen solltest, aber mir helfen immer 'Notfalltropfen'.

Ich hoffe ich konnte dir helfen, und ich bin mir sicher, dass du das schaffst :)

animary 01.09.2013, 22:49

Danke :) aber bei der Prüfung und davor habe ich auch versucht mir das einzureden dass das eine normale Fahrstunde ist, hat mir leider nicht geholfen :/ ich habe richtig gemerkt und auch im Rückspiegel gesehen das mich der prüfer beobachtet hat. & dann hat er mir nach meinem patzer dumme Kommentare gegen den kopf geschmissen

0
Bella177 01.09.2013, 22:54
@animary

Naja, vielleicht stellst du dir das einfach mal als Kopfkino vor und dann überlegst du dir, wie du die Situation hinbekommst. Am besten ignorieren, aber das ist leicht gesagt. Deshalb das Kopfkino, damit es so ist, als wenn du schon oft so eine Prüfung gemacht hättest :)

1

Hey. :)

Das tut mir leid zu hören, dass dir deine Angst da so einen Strich durch die Rechnung gemacht hat. Ohne die Hypnosesitzungen bei einem Heilpraktiker hätte ich meinen Führerschein wohl damals nicht bekommen. Er hat mir sehr geholfen. In den Fahrstunden lief das nämlich total gut, aber sobald ich hörte, dass ich bald zur Prüfung antreten könnte, begann ich damit, totale Rückschritte zu machen.

Die Notfalltropfen sind wirklich gut, jedenfalls achte darauf, egal was du nimmst, dass du auf keinen Fall zuviele Tropfen oder Tabletten schluckst. Auch wenn das pflanzlich ist, kann es sich negativ auf Körper und Konzentration auswirken. Dachte in der Nacht vor einer Prüfung: "Och, 'ne weitere Neurexan kann bestimmt nicht schaden." Am nächsten Morgen hing ich mit dem Kopf über der Toilettenschüssel. -.-

Ich wünsche dir auf jeden Fall alles, alles Gute. :) Du bekommst das bestimmt in den Griff. Jetzt weißt du ja schon mal wie so eine Prüfung abläuft und du kannst dich besser darauf vorbereiten. Sprich dir viel Mut zu, oder vielleicht könnte auch dir eine Hypnose helfen? Dort lernt man etwas, das man im Moment der Prüfung gut nutzen kann.

Viele liebe Grüße,

Kleine Wespe

animary 01.09.2013, 23:52

für eine Hypnose fehlt mir leider das Geld und die zeit zu :/

trotzdem vielen dank für deine antwort. ich hatte schon dran gedacht aufzugeben. weil wenn ich an die Prüfung denke wird mir mulmig

0
KleineWespe 02.09.2013, 00:03
@animary

Das mit dem Aufgeben kenne ich. Ich wollte das auch nicht mehr machen, aber wurde dann doch dazu ermutigt. Ist ja auch 'ne besch...eidene Situation mit dem Prüfer da hinten im Auto, trotzdem könnte ich mir vorstellen, dass auch er oder sie in manchen Situationen noch nervös wird. Auch Prüfer sind nur Menschen, auch wenn es manchmal schwierig ist, sich daran zu erinnern.

Meine Fahrlehrerin sagte mir damals, die Sicht der Prüflinge sei bei diesen Fahrten teilweise recht eingeschränkt, wenn man es mit dem Blickfeld in den Stunden selbst vergleicht. Jeder ist da aufgeregt. Lass dich nicht unterkriegen, es klappt bestimmt. Gib einfach nicht auf und glaube an dich. :)

0

Auch wenn es schwer fällt.. Man sollte die Prüfung einfach vergessen und dran denken, dass es nichts schlimmes ist. Am besten man ignoriert den Prüfer hinten auf der Rückbank und fährt einfach vorsichtig und konzentriert, wie immer.

Du bist nicht allein in dieser Situation! Früher oder später wirst du die Prüfung auf jeden Fall bestehen. Mach dir das klar: du bestehst irgendwann.

Viel Erfolg wünsche ich dir! :)

animary 01.09.2013, 22:53

vielen lieben dank :)

ich hoffe es sehr :/

0

Was möchtest Du wissen?