Prüfniveau vs. Prüfschärfe

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Maßgebend ist mit unter das in der Norm DIN ISO 2859-1 festgelegte Stichprobensystem, welches die AQL (annehmbare Qualitätsgrenzlage) als Ordnungsprinzip verwendet. AQL ist der maximale Anteil der fehlerhaften Einheiten in Prozent. AQL 1,0 bedeutet also das die Lieferung 1Prozent fehlerhafte Einheiten enthält.

Faustformel: Der geschätzte Fehleranteil der Grundeinheit sollte weniger als die Häfte der AQL, bei 1Prozent sind das < 0,5 Prozent betragen.

Bei einer Prüfanweisung n - c/d = 80 - 2/3

ist 80 die Größe der Stichprobe, 2 die Annahmezahl und 3 die Rückweisezahl. Bei 2 gefundenen Fehlern in der SP ist die Lieferung noch anzunehmen und bei 3 zurückzuweisen. Die AQL bestimmt dabei die Annahme und die Rückweisezahl. Je nach Größe des Losumfanges bestimmt das Prüfniveau die Größe der Stichprobe und indirekt die Annahme- und Rückweisezahl, welches sich nach der Größe der Grundgesamtheit richtet.

Als besondere Prüfniveaus sind S-1, S-2,S-3 und S-4 möglich. Alls allgemeine Prüfniveaus sind I, II, und III möglich.

Bei sehr guter Produktqualität kann man den Stichprobenumfang noch weiter reduzieren. Man nimmt dann Lose ohne jede Prüfung an. Dies wird dann als

Skip-Lot

bezeichnet. Dies setzt jedoch hohes Vertrauen vorraus und sollte nicht generell, sonder je nach Los und Erfahrung mit dem Lieferanten entschieden werden. Dabe sollte die Verteilungsart der Grundgesamtheit der Normalverteilung entsprechen. Ein Indiz das dies nicht der Fall sein könnte, wären beispielsweise systematisch schwankende Mittelwerte und Standardabweichungen, Welch ausserhalb der Vertrauensgrenzen liegen.

Ein Beispiel in Excel ist in

www.programmierer-forum.de

zu finden. Die Makros müssen dabei verarbeitet werden können, dürfen also nicht blockiert werden. Eine entsprechende Einstellung dies je nach Fall entscheiden zu können, ist im Excel selber vorzunehmen. Ich habe dies damals programmiert, um mich so besser auf die Prüfung als Qualitätsassistent und Qualitätsfachkraft der DGQ vorzubereiten.

Trotzdem: No warranty!!

Viel Spaß beim Testen!!!

Was möchtest Du wissen?