Problem beim einstellen der Geschwindigkeit meines Plattenspielers

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

ach komm, maltodextrin, so schlimm is das nicht. laß dich nicht verrückt machen. ne leichte abweichung hört kein mensch. da haben die anderen kommentare recht. du kannst ja mal 1 versuch machen: dreh den regler ganz extrem + versuche die abweichende tonhöhe zu erkennen. du wirst nix hören. das geht nämlich nur beim A-B vergleich. meine erklärung für die abweichung(akademisch): die nadel legt im inneren bereich weniger strecke zurück, somit ist die belastung(auflagegewicht),gerechnet aufs ganze, kleiner.

liebe analoge grüße udowilly

ps.denke soeben an die 70er jahre.da waren o.g.proble- me noch die kleineren. was haben wir getiftelt: ten- nisbälle unter die boxen. lenco-clean-ja oder nein(son röhrchen mit bürste und gefüllt mit alkohol)dann kam die dicke-kabel-diskussion und dann die CD.(das wars dann)

Lenco-clean hatte ich auch! einmal ... immer das Röhrchen, sonst nach dem Trocknen Kraaaaatzen! (mit destilliertem Wasser abwaschen) Plattenspieler an die Wand - sicher is sicher ;-)))

0
@Cliff

Hallo Cliff, das stimmt mit dem "an die Wand". Kommt aber auf den Fußboden an. Im Neubau mit dem Beton isses nicht so wichtig, aber der alte Holzfußboden ist tödlich

0

Ich kenne das Gerät nicht, vermute aber mal, dass es sich um einen direkt angetriebenen Spieler mit eher leichtem Plattenteller handelt (Schwungmasse!).

Wenn sich die Punkte nur leicht bewegen, ist die Schwankung wahrscheinlich nicht hörbar, lässt sich aufgrund der Bauart vermutlich auch nicht vermeiden. Ich würde in dem Fall die Geschwindigkeit justieren, wenn sich die Nadel in der Mitte einer LP befindet (und mitten in einem Musikstück); das ergäbe eine minimale Schwankung um einen Mittelwert.

Wichtig ist, welche Ansprüche du an die Wiedergabequalität stellst (ob die Musik durch die Schwankung beeinträchtigt wird).

Vorweg 2 Fragen: wie alt ist der Pl-spieler und nach welcher Betriebszeit ändert sich die Geschwindigkeit? Bei einfachen Riemenbetriebenen Geräten wirst du immer mit leichten Geschw-änderungen rechnen müssen! Bei meinem Technics SL 1310 MK2 könnte ich zur Not auch noch eine Töpferscheibe betreiben... echt!

Es muß etwas mit der Reibung zu tun haben, die zurm Mitte der Ülatte etwas zunimmt.

Wie hört sich die Musik denn an? Wird sie schneller und höher, oder bleibt sie normal? Bei letzterem würe ich mir die Bedienungsanweisung noch mal durchlesen. Bei ersterem nen neuen Plattenspieler kaufen!

Was möchtest Du wissen?