Probezeit - Berufsfachschule nicht bestanden und jetzt?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Och, dann würde ich Nichtchen mal sagen, dass sie vielleicht mal aus ihren kleinen rosaroten Zuckerwatteträumen aufwachen und in der Realität ankommen soll. Ohne Mittlere Reife wird sie später darauf hoffen können, eine Arbeitsstelle in einem Altenheim zu bekommen. Jetzt hat sie die einmalige Chance trotz ihrer schulischen Probleme nur ein halbes Jahr zu verlieren und durch ein paar Praktika in diesem Bereich nachher gute berufliche Möglichkeiten zu bekommen. Wenn man so früh in der Schule schon so große Probleme hat, sollte man ganz kleine Brötchen backen und nehmen, was man kriegen kann- dazu muss man auch ab und an mal, was machen, was nicht ganz so viel Spaß macht. Ihrer Persönlichkeitsentwicklung wird es jedenfalls sicherlich nicht schaden, solche Praktika zu absolvieren. Ich meine, du als Tante wirst ihr da nicht den Marsch blasen können, aber ich gehe mal davon aus oder hoffe zumindest, dass ihre Mutter ihr nicht erlauben wird, ein halbes Jahr zu Hause rumzuhängen, also wird sie es wohl ohnehin machen, wa?

Vielen Dank, genau meine Meinung - das Leben ist eben kein Wunschkonzert - sie ist jetzt ein bisschen sauer bis zickig mit mir...

0

Soll sie mal machen. Als Physiotherapeutin wäre sie auch in Altersheimen und vor allen Dingen in Kliniken eingesetzt worden. Das Berufsfeld ist so. Evtl. liegt ihr dann eine Handelsschule o.ä. mehr.

Danke für die Antwort. So ungefähr habe ich ihr das auch gesagt, Handelsschule will sie aber auch nicht - mal sehen was ihre Eltern in Bewegung bringen.

0

Ja da hat Nichtchen Pech, entweder macht se Praktika oder wartet noch ein halbes Jahr und fängt dann nochmal an

Danke für die Rückmeldung, ein halbes Jahr warten und dann nochmal anfangen, wird nicht klappen, die bisherige Berufsfachschule wird ihr nicht noch einmal eine Chance geben! Wer so wenig für die Schule macht, hat ja eigentlich auch nicht das Recht, jemanden der froh wäre dort unterzukommen, den Platz weg zu nehmen.

0
@J1991J

naja es gibt ja nich nur die eine Schule aber du hast schon recht und in der heutigen Zeit wo diese Rotzkinder (sorry das ich das so sage) nur noch mit den Samthandschuhen angefasst werden dürfen is klar das da nix gescheites raus kommt. In meiner Jugend hat man noch den Fernseher abgenommen bekommen,Computer und Handys gabs da noch nicht. An Stelle ihrer Eltern wäre das Zimmer des Nichtchens Elektronikfreie Zone, das Handy eingezogen und rausgehen auch nur noch bis 22 Uhr

0
@Mawa2007

Hallo, raus gehen darf sie jetzt erstmal gar nicht, ihr Handy ist schon seit Wochen weg, den PC darf sie nur noch zum recherchieren für die Schule benutzen (unter "Aufsicht") , soweit waren ihre Eltern schon... Nun melden ihre Eltern sie einfach in der Berufsfachschule für Sozialpflege an, dann wird sie schon kapieren, dass sie was machen muss meinen sie ... (ich hoffe es jedenfalls für die Eltern - irgendwie tut sie mir ja leid - eben "jung und dumm" - ein bisschen so waren wir wohl alle mal) Danke nochmals...

0
@J1991J

ein bisschen schon aber so langsam hab ich das Gefühl unsere "Zukunft" wird immer dümmer. Wenn man denen den Taschenrechner wegnimmt sind se hilflos, Kopfrechnen schwach bis mangelhaft, Pünktlichkeit???? kennen die nicht mehr, Anstand???? Kann man das essen! Armes Deutschland

0

sie soll nutzen was sie bekommt sonst wird das gar nichts mit ihrer bildung!

Danke für die Antwort. Ich stimme zu, JETZT MUSS sie nehmen was sie kriegen kann, sonst ist der Zug endgültig abgefahren. Ich hoffe sie kapiert es bevor es auch dafür zu spät ist.

0

Was möchtest Du wissen?