Pro und Contra für Fossile Brennstoffe?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Moin,

 

Nachteile:

- nicht unendlich vorhanden bzw. dauert es in anbetracht des menschlichen Alters extrem lange bis wieder neue Vorräte entstehen

- belasten relativ stark die Umwelt (CO² zB)

 

Vorteile:

- die Energiegewinnung ist relativ gut steuerbar. Produktion lässt sich verhältnismäßig gut hoch und runterfahren.

 

Was das preisliche angeht kann ich jetzt nichts sagen, kann mir aber nicht vorstellen, dass die Kosten extrem hoch sind.

sie sind endlich. das ist wohl der größte kritikpunkt. sonst fallen mir keine mehr ein. nur dass sie auch schädlich für die umwelt sind und wenn irgendwo eine ölplattform wieder mist verursacht, dass das ganze meer verschmutzt ist

1. Beim Grillen ist die Holzkohle ganz praktisch.

2. Ich heize noch mit Öl, weil das praktisch ist.

3. Das ist aber sehr schlecht für das Klima. Weil die Chinesen jetzt so viel Kohle verbrennen, wird das Sommer-Eis auf dem Nordpolarmeer jedes Jahr dünner. In den letzten fünf Jahren hat die Dicke von 1,7 auf 1,0 Meter abgenommen. Spätestens in 8 bis 12 Jahren ist es im Sommer komplett eisfrei. Dann erwärmen die Sonnenstrahlen das Nordpolarmeer, also auch den Nordpol.

4. Zu wenige Menschen wissen, dass Grönland 166mal auf alle Ozeane passt. Und, dass die Gletscher von Grönland im Durchschnitt 1 500 Meter dick sind. Wegen des wärmeren Nordpolarmeeres wird sich um Grönland ein Meeresklima bilden. Dann schmelzen die Gletscher schneller als gedacht.

5. Zu wenige Menschen haben bisher 1 500 Meter durch 166 geteilt. Da kommt neun Meter heraus. Die Ozeane steigen demnächst aber nur um sieben Meter, weil viele Küsten von Grönland schon heute eisfrei sind.

6. Beim Anstieg aller Ozeane um sieben Meter müssen nicht nur Hamburg und Bremen umziehen. Das wird sehr viel Geld kosten.

7. Diese Drohung hilft uns aber, die Chance der Energie der Zukunft zu ergreifen. Googel bitte einmal Magnetmotor, Raumenergie oder Neutrino. Ich persönlich fördere finanziell die Entwicklung eines Magnetmotors. Geh mal auf meine Website www.ahlers-celle.de und googel mal herrensteinrunde sowie erfinder-haus. Unsere Magnetmotoren produzieren die kW/h zu einem Selbstgestehungspreis von unter einem €-Cent. Wir müssen derzeit noch 21 Cent an die Atommafia bezahlen, einschließlich 19 % Mehrwertsteuer. Weil unsere Politiker auf das viele Steuergeld nicht verzichten wollen, unterstützen sie die Magnetmotoren mit keinem € Steuergeld. Wählt sie ab !!! !!! !!!  Und beschwert Euch bei den Redakteuren, weil sie nicht darüber berichten. Die müssen doch nicht dumm bleiben.

Deine Werbung ist hier absolut fehl am Platz!

1
  1. Holzkohle ist regenerativ weil direkt aus Holz gewonnen und nicht fossil.
  2. Was soll ein Magnetmotor sein? Jeder Elektromotor basiert auf dem Prinzip von Magnetissmus und Induktion.
  3. Ihr Pseudowissenschaftler mit null Ahnung solltet euren........ für euch behalten. denn es gibt leute die das glauben, und somit verdummt ihr unsere Gesellschaft. Ist das euer Anliegen? Da reden Leute über grundlegende physikalische Sachen, die warscheinlich noch nichtmal eine Bäckerlehre abgeschlossen haben.
0

Was möchtest Du wissen?