präsentation über pilot

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das kommt darauf an wo Du Pilot werden möchtest. 1. Lufthansa , Verkehrsfliegerschule : Abitur , Alter bei der Bewerbung zwischen 17 und 28 Jahre, bestehen des Eignungstests und dann 2 Jahre Ausbildung. Die Ausbildung findet an der Verkehrsfliegerschule der Lufthansa im Bremen statt. 2. Bundeswehr . Offizier und Militärpilot, Alter 17 - 24 bei Einstellung mind. mittler Reife und Berufsabschluß od. FH - Reife od. Abitur , 15 Jahre Verpflichtungszeit bei der Bundewehr. 3.Swiss - Air , Alter zwischen 20 u. 33 , mind Hauptschulabschluss und mind. 3 Jährige Berufausbildung mit Abschluss od. FH- Reife bzw. Abitur , sehr gute Deutsch und Englischkenntnisse , Ausbildungszeit 18 Monate. Die Ausbildung findet in Zürich / Schweiz statt, ist aber auch für nicht Schweizer offen. 4. Bundespolizei: Hubschrauberpilot im mittleren Diesnt ; mittler Reife alter zwischen 16 und 24 , 2, 5 jährige Ausbildung im mittleren Polizeidienst und dann Spezialisierung zum Hubschrauberpiloten od. Abi ( FH - Reife ) Ausbildung im gehoben Polizeidienst , 3 Jahre und dann Spezialisierung zum Hubschrauberpiloten , Alter bei Einstellung mind. 18 und höchstens 32 Jahre. www.bundepolizei.de. 5. Privat Flugschulen, kein bestimmter Abschluss vorgeschrieben, jedoch gute Kenntnisse in Math und Englisch, Ausbildung muß selbst finanziert werden mind. 60 000 Euro, Mindestalter 18 Jahre , Ausbildungzeit ca. 2 Jahre . Alle die Angabe beziehen sich auf Berufpiloten. Es ist möglich privat für eine kleine Manschine eine Pilotenlizenz ab 17 Jahre für ca. 5000 Euro für Hobbyzwecke zu erwerben, so wie jeder mit 18 privat den Autoführerschein machen kann.

Die Aufgabe bei einer Fluggesellschaft ist das sicher Führen eines Verkehrsflugzeuges, sowie das erstellen eines Flugplanes. Bei der Bundwehr bist Du in erster Linie Offizier und un erst in II. Linie Pilot, die Aufgabe ist Landesverteidigung. Bei der Bundepolizei bist Du Polizist und fliegst Streife an Bahnstrecken od. über wichtigen Gebäuden. Das besondere am Pilotenberuf ist, dass Du mit Technik und Menschen gleichermaßen zu tun hast und es kein normaler Beruf ist in welche Du von 7 bis 17 arbeitest. Bei Verkehrsfliegerin kommt noch hinzu, dass Du in der Welt herumkommst und fremde Länder siehst, meist aber nur die Flughäfen und Hotels dort.

0
  1. Linienpilot: Hochschulreife, Fachhochschulreife reicht nicht aus (bei der Lufthansa). Bei privaten Ausbildern kann man auch mit mittlerer Reife Pilot werden (gab sogar mal einen Fall mit Hauptschulabschluss, ist aber extrem selten) Privatpilot: soweit ich weiß keinen
  2. Linienpilot: ATPL Privatpilot: PPL
  3. allgemein: Flugplanung, Briefing, Debriefring Linienpilot: nach dem Take-Off ist er der Chef an Board und hat dementsprechende Aufgaben.
  4. Das kannst Du Dir selbst beantworten.
  1. Abitur
  2. Eine Pilotenausbildung
  3. Yeas
  4. WTF!?

Was möchtest Du wissen?