Pizzateig nicht dick genug

2 Antworten

40° ist für einen Hefeteig ziemlich warm. Der Teig geht natürlich schnell auf und kriegt dann "Übergare". Das bedeutet, daß der Teig das Gas, was beim Gehen entsteht nicht mehr halten kann und in sich zusammenfällt. Da das Teiggerüst schon so überdehnt ist, geht er auch im Ofen nicht mehr auf.

Die Lösung ist eigentlich ganz einfach: Bevor du den Teig gehen läßt, knete ihn sorgfältig, daß er ganz glatt und weich ist. Dann laß ihn bei 22 - 25 ° eine Stunde gehen und rolle ihn aus. Dann laß ihn nochmal eine halbe bis Stunde in Ruhe und belege ihn dann. Dann geht er auch besser auf. Bei 300 g Mehl sind dann 2 cm Bodenhöhe kein Problem.

Das Teigvolumen sollte sich nach der ersten Ruhezeit etwa verdoppelt haben.

0

Nimm frische Hefe löse sie in 1/8 warmen Wasser und 1/8 kalter Milch auf

Erst Mehl dann Hefe und die restlichen Zutaten dazugeben

Mit der Hand kneten kneten kneten bis nichts mehr klebt

Schüssel abdecken mit ein Geschirrtuch und bei 20Grad Umluft eine Stunde gehen lassen

Teig ausrollen und mit einer Gabel in 3-4cm Abständen einstechen.. Dann kannst du belegen tadaaaaaa

Viel Glück

Was möchtest Du wissen?