Pizzapreise

12 Antworten

Die Preise in der Gastronomie SIND leider sehr hoch - AAAABER: können sich viele noch daran erinnern, dass es noch nicht so lange her ist, das ausser Haus etwas zu essen 'etwas besonderes' war, das nicht sehr oft stattfand? Dafür hat man dann auch mehr Geld ausgegeben, weil es nicht etwas alltägliches war - heute ist 'essen gehen' statt 'essen machen' eine Selbstverständlichkeit geworden, über die man nicht mehr nachdenkt. Wenn sich aber die Verbraucher jetzt wieder mehr bewusst werden, dass sie genaugenommen die Gastronomiebetriebe im Prinzip nicht unbedingt benötigen, dann kann aus dem 'Essen gehen' auch wieder etwas 'Besonderes' werden, dass man dann seltener hat, es dann aber auch wieder geniesst.

Das hätte zwar zur Folge, dass einige Gastronomiebetriebe schliessen müssten - aber da kommt sowieso noch einiges in dieser Richtung auf die Wirte zu, denen das "Rauchverbot" den Umsatz halbiert (oder noch schlimmer).

Ich kann Deine Beobachtung nicht teilen. Ich habe mir die letzten Jahre das Essengehen oft verkniffen, auch weil die Menüs immer teurer geworden sind.

Jetzt, wo man endlich nicht mehr beim Essengehen vollgequalmt wird, werde ich einen neuen Anlauf wagen.

0

Eben! Aus anderen europ. Länder mit Rauchverbot hab ich auch nix vom großen (Gaststätten-)sterben gehört. Is also blanke Spekulation. Ich habe mir schon seit den späten 70ern oft das Ausgehen in stinkige Lokale verkniffen. Einigen die wegbleiben, könnten viele gegenüber stehen, die neue Unsatzbringer sind.

0

Für 10,90Eur.Pizza ist wirklich nicht grade billig.Aber es kommt auch drauf an was du alles auf deiner Pizza drauf haben wolltest.Eine Margarita z.b kostet in Hagen 4 Euro fast bei jeder italiener(ausgenemmen große Lieferanten wie Holla Pizza o. Schmuckwerk Pizza usw.)Ich bevorzuge aber meine Stammpizzeria in der Boeler Str 21 in HAgen,bei Gianni da kostet von Mon. bis Mitw. fast jeder Grosse Pizza 5 Euro.Es Schmeckt auch sehr gut da.

Dass die Preise in der Gastronomie besonders angestiegen sind, ist nicht neu. (Dort bündelt sich der Preisanstieg aus sehr vielen verschiedenen Bereichen) Wir verkneifen uns das Essengehen deshalb sehr häufig, auch wenn es nur eine Pizza wäre. Das, was man dafür selbst gekocht auf den Tisch bringen kann, steht in keinem Verhältnis.
Pizza für 22DM? Das war doch die Gigante, die nicht durch die Tür passte, oder?

ja. jetzt heißt die normale pizza jumbo und die kinderpizza single

0

Ja, das ist einne Frechheit (wenn ich Wucher sage, bekomme ich wahrscheinlich eine Klage). Und wenn ich dann diese alberne Alibi-Ausrede noch höre, dass ja auch die Rohstoffe und die Löhne gestiegen sind, werde ich noch saurer. Wo steht denn z. B. geschrieben, dass Preiserhöhungen (+ zusätzliche Gewinnmarge) grundsätzlich voll an den Endverbraucher weitergegeben müssen? Sie sind doch eher eine Herausforderung, Betriebsabläufe zu optimieren.

Daran sieht man, dass du wohl kein Unternehmen hast. Willst du aufgrund zu geringer Einnahmen deine Leute entlassen oder weniger bezahlen? Und Einkaufen kannst du dann irgendwann auch nicht mehr, weil du nicht genügend eingenommen hast. Wenn du für ein rohes Schnitzel schon 2 € im Einkauf bezahlst, für wieviel willst du es dann verkaufen?

0
@Katzentatze

Ich habe ein sehr gut funktionierendes Unternehmen mit 27 qualifizierten Mitarbeitern. Und, du wirst lachen, ich habe deshalb soviel Erfolg damit, weil ich Geschäftsabläufe anderer Unternehmen (meist allerdings große) optimiere. Ich stelle immer wieder fest, wie wenig diese Unternehmen an sich, aber umso mehr an den Verbraucher als ersten Gewinnbringer denken.

0
@Knowledge

Einen Gastronomiebetrieb? Wir reden hier über die Gastronomie. Wie willst du denn als kleiner Gastrobetrieb z.B. das neue zigtausend teure Kühlhaus bezahlen, dass neuerdings für Fisch Pflicht ist? Als gutes Fischrestaurant keinen Fisch mehr anbieten? Mitarbeiter entlassen, den Service, den die Kunden wollen streichen damit sie nicht wiederkommen?

0
@Katzentatze

Das trifft auf alle Betriebe zu (ich habe auch ein paar Gastronomiebetriebe als Kunden). Wenn du dafür bezahlst, komme ich auch gern zu euch.

0

Ich mach mir die Pizza selbst, da habe ich das Preisproblem nicht. Teig wird auf Vorrat gemacht und eingefroren, das Tomatenpüree für die erste Lage wird in kleinen Twist-Off Gläsern eingekocht.

Bei der Auflage wechsel ich zwischen Meeresfrüchten, Thunfisch und Salami. Also alles das, was uns am besten schmneckt. Das gild natürlich auch für den Käse.

Was möchtest Du wissen?