Pilze züchten ohne zuchtset

3 Antworten

Am einfachsten klappt Austernseitling oder Shiitake auf Laubholz. Am besten Laubholz mit dicker, stabiler Rinde verwenden, wenn die Rinden nämlich abfällt ist der Ertrag sehr gering bzw. beim Shiitake gleich null. Daher lieber kein Buchenholz, sondern besser Eiche, dicke Birkenstämme bzw. -äste, Ahorn oder sonstiges Laubholz mit dicker, stabiler Rinde.

Die Pilze beeimpfst Du am besten im Mai oder Juni mit Impfdübeln, ein guter Lieferant ist Thomas Pfister (www.fungi.at), er liefert auch nach Deutschland. Wie das funktioniert kannst Du auf der Seite shiitake.de gut nachlesen. Empfehlenswert ist auch der Samtfussrübling/Winterpilz der im Winter wächst und sehr gut schmeckt. Allerdings weiß ich nicht wie hoch die Erntemengen da sind!

Die Kultur des Shiitake unterscheidet sich ein klein wenig von den anderen Pilzarten, das kannst Du aber genau auf der beschriebenen Seite nachlesen! Der Shiitake schmeckt übrigens hervorragend!

Bis die ersten Pilze wachsen dauert es auf Laubholz übrigens in der Regel 2 Jahre, dann kommen sie aber ziemlich sicher und dann auch mehrere Jahre lang! Ach ja, ganz wichtig - unbedingt zur Erntezeit regelmäßig die Schnecken killen!

Viel Erfolg!

Johannes

Hallo,

daß ein solchermaßen entnommenes Myzel dann zuhause Fruchtkörper treibt ist eher unwahrscheinlich, da viele Pilze in Symbiose mit den umgebenden Bäumen leben und auch nur mit diesen Bäumen (Birkenpilze, Steinpilze, Trüffel etc.). Das heißt, diese Bäume wollen sie dann auch immer bei sich haben, um sich wohlzufühlen. Nicht umsonst werden für die häusliche Pilzzucht nur einige wenige Sorten angeboten (z. B. Shiitake, Austernseitlinge, Champignons), die sich dafür eignen und anspruchsloser sind. Gut möglich ist auch, daß Du durch die Entnahme von Myzel nicht nur keine Pilze zu Hause bekommst, sondern daß auch das Stammyzel im Wald vertrocknet. M.R.

naja gehen wir mal davon aus das ich zum beispiel myzel vom champignon entnehme, wäre es dann möglich

0
@gollnir

Das wäre wahrscheinlich möglich. Morchelmyzel aus Rindenmulchsäcken wächst auch weiter, überlebt aber nicht lange. Wenn Du Champignons züchten willst, besorge Dir die Sporen von einem. M.R.

0