Pillenpause mal auslassen?

5 Antworten

Ist im Normalfall in Ordnung, man sollte es halt nicht ständig machen. Am besten beim nächsten Termin mit deinem Frauenarzt mal drüber sprechen, aber für solche Fälle wie z.b. Urlaub ist das voll ok.

Das solltest du vorher mit deinem Frauenarzt absprechen.

Hallo,

das ist eigentlich nie ein Problem. sollte auch in der Packungsbeilage stehen.

Es gibt viele Ärzte die sogar einen Langzeitzyklus von 6 Monaten (also 6 Packungen hintereinander) unterstützen, wenn man während der Periode z.B. zu Migräne tendiert. Die "Hormonentzugsblutung" ist keine natürliche Periode. diese hat gar keinen biologischen Sinn. man wollte mit der Pille aber den normalen Zyklus nachahmen.

Es könnte aber sein, dass du kleinere Zwischenblutungen bekommst. aber auch das steht meistens in der Packungsbeilage.

Wenn dir der Arzt nichts gegenteiliges gesagt hat und in der Packungsbeilage deiner Pille nichts dazu steht, kannst du das machen und der Schutz bleibt erhalten.

Klar, das ist kein Problem.

Aber es besteht doch die Möglichkeit, dass Nebenwirkungen verursacht werden können, oder?

0
@Tinaleinchen

Nebenwirkungen orientieren sich nicht an der Pause. Es wäre möglich, dass du leichte Zwischenblutungen bekommst, muss aber nicht sein. Grundsätzlich spricht nichts dagegen, die Pille auch mal 'durchzunehmen'. Haufenweise Frauen machen das so, weil 'es' einfach nicht immer passt. Sei froh, dass du die Regel damit wenigstens ein bisschen steuern kannst, wo sie doch sonst gern tut und lässt was sie will^^

0

man! die regel und die pilleneinnahme bedeuten einen gewissen rythmus. lass das sein mit experimenten!

Man kann sich ja auch mal normal ausdrücken..

0

der "rhythmus" der Pille ist auch nur gefälscht und künstlich herbeigeführt... wenn man schon die pille nimmt, dann greift man so oder so in den normalen rhythmus ein. und ein "experiment" ist das auch nicht. jede 2. Frau verschiebt mit der Pille die Blutung. das ist jetzt nichts außergewöhnliches...

0

Was möchtest Du wissen?