Pille heimlich weglassen...

Support

Liebe/r Wuermchen01,

gutefrage.net ist eine Ratgeber-Plattform und um einen Rat scheint es Dir nicht zu gehen, oder? Wenn Du die Community besser kennen lernen möchtest oder Dich die Meinung der Community interessiert, kannst Du solche Fragen gerne im Forum unter http://www.gutefrage.net/forum stellen.

Bitte beachte zukünftig unsere Richtlinien unter http://www.gutefrage.net/policy. Deine Beiträge werden sonst gelöscht.

Vielen Dank für Dein Verständnis!

Herzliche Grüße

Oliver vom gutefrage.net-Support

30 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

ach weißt du, sie sollte die Pille weglassen und es ihm sagen. Dann kann er für die Verhütung sorgen.
Will er wirklich keine Kinder, kann er etwas dagegen tun, will er 'irgendwann' Kinder, dann soll er planen und wenn ihm die Kondome zu dumm geworden sind, dann wird es sowieso eine Entscheidung geben.
Wenn sie gerne Kinder will, dann ist es nicht fair ihr die Verantwortung für die Verhütung zu übertragen.
Nur heimlich sollte sie es nicht tun, aber was ist dabei, wenn sie es offen tut?

Genau das ist das, was ich meinte...klar, dass es unfair ist, sie einfach wegzulassen steht ausser frage. Aber wenn er bescheid weiß kann er entscheiden was er tut

0
@nyrianne

Sehe ich genauso (siehe neuen Eintrag). Nicht heimlich, aber dann muss er halt auch mal zusehen was er auf Dauer möchte.

0

Bei der Frage nach einem Kind müssen BEIDE einverstanden sein. Punkt! Und sagen 'können sich ja trennen'...Gerade das wird meist für ihn verdammt teuer, von daher wär es extrem rücksichtslos.... und hinterher wohlmöglich jammern, von wegen alleinerziehende Mütter haben's so schwer, und der Mann würde ja keinen Unterhalt zahlen wollen.

Also, generell sollte man nix heimliches machen wo der Partner später nicht gerade begeistern sein könnte. Und ein Kind wäre sicherlich eine gefahren Zone für einen Streit oder sogar scheideung der geister. Wenn man einen Kinderwunscht hat, sollte man diesen mit dem Partner besprechen und einen Mittelpunkt finden. Vl den wunsch etwas von ihr aus verschieben und er einfach was vornehmen.

Klar, man könnte die Pille weg lassen und so ein Kind bekommen, nur das der Partner dann nicht gerade begeistert ist würde ich bei diesem fall bei so ca 70-80% schätzen, da er erst später eins haben wollte.

lg

wenn sie doch weiss das er es nicht moechte, so koennte sie sich auch von ihm trennen. ich finde das waere eine sehr schlechte entscheidung, erstens kann man ihm ja nicht einfach ein kind aufzwingen und zweitens sollte man ja auch an das kind denken das in dem fall ja doch ungewollt waere.

ich fänd das auch fies. kenne allerdings genügend fälle wo die kinder einfach so gebaut wurden. türlich sagt frau in den seltensten fällen das sie pille heimlich in die toilette geworfen hat. auf der anderen seite, wie will mann beiweisen das pille just an dem tag nicht versagt hat. keine pille ist 100%ig. wenn mann keine kinder will: konsequent mit gummi verhüten oder sterilisieren lassen. dann braucht mann sich später auch nicht rausreden mit vertrauensbruch. selbst ist der mann...verhütung gehört in beide hände. punkt

Was möchtest Du wissen?