Physische Anforderungen an Scharfschützen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Um Scharfschütze werden zu können, sollte man bereits in der GA überdurchschnittliche Leistungen in der Handhabung mit Waffen erbringen.

Der Anwärter muss psychisch belastbar, ausgeglichen und ruhig sein. Dazu ist eine gewisse Inteligenz von Nöten. Weiterhin stessresistent und geduldig.

Bezüglich der gesundheitlichen Kriterien für die Tauglichkeit, gelten im Großen und Ganzen die Punkte auf der folgenden Seite. Da hier eine Rot-Grünschwäche erwähnt wurde; Angaben zum Farbsinn unter GNr. 24 (Seite 27)

Zu beachten ist, dass TG III keine Gültigkeit mehr besitzt, so können Einstufungen dort zur Ausmusterung führen.

http://www.zentralstelle-kdv.de/pdf/09-Anlage-3-1.pdf

Somit solltest du dich nach weiteren Alternativen innerhalb der BW umsehen.

Einiges ist hier ja schon gesagt worden.

Um Scharfschütze werden zu können, musst Du zunächst eine Ausbildung in
einer der folgenden Truppenteile absolvieren: Jäger, Gebirgsjäger,
Fallschirmjäger, Panzergrenadier, Marineinfanterie, Objektschutz der
Luftwaffe.

Falsch ist, dass man erst ab Dienstgrad Feldwebel Scharfschütze werden kann. Die meisten Scharfschützen sind Mannschaftsdienstgrade. Ausnahme sind Spezialverwendungen, wie KSK oder Kampftaucher.

Hast Du die Grundausbildung und die dazugehörige
Spezialausbildung durchlaufen, kannst Du Dich auf eine Zusatzverwendung
als Scharfschütze bewerben.

Voraussetzung ist, dass Du während der bis dahin erfolgten Schiessausbildung sehr gute Schiessergebnisse erzielt hast und Dein Kompaniechef diese Verwendung aufgrund Deiner Leistungen befürwortet.

Gute Schiessergebnisse kannst Du auch mit Brille erzielen. Ich war 4 Jahre beim Bund und bin auch Brillenträger. Allerdings gab es bei meiner Truppengattung keine Scharfschützen, also kam eine solche Verwendung für mich nicht in Frage.

Viel Erfolg ;-)

Frage doch auch nach den psychischen Anforderungen und Nachwirkungen und blende diese nicht von vorn herein aus.

Jeder "normale" Mensch hat eine angeborene Tötungshemmung. Du wirst versuchen müssen, sie auf Befehl auszuschalten. Oberflächlich wird dir das vielleicht gelingen aber du musst z. B. mit lebenslangen Alpträumen rechnen. Auch wird sich dein Wesen verändern. Du wirst ernsthafter ggfls. auch depressiv.

Bevor du eine solche Lebensentscheidung triffst, lies bitte Erfahrungsberichte von Veteranen (manche Veteranen sind erst ca. 25 Jahre alt) oder schau dir entsprechende Dokumentationen an.

Danach kannst du immer noch entscheiden, ob du so werden willst.


JoThi1998 02.07.2017, 00:19

Ja danke auch für diesen Kommentar. Aber ist mir schon klar, niemand weiß wie man im letztendlich darauf reagiert. Ich hoffe allerdings, dass ich das im Falle des Falles damit gut klar komme.

0
Gina1230 02.07.2017, 11:27
@Gina1230

Nur noch eins (und ich erwarte auch keine Antwort) aber deine Mutter wird das doch auch nicht nachvollziehen können.

Keine Mutter dieser Welt möchte, dass ihr Kind einen Job ergreift, der mit einer relativ hohen Wahrscheinlichkeit Tod oder Behinderung (psychisch und/oder physisch) mit sich bringt.

Ich hoffe, die zahlen sehr gut (auch im Schadensfall), damit du später auch als Invalider bis an dein Lebensende abgesichert bist und trotzdem noch ein schönes Leben führen kannst.

Wäre doch vielleicht auch noch eine Frage für den Karriereberater. "Wie hoch wäre meine lebenslange Rente, wenn ich erwerbsunfähig würde?"

0

Als Scharfschütze kann man sich nicht bewerben, sondern man kann sich lediglich durch entsprechend gute Leistungen dafür qualifizieren. Dann erfolgt ein Eignungstest und dann mit Glück die Ausbildung bei der entsprechenden Truppe. 

Anforderungen sind neben der extremen körperlichen Belastbarkeit auch gutes Kopfrechnen. Denn du musst im Kopf Windstärke etc. pp. zur Korrektur des Schusses berechnen können. 

Wenn ich nicht irre, dann kann man Scharfschütze auch erst ab Feldwebel aufwärts werden.

JoThi1998 02.07.2017, 00:08

Ja hatte sowieso vor mindestens eine Feldwebellaufbahn zu machen. Worauf kann ich mich denn alles bewerben um halt als Scharfschütze zu enden

0
schamlos 02.07.2017, 00:15
@JoThi1998

Fast alle Kampftruppen haben Scharfschützen. Denn Scharfschützen sind keine eigene Einheit, sondern sind lediglich eine Verwendung innerhalb der Truppengattung wie Gebirgsjäger, Fallschirmjäger, Panzergrenadiere etc. pp. 

Aber darüber sollte dich dein Karriereberater im KWEA aufklären können. 

Du solltest auch erst einmal deine Musterung abwarten. Denn es kann gut sein, dass du für das eine oder andere nicht geeignet bist. 

1

Die Ausbildung zum Scharfschützen

Special Forces: Scharfschützen Dokumentation

JoThi1998 02.07.2017, 00:11

Danke aber die kenn ich schon, wenn ich die nochmal gucke kann ich mitsprechen 🙂

0

Gute Augen (das kleinste Detail zählt), Ruhe, die starke Mentalität, da du Menschen tötest. Und vorallem Geduld, da du auch sehr lange an einer Stelle bleiben musst.

JoThi1998 02.07.2017, 00:02

Weißt ob man mit einer Rot-grün-Schwäche noch ne Chance hat? 

0
WladimirWPutin 02.07.2017, 00:04
@JoThi1998

Nah da wirds schon schwieriger. Es gibt ja grüne Uniformen. Aber vielleicht gibt es ja eine spezielle Brille oder ein spezielles Visier, welche die Schwäche ausgleichen können

1
Hoppser123 02.07.2017, 00:11
@WladimirWPutin

Nur warum soll man vorhandene Schwächen ausgleichen? Wer körperlich dafür nicht geeignet ist, ist raus.

2
WladimirWPutin 02.07.2017, 00:12
@Hoppser123

Nur weil er farbenlind ist, muss es ja nicht heißen, dass er komplett ausfällt. Er kann dann halt einfach als Soldat rangehen. Das Land braucht doch Männer, die sich fürs Land einsetzen.

1
Hoppser123 02.07.2017, 00:19
@WladimirWPutin

Ja, möglich. Aber es geht hier um Träume (Scharfschütze) und nicht um Routinedienst (Kleiderkammer).

2
JoThi1998 02.07.2017, 00:36
@WladimirWPutin

Ich denke mal, ich kann das auch im Showroom, oder wie das Ding heißt, fragen

0

Was möchtest Du wissen?