Physik in der Badewanne: Druckberechnung

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

der druck auf den Badewannenstöpsel bestimmt sich durch die Wassermenge direkt über dem Stöpsel und einem eventuellen Unterdruck im Abfluß. Wenn dein Stöpsel ca 5cm durchmesser hat, und die Badewanne 40cm hoch gefüllt ist, lasten ca 600g auf dem Stöpsel

Die biserigen antworten sind richtig. Ich könnte mir auch sowas vorstellen, wie das du einen neuen stöpsel hattest der so grade eben passt und dann warmes badewasser ihn ausgedehnt hat, das du ihn kaum noch raus bekommen hast, aber am drück des wassers liegt das sicher nicht.

der Druck vom Wasser hängt nur von der tiefe im Wasser ab. also du kannst problemlos die Badewanne zuhalten, hättest du das Wasser aber in einem Schlauch, der 10 Meter in die höhe geht, dann wird das sehr sehr schwer. Abhängig von der größe (Durchmessen) des Stöpsels gibt es dann eine gewisse Kraft durch den Druck. dsa übrige ist dann wohl eine haftkraft

Der Druck auf den Stöpsel wird nur durch die Höhe des Wasserspiegels bestimmt. Im Prinzip genau so, wie Du es zuerst erklärt hast. Dieser Druck ist allerdings nicht besonders groß. Der Stöpsel war sicher verkantet oder im Abfluss herrschte ein zusätzlicher Unterdruck.

Was möchtest Du wissen?