Physik Aufgabe Reibungskraft, schiefe Ebene?

4 Antworten

Fh=G*sin(@)   das ist die Hangabtriebskraft.
Fr=G*cos(@)*gr   die Reibungskraft infolge des Reibungskoeffizienten gr
max F=Fh+Fr
min  F=Fh-Fr
logisch - oder ? Mach dir eine Skizze der Situation zum besseren Verständnis.
Wenn du noch eine Frage hast (erst nach dem du dies durchdacht hast) melde dich.

Bei der Reibung unterscheidet man den Haftreibungskoeffizienten, der in Ruhe überwunden werden muss. Der Gleitreibungskoeffizient ist etwas kleiner und tritt dann in Bewegung auf.

Wenn du noch den Reibungskoeffizienten angeben würdest (sonst wäre der Hinweis auf die Reibungskraft Blödsinn) wäre die Aufgabenstellung vollständig.
Oder lagert der Klotz reibungsfrei , "haftet" nicht, wird nur durch die erfragte Kraft "gehalten" ?

holz auf Holz ist 0,5

0

Problem bei Physik Aufgabe. Masse auf einer schiefen Ebene?

Hallo Hab ein Problem bei einer Physikaufgabe aus der Mechanik.

Es geht um eine schiefe Ebene die am oberen Ende eine Rolle hat. Auf der schiefen Ebene befindet sich eine Masse ma die mit einem Seil über der Rolle mit eine Masse mb verbunden ist.

Nun muss man die Masse mb so verändern das sich ma mit einer Beschleunigung von 1m/s2 nach oben bewegt.

Ich weiß bereits um eine der beiden Massen im Ruhezustand zu berechnen muss man Gewichtskraft =Hangabtriebskraft nehmen

Nun müßen sich aber beide Massen bewegen. Eine Formel dafür habe ich bereits gefunden die ich leider nicht wirklich nachvollziehen kann.

****(ma+mb)×a=mb×g-ma×g×sin (alpha)****

Gegeben:

ma= 60kg; mb = 30kg ; g = 10m / s2 ; a = 1m / s2 ; Alpha = 30 ° ; Keine Reibung !!

Ich habe alles versucht aber ich komme nicht auf die richtige Lösung (+10kg) Ich hoffe hier kann mir jemand helfen.

...zur Frage

Hangabtriebskraft in Abhängigkeit von der Höhe h

Hey Leute!

Ich habe mal eine GANZ kleine Frage zur schiefen Ebene:

Wie sieht die Hangabtriebskraft(h) aus, wenn der Winkel mit dem die Eben auf dem Boden steht und die Länge des Brettes NICHT bekannt sind?

In meinen Augen braucht man nämlich ganz klar die Länge der Ebene, damit man halt die Gleichung Höhe/länge = sin(alpha) aufstellen kann. Denn Gewichtskraft/Hangabtriebskraft ist ja ebenfalls sin(alpha), wodurch ja h/l = Gewichtskraft/Hangabtriebskraft ist. Dann stellt man die Gleichung um und erhält Hangabtriebskraft = l/h * Gewichtskraft.

Aber l ist wie gesagt nicht gegen!!

Ich habs auch schon mit Pythagoras versucht, wodurch man am Ende nur wieder auf die Formel Hangabtriebskraft = sin(alpha) * Gewichtskraft kommt.

Danke schon mal für Eure Antworten,

JTR

...zur Frage

Ab welchem Neigungswinkel würde ein ruhender Holzklotz auf einem Holzbrett anfangen zu rutschen?

Weiß jemand wie man diese aufgabe bearbeiten muss? und wenn ja :

Wie groß ist dann anschließend seine Beschleunigung, wenn die Neigung beibehalten wird?

...zur Frage

Schiefe Ebene Leistung und Arbeit?

Bin gerade am lernen und komm bei der Aufgabe nicht weiter.

Ein Laster steht auf einer schiefen Ebene. Es wird die m=3500kg, v=2,7kmh , winkel alpha= 15 grad, und die Strecke mit s=7m angegeben. (Der Vorgang findet Reibungsfrei statt)

Nun muss ich die verrichtete Arbeit und die Leistung um den Lkw hochzuziehen berechnen.

Wie rechne ich das aus und welche Formeln brauche ich dazu?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?