Phlegmone beim Pferd,heißt das nie wieder springen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Das Dicke Bein = die Phlegmone oder Elefantenfuß oder Lymphödem oder Lymphangitis usw.

Wenn die Phlegmone abgeheilt ist sollte es kein Problem mehr sein, das Bein auch wieder normal zu belasten.

Allerdings kommt es eher auf die unterliegende Krankheit an, worauf sich die Phlegmone überhaupt erst gebildet hat. Normalerweise sind es Keime von einer Wunde oder einer Verletzung, die die Lymphe so anschwellen lassen.

Pferde bei uns behandle ich immer mit grüner Heilerde - das hilft den Lymphabfluss zu unterstützen - Innerlich kann man mit Lymphomyosot und Antibiotika zusätzlich helfen.


Wenn das phlegmon unglücklich sitzt und Lymphknoten,/bahn oder sogar nerven und Blutgefäße blockiert, kann sogar jedes reiten gefährlich sein.

Lymphdrainage, Massage, kneipsche güsse, spezielle einreibungen, sanftes und stetige Bewegungsübungen können helfen

Auch Hekla lava D,30.

Ggf OP.

Entscheiden tun Arzt und Besitzer.

Sei gut liegen zum Pferd, wer Weiß, wie lange das noch geht.

Zu starke Arbeit kann leider je nach Stadium tödlich sein, für roß und reiter

Frag Arzt und Besitzer ,!!!

Bitte,

Tu nichts eigenmächtiges!

Das Pferd hat hinten im Hinterbeine die Phlegmone die eine Schädigung der Lymphbahnen hatte

0
@Annalenalife

Phlegmone können wachsen, sich vermehren, streuen überall hin im Körper...

Sch...Krankheit !

0
@Heklamari

Ich glaube du solltest noch mal nachlesen, was eine Phlegmone ist.

Weder können Phlegmonen sich vermehren, noch können sie streuen - ist doch kein Krebs.

Übrigens heisst die Anschwellung selbst auch(Gewebswasser) Phlegmone - und Phlegmone ist somit ein Symptom und keine Krankheit.

1

Was möchtest Du wissen?