Philosophie Essay?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hallo Kira310599,

wenn es ein philosophisches Essay werden soll, solltest Du folgendes bedenken:

Philosophen neigen eher dazu, sich Zeit zum Nachdenken zu nehmen, viel zu lesen und die Standpunkte, denen sie dabei begegnen, einander gegenüberzustellen, bevor sie sich ihre eigenen Gedanken machen. Sie gehen dem Dissens nicht aus dem Wege, sondern zweifeln erst einmal. Ja, 
sie zweifeln immer, denn die philosophische Disposition bedeutet, die Weisheit der Ungewißheit jeder ideologischen Gewißheit vorzuziehen.

Daher solltest Du Dir eher eine oder zwei Stellungnahmen von Philosophen, diese hinterfragen und dabei den Gerechtigkeitsbegriff durchleuchten, ohne vorschnell zu einer Antwort zu kommen.

Aus philosophischer Sicht ist es sehr viel wertvoller zu einer klugen Frage zu kommen, die Meinungen erschüttern kann, als eine schnelle Antwort zu finden - gerade bei so einem komplexen Begriff wie Gerechtigkeit.

Gruß Friedemann

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?