Peinlich Putzfrau Job?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das sollte einem überhaupt nicht peinlich sein. Reinigungskräfte leisten enorme Arbeit für den vergleichsweisen Hungerlohn, den sie bekommen. Meine Mutter ist auch Putzfrau und sie ist meine größte Heldin und mein Vorbild. Schämen sollten sich die, die den ganzen Tag nur Kaffee trinken und andere Leute betrügen, und sich dabei noch dumm und dämlich verdienen.

Ich sag mal so, ich würde es nicht machen weil es mir PERSÖNLICH kein Spaß macht, und als junge bzw. Man sollte man später Geld nachhause bringen! Aber peinlich ist es auf gar keinen Fall!

Was viele vergessen,ohne diese Frauen und auch Männer, würden so einige im Dreck ersticken....Das ist ein sehr wichtiger Job und kommt drauf an wo man putzen geht,aber nicht überall ist die Bezahlung schlecht.,.,,Daran ist nichts peinlich,peinlich sollte es den Menschen sein,die öffentliche Toiletten zb. so dermaßen versiffen und zulassen,das fremde Menschen das wegmachen müssen...

👍 👍 👍

1

Wenn meine Kinder schonmal über solche Leute gesagt haben.... oh guck mal der oder die ist Putzfrau oder Müllmann , habe ich immer gleich gesagt das diese Personen vielleicht auch kleine Kinder zu Hause haben und so den Kindern aber das Essen auf den Tisch bringen können

es gibt keine niederen Jobs, wenn man damit seine Familie durch bringt

Klar warum nicht. Man ist eigentlich ungestört und hat feste Aufgaben und kann anschließend mit freien Kopf nach Hause gehen.

Bin froh das es Putzfirmen gibt und finde diese sollten besser vergütet werden. Leider verlangen die sehr viel von Objekten aber bei den Mitarbeiter kommt wenig an.

Was möchtest Du wissen?