PDA ohne Unterschrift machbar?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ja, es ist einer Frau in Wehen nicht zuzumuten, zuerst auch noch eine Unterschrift leisten zu müssen.

Meinst du die Betäubung bei der Geburt? Wenn ja dann: Nein das geht nur mit vorheriger Aufklärung des Arztes und Unterschrift von dir!

Bitterkraut 27.11.2015, 15:14

Wenn, dann Unterschrift von der Frau, nicht vom Ehemann. Frauen drüfen bei uns für sich selbst spechen.

0
AppleTea 27.11.2015, 15:19

Ja das habe ich damit auch gemeint ;) ich dachte ja auch der FS sei weiblich

0

Wenn sie ihr Einverständnis mündlich gegeben hat, reicht das aus. Eine PDA ist ja nix, was man so nebenbei bekommt und wovon man nix mitkriegt.

Hzmeryem 27.11.2015, 15:17

Sie willigte nicht ein, sie war mit ihren schmerzen so beschäftigt das sie nicht darauf antwortete. Die ärzte haben reagiert als ich nur ja sagte vor lauter aufregung.

0
AppleTea 27.11.2015, 15:20

und deshalb wird auch eine Unterschrift benötigt! Die Ärzte wollen sich vorher absichern. Einfach mal eben so mündlich geht bei uns jedenfalls nicht

0
Hzmeryem 27.11.2015, 15:24
@AppleTea

Aha ok. Die spritze wurde aber gegeben. Die Ärzte haben sich sozusagen nicht abgesichert. Kann ich da jetzt die verklagen wegen Körperverletzung?

0
Menuett 27.11.2015, 15:33
@Hzmeryem

Nö.

Sie hätte sich die PDA ja nicht legen lassen müssen.

Ist denn was schiefgegangen?

0

Die Unterschrift ( Einwilligung ) kann auch unter bestimmten Aspecten Rückwirkend erfolgen.
Sei doch froh, dass man deiner Frau geholfen hat, anstatt hier gleich nach Gründen zu suchen dem KH eins zu Pulen.

Hzmeryem 27.11.2015, 15:25

Ich wollte keinen philosophen fragen. 

0
aribaole 27.11.2015, 15:42

Lol Bei hundert gibts nen Holzroller, und bei 200 ein Flugzeug mit Anhänger.

0
Hzmeryem 27.11.2015, 15:53
@aribaole

Falsch, bei 100 punkte Aufmerksamkeit für Philosophen. Bei 150 punkte gibt es ein lolli gratis dazu.

0
aribaole 27.11.2015, 15:58

Auch gut.

0

Was möchtest Du wissen?