PayPal Gebühren Ebay?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ja allerdings. Die ziehen 1,9 % vom Zahlungseingang auf PayPal ab. Wenn Du schon 25 positive Bewertungen auf Ebay hast, würde ich das mit PayPal weglassen, wenn es nur Kleinigkeiten sind die Du verkaufst. Ansonsten sind es dann Ebay- und PayPal-Gebühren, das ist dann zu viel.

Diese Antwort ist weder korrekt noch vollständig.

Die Gebühren wurden von @unlocker genau beschrieben.

und man braucht nicht 25 positive Bewertungen - sondern 50 Bewertungspunkte (das ist was anderes als "positive Bewertungen") um ohne paypal verkaufen zu können.

0
@user1545

OK, dass mit den 50 Bewertungspunkten mag ja sein, ist aber in diesem Fall sowieso nicht von Interesse. Er hat gefragt, ob es Abzüge gibt, wenn man auf PayPal Geld rein bekommt. Und dieses habe ich mit Ja beantwortet (1,9 % + 0,35 Euro um genau zu sein). Stimmt das jetzt nicht?

0
@allwiss

noch nicht ganz

es gehen vom Gesamtbetrag also mit Kosten der Verpackung 1,9 % + 0,35 Euro PayPal und an Ebay und 9% Verkaufsgebühr.

So verdient nur einer ++ Ebay mit seiner Tochter PayPal++

1

Das ist einfach nur Abzocke.
Am Verkäufer verdient Ebay zweimal.
Einmal mit Ebaygebühren und einmal mit Paypalgebühren.
(Paypal gehört ja auch zu Ebay)

Eigentlich sollte der Käufer die Gebühren zahlen, er will sich ja absichern das er die Ware bekommt, bzw. bei Nichtlieferung Geld von Paypal zurück.

Für Käufer ist PayPal kostenlos, Verkäufer müssen für jede Transaktion eine Gebühr zahlen. Es ist nicht erlaubt, diese Gebühren an den Käufer durchzureichen - Auktionen mit solchen Klauseln werden von eBay auch gerne mal beendet

Ja. Paypal kostet nur für den Käufer nichts. Der Verkäufer zahl. Liegt daran, dass dem Verkäufer ein Vorteil durch die Paypal entsteht. da er dem möglichen Kunden Sicherheit suggeriert.

Was möchtest Du wissen?