Passt sich die Vagina dem Penis an?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Unterschiedlich von Frau zu Frau. Was das angeht ist das eher nicht Länder abhängig. Auch ne zierliche Asiatin kann mehr reinkriegen als ne Afrikanerin. Um mal nach den Klischees zu gehen

Also bei der Asiatin war nach einem Virtel drinnen Schluss . Mehr konnte und durfte ich nicht.

Sie hat mir schon leidgetan.... wie viele andere Damen auch. Nun ja ... stimme dir nicht ganz zu

1

Eine Vagina kann sich bei Erregung lockern und sich der dicke eines Penis anpassen, beim zweiten mal tut es nicht mehr weh. Es kommt nicht auf die Länge an sondern auf den Umfang. Ein langer, verursacht eher Unterleibsschmerzen und wenn er dann zwar lang aber dünn ist, wird eine Frau in kaum spüren falls sie einen dickeren zuvor hatte. Oftmals vergesse alle oder haben einfach keinen Plan das eine Frau keinen Org. bekommt wenn man ihr was reinsteckt SONDERN dieser entsteht nur durch äußere Berührungen. Einen G-Punkt gibt es nicht. Es ist ALLES außen! Merkt euch das. Wenn ihr es euren Frauen/Freundinnen besorgen wollt, schenkt ihr einen mini Vibrator den sie oberflächig anwendet wenn ihr sie vögelt. 👌🏻 Dann kassiert ihr 100 Punkte, sie kam schnell auf ihre Kosten und ihr auch ohne Vorspiel!

Deswegen glaubt mir, egal wie dick, lang oder kurz. Habt ihr keine äußerliche Technik drauf dann hat auch ein großer Schwa** keine Vorteile bei einer Frau, außer bei denen die auf schmerzen stehen und das tun die aller wenigsten oder nur ausgeleierte. Merke❗️Außen JA -
Innen Nein!

0

Sie wird sich der Länge kaum anpassen. Wie soll sie sich von 11 auf 17 oder noch mehr ausdehen, da ist irgendwann der Muttermund im Weg. Irgendwwann tuts einfach nur weh. Kommt auch auf die Form an. Nicht jede Vagina ist gleich geformt, genauso wenig wie jeder Penis gleich geformt ist. Es kann schon mal sein, dass der Sex und bestimmte Positionen einfach weh tun, obwohl die Größen zueinander passen udn mit einem anderen Partner wiederrum nicht. In der Breite allerdingt ist mehr Dehnungsspielraum, da soll mehr auch öfter besser sein. Eine Frau muss immerhin auch ein Kind da durch pressen können. Aber auch hier kann es vorkommen, wenn man Pech hat, dass es absoolut nicht zueinanderpasst. Der Penis kann hier zu dünn oder zu breit sein.

Die Vagina kann sich durchaus in der Länge verändern. In unerregtem Zustand ist sie zwischen 8 und 11 cm lang. Unter sexueller Erregung kann sie sich ausdehnen, indem beispielsweise die Falten, die spürbar sind, auffalten. 

Der Gebärmutterhals selbst befindet sich zwar am hinteren Ende der Vagina, nicht jedoch zuhinterst. Der Gebärmutterhals befindet sich an der 'Decke', die Scheide selbst schliesst 0,5-1cm hinter dem Gebärmutterhals ab. 

So kann sich die Vagina bis auf das Zweifache verlängern, also bis auf 16-22 cm. In der Weite ist natürlich Faktormässig mehr möglich (bsp. unter der Geburt), dieser Spielraum muss jedoch für einen Penis nur in den seltensten Fällen ausgenutzt werden. 

Das Problem, weswegen es unter der Geburt auch nicht passt, sind im Normalfall auch nicht die Weichteile, sondern knöcherne Strukturen. An diese Grenzen stossen nun wirklich die wenigsten männlichen Glieder. Im Normalfall ist es dann das Promotorium und die Lösung dafür ist einfach: ein anderer Winkel oder weniger Tiefe. 

0

Die Vagina hat echt wichtigeres zu tun als sich der Penisform anzupassen. Da soll schließlich mal ein Kind rauskommen.

Die Vagina ist von Frau zu Frau unterschiedlich und weder Sex noch Geburten ändern großartig etwas an der Beschaffenheit der Vagina.

Was möchtest Du wissen?