Ortswechsel in Bewerbung angeben?

4 Antworten

Kommt auf den Beruf an, den Du ausübst. Für hochwertige, beispielsweise akademische Berufe ist es durchaus üblich, auch räumlich weitgreifende Umzüge in Kauf zu nehmen. Dies liegt daran, dass die Jobs in einer bestimmten geografischen Region nicht sehr häufig sind. In dem Fall solltest Du garnichts über die private Motivation schreiben, sondern eher darüber, was Dich an dem Unternehmen und der neuen Position reizt. Das Private zu erwähnen wäre sogar eher negativ. Was passiert, wenn Du Dich in einem oder zwei Jahren in jemand anderes verliebst der irgendwo anders wohnt? Das oder Ähnliches wird der Personalchef denken.

Für einfachere Tätigkeiten, z.B. im Einzelhandel oder in der Gastronomie (ist jetzt keine Wertung, soll nur Unterschiede aufzeigen), wäre es recht ungewöhnlich, wegen eines neuen Jobs hunderte von Kilometern umzuziehen. Wenn es solche Jobs zu wahrscheinlich Dutzenden in Deiner Umgebung gibt, dann will der Arbeitgeber wissen, ob Du auch wirklich zum Umzug bereit bist. Wenn ihm vielleicht schon ein- oder zweimal passiert ist, dass er die Kosten für eine lange Anreise zum Vorstellungsgespräch gezahlt hat, einen Arbeitsvertrag erstellt hat und der Bewerber aus der Ferne sagt dann doch kurzfristig ab, weil er einen vergleichbaren Job in der Nähe gefunden hat, dann wird ein Personalchef das nicht mehr tun. Dann wäre die private Motivation vorteilhaft zu erwähnen.

Du solltest rein schreiben, dass du aus privaten Gründen in die Region ziehen willst und dich deshalb dort bewirbst. Ansonsten werden die sich schon fragen, wieso.

Das würde ich unbedingt herein schreiben, dass du zu deinem Freund ziehen willst. Ich selber habe die Erfahrung gemacht, das heut zutage die Bewerbe aus der Region bevorzugt werden. Ich wurde zwar auch ab und an mal zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen wo ich auch umziehen musste. Wurde jedoch letzt Endes immer abgelehnt, mit der Begründung, wir haben jemanden gefunden der direkt dort wohnt. Ich habe zwei Stellen nur deshalb bekommen, weil ich in meiner Bewerbung meinen Freund erwähnt habe, der dort in der Region wohnt und ich deswegen gerne dort hin ziehen möchte, sonst wäre ich nicht mal eingeladen worden. Ich wurde auch zu Vorstellungsgesprächen eingeladen mit der Begründung wir haben Sie eingeladen, da sie eh aus Herzogenaurach kommen.

Es zählt zum einen die Qualifikation und zum einen wo du wohnst. Berufsanfänger werden aus meiner Erfahrung sehr ungern eingestellt und Bewerber die nicht aus der Region kommen. Die meisten haben eher die Befürchtung, dass du nicht lange bleibst und nach kurzer Zeit wieder in deiner Heimadstadt zurück möchtest. Anders sieht es aus wenn man einen Freund hat. ( Gefahr ist weniger gegeben, dass der Bewerber wieder nach so kurzer Zeit kündigt)

und wenn du wirklich mal genommen wirst obwohl du von weiter her kommst, dann warnen bei mir die Stellen meistens Katastrophal, wo keiner so gerne Arbeiten möchte. Hinterher wusste ich warum sich die Einheimischen nicht auf diese Stelle beworben haben.

Zwei Stellenangebote mit unterschiedlicher Hierarchie bei derselben Firma - wie bewerben?

Hallo zusammen,

ich möchte mich bei einer Firma bewerben, wo u.a. zwei Stellen ausgeschrieben sind. Eine als stellvertretender Leiter, bei der anderen wäre ich hierarchisch eine stufe weiter unten, also beide haben haben eine unterschiedlicher Qualifikation/Niveau. Ich weiß jetzt leider nicht, wie ich meine Bewerbung schreiben soll.

Für die stellv.Leiter-Stelle fehlt mir eine Qualifikation, obwohl ich die gerne hätte. Soll ich eine Bewerbung schreiben und am Schluss erwähnen, dass ich mir auch als zweite Priorität die niedrigere Stelle vorstellen kann?

Oder würde ich mich damit gleich abqualifizieren und es käme dann so rüber, dass ich auch mit der niedrigeren Stelle zufrieden wäre?

Falls ich mich nur auf die höhere Stelle bewerbe, diese dann nicht bekomme und mich für die niedrigere Stelle nicht bewerbe, hab ich am Schluss vielleicht gar nichts...

Habt ihr ähnliche Erfahrungen gemacht bzw. welche Taktik würdet ihr vorschlagen?

Ich freu mich auf eure Antworten! :-)

...zur Frage

Bewerbung online schreiben?

Wenn ich eine Bewerbung online schreibe, muss ich dann trotzdem in den Empfänger-Teil die Straße,Postleitzahl und den Ort angeben? Ich meine, die PDF-Datei geht ja direkt an den Ansprechpartner der für die Bewerbungen und so zuständig ist, da braucht man doch eigentlich nicht mehr die Straße und so anzugeben oder?

...zur Frage

Bewerbung: Referenznummer angeben?

Guten Nachmittag,

ich schreibe gerade ein paar Bewerbungen und habe dafür Vermittlungsvorschläge von der Bundesagentur für Arbeit zugeschickt bekommen. Da ist eine Referenznummer angegeben, muss ich diese in meiner Bewerbung mit angeben? Wenn ja, wo genau?

MFG

...zur Frage

Soll ich die Konfession bei der Bewerbung angeben?

Hallo Leute,

ich hoffe, dass ihr mir weiterhelfen könnt. Ich möchte mich als Verwaltungsangestellte für das Sekretariat bei der katholischen Kirche bewerben. Normalerweise gibt man die Konfession nicht im Lebenslauf an, aber eine Freundin riet mir, dass ich das machen soll, weil die Kirche konfessionslose Bewerbungen direkt ablehnen würde. Ich habe auch gelesen, dass man bei kirchlichen Bewerbungen reinschreiben soll, dass man sehr gläubig ist und alle Interessen der Kirche vertritt. Das wiederum finde ich irgendwie heuchlerisch, da ich zwar Katholikin, aber keine strenggläubige Person bin. Was würdet ihr tun? Soll ich die Religion angeben?

...zur Frage

Sollte man bei der Bewerbung die Telefonnummer oder die Handynummer angeben?

Hallo, was ist bei Bewerbungen besser, die Telefonnummer oder die Handynummer anzugeben? Die Telefonnummer ist zwar vertrauenswürdiger aber deutlich mehr erreichbar bin ich unter der Handynummer?

...zur Frage

Was soll man als frühstes Eintrittstermin in einer Bewerbung angeben, wenn man für die Stelle umziehen muss aber noch keine Bleibe gefunden hat?

Soll man den Termin angeben ab wann man zur Verfügung steht oder eine realistische bzw. ungefähre Terminangabe, bei der man dann vermutlich eine Unterkunft gefunden hat.

Also z. B. lieber so: "Ich stehe ab sofort zur Verfügung" oder ich stehe ab dem 01.08. zur Verfügung.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?