Ordner in der Oberstufe

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

ich hatte jeweils einen ordner für meine leistungskurse. für die grundkurse hatte ich einen großen ordner.

Stimmt, das ist eine gute Lösung. Danke!

0
@ufdemanger

kein ding ^^ wenn der ordner der leistungskurse irgendwann zu voll wird, einfach einen neuen benutzen. hatte so in biologie hinterher vier stück, nach den hauptthemen geordnet. und sie soll sich einen locher zum mitnehmen besorgen, denn wenn man nicht direkt alles abheftet (und die lehrer lochen prinzipiell die blätter nicht) haste irgendwann ne zettelwirtschaft und dann steht man da ^^

0
@Aespii

Stimmt das ist genial :D hatte heute 2. Tag in der Oberstufe. Total genial gesiezt zu werden ^^ obwohl wir ja durch g8 eigentlich glich erst 15-16 sind. Aber das mache ich auch so. Danke das ist echt gut =D hatte zwar heute erstmal 2 freistunden hintereinenander (normal sind's sogar 3 aber die letzten zwei Stunden fielen aus)

0

Hallo,

ich finde einen Ordner am sinnvollsten, vor allem wenn man oft Arbeitsblätter bekommt,da es umständlich wäre diese ins Heft einzukleben. Außerdem kann man zum lernen schnell mal ein Blatt ausheften, was bei einem Schnellhefter schwieriger ist wenn der Stoff schon länger her ist.

In einem Ordner hat man meist auch alle /mehrere Fächer eingeheftet, so kann man sich z.B. in Freistunden auf andere Fächer, die man an diesem Tag nicht hat, vorbereiten/Hausaufgaben machen und muss nicht daran denken die jeweiligen Schnellhefter /Hefte mitzunehmen. In manchen Fächern empfiehlt es sich aber auch ein Heft in den Ordner abzuheften, z.B. ein Mathemerkheft, da so keine Blätter verloren gehen und man dieses Heft dann gut für die Abivorbereitung verwenden kann.

LG SchokoMuffin5

Ich denke, am einfachsten ist es, wenn man für jedes Fach einen einzelnen Ordner hat. So kann man auch gezielt nur das Material mitnehmen, was man für den Tag braucht. Wenn man alles in einen großen Ordner heftet, muss man entweder immer die Zettel einzeln im Rucksack verstauen bis man sie zu Hause einheften kann, oder man muss den schweren Ordner mitschleppen. Aber man kann ja auch die Ordner für die Fächer nach einer Weile leeren und dann vielleicht zusammen mit dem Material der anderen Fächer in einen großen Ordner tun. Ich jedenfalls, finde es übersichtlicher mit getrennten Ordnern für jedes Fach. Was noch eine Alternative wäre, ist das Ordnen nach Fachrichtungen. Also zum Beispiel einen Ordner für Naturwissenschaften, einen für Sprachen etc. Aber da kommt es eben auf ihr Profil und ihre Fächerwahl an.

Kommt jezt 9 Jahre zu spät😂Aber ich finde genau aus diesem grund Schnellhefter sehr sinvoll,Zuhause habe ich dann ein ordnersystem für die Oberstufe

0

Ich hab es so gemacht: Ich hatte für jedes Fach einen einfachen Schnellhefter, so wie auch all die Jahre zuvor. Dann hatte ich außerdem noch zwei große Ordner, die du wahrscheinlich meinst. Ein großer Ordner war gedacht für zwei Fächer. Macht insg. 4 Fächer, meine Abiturfächer. Wenn ein Schnellhefter voll war hab ich es ordentlich im großen Ordner abgeheftet, sodass ich ganz am Ende alles parat hatte, um für's Abi zu lernen.

Hat super geklappt..

Klar benutzen manche auch Ordner.Ich handhabe das so: Ich hab in jedem Fach Schnellhefter nur in Mathe und Deutsch hab ich zusätzlich ein Heft

Was möchtest Du wissen?