Orchideen besprühen oder den Ballen ins Wasser tauchen?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wie oft gegossen oder gesprüht werden muß, richtet sich nach der Art der Orchidee. Es wachsen nicht alle auf Bäumen und einige mögen es nicht dauerhaft warm. An einem kühlen Platz brauchen sie dann natürlich weniger Wasser. Pauschale Aussagen kann man da nicht machen, wichtig ist es, die entsprechende Art und ihre Bedürfnisse zu kennen. Hier findest du Pflegeanleitungen der bekanntesten Arten: http://orchideen-pflege.eu Das Sprühen kann durchaus hilfreich sein, da die Pflanze so täglich etwas Flüßigkeit erhält und das Substrat auch mal austrocknen kann. Gesprüht werden sollte nur morgens, damit das Wasser über den Tag verdunsten kann und die Orchidee nicht naß in die oft kühlere Nacht geht. Das kann bei manchen Arten nämlich zu Fäulniss führen.

Ich besprühe, da die Beschaffenheit der Blätter Wasser nach innen leitet und diese Pflanzenart im Urwald normalerweise auf Baumästen lebt und dort mit den Luftwurzeln die Feuchtigkeit aus der Luft holt.

nicht alle hängen!!!

0

Gieße einmal in der Woche mit kalkfreien Wasser (Regenwasser, Dunstwasser, destiliertes Wasser,aufgetauter Schnee. Kalk im Wasser oder Chlor mögen sie garnicht. Achte darauf, dass am nächsten Tag, kein Wasser im Untersetzer verblieben ist. Hast du Ofenheizung, dann ist ja die Raumluft besonders trocken, kannst du die Blätter auch hin und wieder zusätzlich sprühen.

also da ich eine gelernte floristin bin kann ich dir den tipp geben sie nur zu besprühen da die wurzel die aus dem topf laufen nich großartig nass werden sollte in freier natur sitzen die planzen auf bäumen und halten sich mit den wurzeln an der rinde fest da werden sie auch nur vom regen nbass geträufelt und dies ist dem besprühen sehr änlich. da die wurzeln dieser pflanzen sehr empfindlich sind und schnell wasser aufsaugen sollte man sie auch nicht offt besprühen nur immer so das die erde in den untertöpfen und die wurzeln ganz lleicht feucht sind

Ich bin gelernte Gärtnerin. Meine werden gegossen, das Wasser läuft ab und gut ist. Zwischendurch (wenn es nötig ist) mal tauchen.

Gärtner ziehen Pflanzen heran, Floristen schneiden ab - so hieß es früher schon.

Ich nehme übrigens Keyzers Dünger, 5 ml auf 5 Liter Wasser (Spritzen zum abmessen gibt es in der Apotheke für 50 Cent).

1

Orchideen wollen kein stehendes Wasser, aber man soll hin und wieder (vielleicht 1x monatlich) den Ballen in Wasser tauchen, danach aber gut abtropfen lassen und erst dann wieder zurück in den Topf. Dazwischen (wöchentlich) reicht besprühen.

Was möchtest Du wissen?