Was kann ich dagegen tun, dass die Ohrlöcher ständig bluten und hinten total verkrusten?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du kannst das mit lauwarmen Wasser abspülen und die Kruste so entfernen, solltest du auch. Und dann halt normal mit prontolind oder octenisept pflegen. Die Krustenbildung wird auch immer weniger, nach 4tagen ist das nichts bedenkliches das sich immer mal etwas Kruste bildet, ist ja nunmal eine frische Wunde. Was ich eher bedenklich finde ist das es oft blutet, da würde ich an deiner Stelle nochmal zum piercer gehen und nochmal kontrollieren lassen oder Hast du die Ohrlöcher schießen oder stechen lassen?

16

Danke für die Antwort. Das Bluten hat jetzt aufgehört, die Kruste ist auch komplett weg und es ist ziemlich gut verheilt bis jetzt :)

0
30

Na das sind doch sehr gute Nachrichten :) freut mich :) 👍🏻👍🏻

0

Ein Ohr zickt immer mehr rum als das andere:/
Hast du kein Desinfektionsmittel mitbekommen? Wo hast du die Ohrringe machen lassen? Beim Piercer oder beim Juwelier?
Tut das Ohr denn auch so weh? Nicht dass sich das entzündet hat. Besorge dir am besten Octisept und Kamillen-Tee kann auch nicht schaden:)

Das sind frische Wunden die abheilen wollen. Hol dir ein Desinfektionsmittel von der Apotheke und mach sie mit einem Wattestäbchen sauber. Hat dich der Piercer nicht aufgeklärt!?

Helix stechen gelassen und tut noch weh ?

Hallo , hab mit am Donnerstag ein Helix stechen lassen .. tat auch nicht so doll weh , nur jetzt immoment schmerzt es noch wenn man den Stecker bewegt und anfässt .. also z.b. Um die Lotion die dazu gegeben wurde rauf zu machen .. oder wenn ich auf den Ohr schlafen will .. ist das normal ? Mein Ohr ist nicht dick oder so der Stecker lässt sich problemlos drehen . Die Schmerzen sind halt je nach dem döller wenn ich sanft berühre eigentlich kaum was zu spüren wenn ich aber etwas drücke oder den Stecker hin und her bewege dann tut es schon etwas weh

...zur Frage

Nach fast 3 Wochen ist mein Ohrloch immer noch nicht verheilt... Was tun? :O

Liebe Community,

In meiner letzten Frage sagte ich ja schon, dass ich Probleme mit dem linken Ohrloch habe, und jetzt, nach fast 3 Monaten, ist es immer noch nicht verheilt und ich habe keine Ahnung, was ich tun soll!

Nachdem ich die Stecker einmal nach 6 Wochen getauscht hatte und das Linke Ohrloch anfing zu bluten, habe ich die medizinischen Stecker wieder reingetan und sie bis jetzt nicht mehr rausgeholt.

Naja, seitdem fing ich an, die Löcher jeden Tag zu desinfizieren (vorher tat ich das nicht so gründlich) und regelmäßig zu drehen, bis das Fläschchen leer war... Und die Wunde war noch nicht verheilt! Ein paar Tage lang drehte ich den Stecker, ohne es zu desinfizieren, aber ich habe es immer gründlich mit Wasser gesäubert...

Als ich dann ein neues Fläschchen bekam, benutzte ich es sofort. Am nächsten Tag bildete sich hinten eine Kruste und der Linke Ohrstecker war fast im Ohrloch verschwunden. Und nein, das Ohrläppchen war nicht angeschwollen, ich habe von Natur aus sehr dicke Ohrläppchen (Kann es vllt. auch daran liegen, dass es nicht so schnell verheilt?)

Das geht jetzt schon seit Wochen so, und jeden Tag bildet sich hinten eine rötliche Kruste. Beim drehen ist bei beiden Ohren immer kurz ein sehr leichter Widerstand und das Linke Ohrloch tut etwas weg, wenn man es dreht und nicht vorsichtig genug ist.

Darüber hinaus ist jetzt auch mein zweites Fläschchen leer (ich hab oft viel zu doll gedrückt, dass immer zu viel rauskam...) und jetzt Dreh ich wieder ohne Mittel, aber immer ganz vorsichtig.

Außerdem kitzelt eine Freundin von mir, die seehr nervig sein kann, mich immer. Ich sag jeden Mal "Hör auf!", doch das tut sie nie und es ist schon oft passiert, dass sie das Linke Ohr sehr doll gestreift hat und wenn ich dann "Aua!" Rufe, weil sie dabei ja auch an mein Ohrstecker kommt und praktisch daran zieht, sagt sie immer, dass mein Ohrloch entzündet sein muss (Sie selber hat keine Ohrlöcher) Und aufhören tut sie auch nie, obwohl ich jedes Mal, wenn das passiert, das Gefühl habe, dass sie die fast verheilte Wunde wieder von neuem aufreißt...

So, jetzt meine Fragen: Ich traue mich nicht, die Stecker rauszunehmen, sollte ich es trotzdem tun? Ist diese rötliche Kruste normal? Warum verschwindet mein linker Stecker jeden Morgen immer fast im Ohrläppchen? Und verheilt dass Ohrloch bei dicken Ohrläppchen einfach langsamer?

PS: Das Ohr ist weder rot noch angeschwollen (wie gesagt, ich hab von Natur aus dicke Ohrläppchen.), ist es trotzdem entzündet?

LG

...zur Frage

wie lange frisch gestochenes ohrloch desinfizieren?

also heute habe ich ein frisch gestochenes ohrloch bekommen.. ich wollte die stecker und das ohrloch reinigen ( kleines fläschen extra für ohrlöcher gekauft ) deshalb hab ich den stecker rausgenommen hab alles gereinigt aber als ich den stecker wieder reinstecken wollte fing es entsetzlich an zu bluten ! dann hab ich den stecker sehr feste reingedrückt .. also wie lange muss ich desinfizieren und wann darf ich andere stecker reinstecken ?

...zur Frage

Neue Ohrring entzündet?

Hallo,
Ich hab mir vor etwa 2 Monaten Ohrlöcher stechen lassen. Eig war auch alles gut, aber mein rechtes Ohrloch tat beim Drehen nach einiger Zeit weh. Ich hab es einfach so gelassen und weiter desinfiziert. Heute nach 2 Monaten wollte ich das erste mal die Ohrringe wechseln. Das eine Ohrloch ging auch perfekt und tat nicht weh. Aber das andere hatte schon etwas Kruste als ich den Stecker rausgemachte hab und fing dann an zu bluten. Ich hab deswegen desinfiziert und den normal Stecker wieder reingemacht.
Was soll ich eurer Meinung nach tun oder ist es gut so ? Worauf soll ich achten ?

...zur Frage

zugewachsenes ohrloch...durchstechen?

hey leute, ich hab mir vor 2 monaten ohrlöcher stechen lassen, aber vor zwei tagen ist beim schlafen einer der beiden stecker rausgegangen, ich habe es erst gerade eben bemerkt, und das ohrloch ist jetzt hinten schon zugewachsen. kann ich da jetzt einfach mit einer desinfizierten nadel durchstechen? :S (viel ist das ja nicht) lg

...zur Frage

Ohrlöcher - Modeschmuck?

Also ich habe jetzt seit ca. 3 Monaten Ohrlöcher und nun trage ich Ohrstecker aus Silber :) Nun meine Frage: Kann ich nach 3 Monaten auch schon Modeschmuck rein machen ? Alle meine Freundinnen haben meistens Modeschmuck drin und sind auch nicht dagegen allergisch - wegen Nickel und so ;) ... Muss ich das einfach ausprobieren ob ich Modeschmuck tragen kann ? Und ich habe mal gehört, dass man solche Ohrhängerchen am anfang auch nicht gleich rein machen soll - wegen dem Stichkanal oder so - man soll erst nur Stecker tragen ... aber wie lang muss ich den warten, bis ich auch mal Hängerchen tragen kann ? Nun meine letzte Frage zu Ohrlöchern: Manchmal, wenn ich die Stecker rausnehme ist hinten am Ohrloch und am Stecker so eine Kruste - manchmal eitert es auch leicht - ist das schon eine Entzündung oder am Anfang ganz normal ??? Freue mich über jede Antwort und Tipps zu Ohrlöchern oder eure Erfahrungen :D Schon mal Danke :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?