Ohrloch stechen wie läuft das ab? (Piercer)

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wieso lässt du das nicht einfach, wenn du so Angst davor hast? Das Piercing soll ja für dich sein, dann kannst du einfach noch ein wenig warten..

Schmerzen sind von Person zu Person unterschiedlich! Beim Stechen wirst du aber im Nachhinein weniger Probleme / Schmerzen haben, weshalb ich mir gar nicht erst überlegen würde, ob schiessen oder stechen mehr weh tut.. Schiessen ist wirklich das schlechteste was man machen kann, am besten streichst du dieses Wort aus deinem Kopf ^^

Beratungsgespräch, Schmuck auswählen, desinfizieren, anzeichnen, stechen, Schmuck einsetzen, nochmals desinfizieren.. (Also natürlich macht der Piercer noch einiges mehr, wie steriles Werkzeug bereit zu legen usw.)

NEIN; ein seriöser Piercer sticht NIE mit Betäubung! Wenn man sich für ein Piercing entscheidet, muss man aber mit den Schmerzen leben können. Ansonsten gibt's noch Fakepiercings etc.

Kommt ganz drauf an.. Wenn du gleich dran kommst im Studio und schon vieles vorbereitet ist, geht das evt. 10-15min. Das Stechen mit Schmuck einsetzen geht vielleicht 10 Sekunden oder so..

Bei mir hat noch kein einziges Piercing geblutet beim Stechen und wenn der Piercer das richtig macht, sollte es auch bei dir nicht bluten (evt. ein paar Tröpfchen)

Erst wird mit einem Stift makiert welche die perfekte Höhe für deine Ohrlöcher ist. Danach werden deine Ohrläppchen mit Desinfektionsmittel gereinigt. Dann wird die Pistole angesetzt. Der Ohrring wird sofort mit rein geschossen. Man hat entweder Goldohrringe oder Silberohrringe, damit sich das Loch nicht entzündet (: Danach könnte es sein, das du dich etwas komisch fühlst. Also setz dich lieber hin und trink was. Es tut nicht weh. Und es ist sehr schnell vorbei. Danach behälst du die selben Ohrringe Tag & Nacht für 4-6 Wochen drin. Danach kannst du anfangen andere Ohrringe zu tragen. Du musst deine Ohrläppchen jeden Tag mit Desinfektionsmittel reinigen, damit sich nichts entzündet. Viel Glück & Spaß (:

Danke :) aber ich lasse es beim Piercer stechen weil eine Stech-Pistole nie richtig sterilisiert werden kann nachdem sie benutzt wurde und das Gewebe zerfetzt wird beim schießen da mit hoher geschwindigkeit ein stumpfer gegenstand (stecker) ins gewebe geschossen wird

0
@KellyInLove

Ich musste auch ewig suchen bis ich einen guten gefunden habe (:

1

naja, der schmerz ist relativ.. also bei jedem anders schmerzhaft ;) das stechen selbst geht sehr schnell. es fühlt sich danach etwas unangenehm an, wenn dann der schmuck eingesetzt wird und dann ist es aber auch schon vorbei ;) blut war da jetzt auch nicht so viel ;)

Ok danke :)

0

Ich gehe extra zum Piercer weil ich es nicht schießen lasse, da beim schießen mit sehr hoher geschwindigkeit ein stumpfer Gegenstand (Stecker) ins Gewebe geschossen wird und das Gewebe zerfetzt wird und die Pistole nie zu 100% steril ist. Beim stechen wird mit einer sterilen Kanuele gestochen. Und das Gewebe wird nur sauber durchstochen.

Super Einstellung! Würden sich nur alle so gut über die Risiken informieren ;-)

0
@KleinToastchen

Danke :) ja es ist echt traurig das so viele es beim Juwelier oder Friseur schießen lassen..

0

Sag bloß du hattest keine Angst bevor du dir dein allererstes hast stechen lassen? Ich denke jeder hatte davor etwas Angst. Und Nein schießen würde ich es nie lassen

Was möchtest Du wissen?