Offener vollzug, schlimm oder nicht?

5 Antworten

Nur weil es dort zufällig einen offenen Vollzug gibt, heißt das doch nicht, dass du automatisch dort landest. Es wird erstmal "geprüft", ob du überhaupt dafür in Frage kommst, und wer unsere Behörden kennt, weiß, dass diese Prüfung wahrscheinlich die Dauer deiner Haftstrafe übersteigen wird.

Im Rahmen des Aufnahmeverfahrens wird die Eignung des Gefangenen für den offenen Vollzug geprüft. Diese setzt voraus, dass eine Flucht- oder Missbrauchsgefahr mit der erforderlichen Sicherheit ausgeschlossen werden kann und der Gefangene den besonderen Anforderungen des offenen Vollzuges genügt. Für die Dauer des Aufnahmeverfahrens verbleibt der Gefangene in der gesicherten Aufnahmeabteilung im Haus 1.

in die situation hast du dich selber gebracht. für die zukunft gebe ich dir wenig chancen ein geordnetes leben zu führen, da du jetzt schon jämmerlich versagt hast. ich muß dir das so deutlich sagen, weil du begreifen mußt dass mit interessenlosigkeit das leben nicht zu meistern ist. da bei deiner hafteinweisung nichts von offenem vollzug steht, kannst du den auch nicht erwarten. vielleicht kommst du wegen guter führung eine woche eher raus. mach im knast keinen mist und beantrage die vorzeitige entlassung. wieder draußen werde ein ordentlicher mensch.

29

Bei 4 Wochen giehbts keine Entlassung auf Bewährung...😂

0
2

Naja versagt habe ich ja nicht, ich war einfach nur dumm gewesen! Bevor ich aber rein gegangen bin, habe ich mich um meine Arbeit gekümmert und um meine Wohnung, das ich beides nicht verliere, so mit ist alles so wie ich davor rein gegangen bin, mit nur einem Unterschied! Das ich alles nicht mehr so leichtsinnig hin nehmen werde, es war zwar nur ein Monat, aber der hat dennoch was gebracht und noch mal rein gehe ich nicht 😅

0

Alles, was die normale Freiheit einschränkt, ist für einen kultivierten Menschen mehr als unangenehm.

Da du ja bereits eine Bewährungsstrafe erhalten hast, darfst du dich aber nicht wundern, dass der Vollzug realisiert wird; für das Gericht bist du kein "unbeschriebenes Blatt"

Auto fahren im offenen Vollzug

Hallo,

ich sitze im offenen Vollzug in Bayern. Laut Merkblatt ist mir verboten, während Ausgängen und Urlauben ein KFZ zu führen- trotz Besitz eines gültigen Führerscheins. Da ich manchmal dennoch fahre, bin ich vor kurzem geblitzt worden. Das Fahrzeug ist allerdings auf eine gmbh zugelassen, bei der ich Gesellschafter bin. Nun habe ich einen Anhörungsbogen bekommen. Meine Frage: Wenn ich die Ordnungswidrigkeit zugebe und die 3 Punkte nehme, gibt es eine Mitteilung an die mich zuständige JVA? Denn offiziell weiß ja keine Behörde, außer das Gericht, Staatsanwaltschaft und Polizei das ich in Haft bin. Und da ich im Besitz eines gültigen Führerscheins bin, sollte eigentlich auch nichts passieren, oder? Wäre dankbar über Erfahrungen oder fundiertes juristisches Wissen.

Matteo

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?