Ölradiator - woran erkenne ich, ob ich ihn noch in Betrieb nehmen kann?

3 Antworten

Der Geruch wird wohl vom Staub kommen. Es spricht nichts gegen die weitere Verwendung. Wie, warum und wohin sollte denn das Öl entschwinden? Ein teurer Luxus ist natürlich Elektroheizung immer. Das hat aber nichts mit dem Alter oder Zustand des Heizgerätes zu tun.

Die Tauglichkeit erkennst Du schlicht an der Funktion. Wenn das Gerät vor 20 Jahren funktionstüchtig abgestellt wurde, dann ist das heute so funktionstüchtig wie ein vor 20 Jahren abgelegter Esslöffel.

Ungenutzte Ölradiatoren sind praktisch unkaputtbar bis zum Durchrosten. Und das dauert selbst im feuchten Keller gewöhnlich viel länger als 20 Jahre. Um "technische Standards" würde ich mich eher bei Suppentellern, Vorhangstangen oder Blumentöpfen sorgen, aber nicht bei Ölradiatoren. Was soll sich da groß technisch ändern außer der Länge des Anschlusskabels oder dem Durchmesser der Laufräder?

1

Die kannst Du noch verwenden.

öl kann nicht austreten

Die sind zwar unwirtschaftlich, aber verwenden kannst Du sie ohne weiteres noch.

Was passiert wenn man beim Entlüften zuviel Heizungswasser entweichen lassen hat?

...zur Frage

Kleidung auf die Heizung oder Bügeln?

Sollen sich für ein Vorstellungsgespräch richtig gut anfühlen! :)

...zur Frage

Fußbodenheizung dauerhaft an?

Guten Morgen,

eine Frage an die Heiz-Experten unter euch.

Ich habe in meiner 65qm Wohnung (4 Räume inkl. Bad) in jedem Raum FBH. In jedem Raum ist diese einzeln durch einen Regler verstellbar.

In der Regel komme ich nach der Arbeit nach Hause (~ 17 Uhr) und stelle diese im Wohnzimmer von AUS auf Max. und muss dann erstmal 1 Std. warten bis diese merkbar warm ist. Abends, meist so gegen 0 Uhr, schalte ich diese dann wieder aus. Die im Badezimmer nutze ich immer nur mal zwischendurch (wegen der Warmlaufzeit).

Nun die Frage: Macht es Sinn evtl. die FBH im Wohnzimmer, Bad und Schalfzimmer konstant, auf einer mittleren Stufe, laufen zu lassen oder eher nicht?

Danke für die Antworten :-)

...zur Frage

Notfallrucksack als Verbandkasten-Ersatz?

Hallo zusammen.

Aufgrund meiner Ausbildung bin ich in der Lage erweiterte Erste-Hilfe-Maßnahmen zu ergreifen. Aus diesem Grund habe ich den herkömmlichen Kfz-Verbandkasten in meinem Fahrzeug gegen einen Notfallrucksack ausgetauscht, damit man damit auch arbeiten kann.

Dieser ist bewusst nicht übertrieben ausgestattet und enthält auch alles, was in einem Kfz-Verbandkasten laut DIN hinein gehört. Darüber hinaus dann noch Gegenstände wie Ambu-Beutel, Güdel-Tubus, etc.

Nun meine Frage: Hat jemand Erfahrungen damit, ob der TÜV diesen Ersatz anerkennt? Meiner Ansicht nach entspricht die Ausrüstung den Erfordernissen des §35h StVZO:

"§ 35h Erste-Hilfe-Material in Kraftfahrzeugen

(1) In Kraftomnibussen sind Verbandkästen, die selbst und deren Inhalt an Erste-Hilfe-Material dem Normblatt DIN 13 164, Ausgabe Januar 1998 entsprechen, mitzuführen, und zwar mindestens

  1. ein Verbandkasten in Kraftomnibussen mit nicht mehr als 22 Fahrgastplätzen,
  2. 2 Verbandkästen in anderen Kraftomnibussen.

(2) Verbandkästen in Kraftomnibussen müssen an den dafür vorgesehenen Stellen untergebracht sein; die Unterbringungsstellen sind deutlich zu kennzeichnen.

(3) In anderen als den in Absatz 1 genannten Kraftfahrzeugen mit einer durch die Bauart bestimmten Höchstgeschwindigkeit von mehr als 6 km/h mit Ausnahme von Krankenfahrstühlen, Krafträdern, Zug- oder Arbeitsmaschinen in land- oder forstwirtschaftlichen Betrieben sowie anderen Zug- oder Arbeitsmaschinen, wenn sie einachsig sind, ist Erste-Hilfe-Material mitzuführen, das nach Art, Menge und Beschaffenheit mindestens dem Normblatt DIN 13 164, Ausgabe Januar 1998 entspricht. Das Erste-Hilfe-Material ist in einem Behältnis verpackt zu halten, das so beschaffen sein muß, daß es den Inhalt vor Staub und Feuchtigkeit sowie vor Kraft- und Schmierstoffen ausreichend schützt.

(4) Abweichend von Absatz 1 und 3 darf auch anderes Erste-Hilfe-Material mitgeführt werden, das bei gleicher Art, Menge und Beschaffenheit mindestens denselben Zweck zur Erste-Hilfe-Leistung erfüllt."

...zur Frage

Wie hoch soll die Kesseltemperatur der Heizung tags/nachts sein (Warmwasser getrennt)?

Soll man die Kesseltemperatur möglichst niedrig halten und die Heizventile höher schalten, oder ist eine höhere Kesseltemperatur besser und dafür stellt man die Heizkörperventile niedrieger? Es geht nur um die Heizung, für die Warmwasserbereitung gibt es einen eigenen Kessel.

...zur Frage

Ist das Arbeitszeugnis nach 35 Jahren Betriebszugehörigkeit so in Ordnung?

Mein Mann hat nach Monaten endlich sein Arbeitszeugnis bekommen. Ich finde es ist unterste Schublade. Oder sehe ich das falsch?

Herr XXX war motiviert und besaß eine hohe Arbeitsbefähigung.

Herr XXX verfügt über eine gute Berufserfahrung. Seine fachlichen Kenntnisse entsprechen dem heutigen technischen Stand. Herr XXX hat die Betriebsordnung eingehalten.

Herr XXX arbeitete gründlich und zügig. Der Umgang mit den Betriebsmitteln war sachgemäß und überlegt.

Die Arbeitsergebnisse waren von guter Qualität und die ihm übertragenen Arbeiten führte Herr XXX zu unserer Zufriedenheit aus.

Sein Verhaöten Vorgesetzten und Kollegen war einwandfrei.

Sein Arbeitsverhältnis endete mit dem heutigen Tag aus betriebsbedingten Gründen.

Beendigung des Arbeitsverhältnis war der Vorruhestand nach 35 Jahren Betriebszugehörigkeit. Ist das Zeugnis dafür nicht ein Witz?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?