Oberstufe: Französisch oder Spanisch?

5 Antworten

Wenn du von einer Realschule auf ein Gymnasium wechselst empfehle ich dir spanisch als komplett neue Fremdsprache zu beginnen. Der Anschluss an den  bereits bestehenden Sprachkurs zu finden ist einfach zu schwierig. Und wegen deiner 3 in der Französischarbeit: dieses Ergebnis bedeutet nicht, das dir französisch plötzlich nicht mehr liegt, jeder hat mal schlechtere Phasen und Fremdsprachen werden mit der Zeit nun mal schwieriger. Auch im spanischunterricht wirst du solche Erfahrungen machen.Viel Glück. :-*

Ich würde dir zu Französisch raten, da du bereits Kenntnisse in der Sprache hast und du dir noch viel mehr in der Oberstufe aneignen würdest. Würdest du jetzt nur Spanisch nehmen, kannst du beide Sprachen gerade mal nur so halb. Ich würde lieber dann eine Sprache richtig sprechen können. Außerdem könnte es sein, dass du vieles was du in Französisch gelernt hast wieder vergisst, wenn du es nicht mehr regelmäßig anwendest, dass wäre schade.

Außerdem wenn du schon schon sagst, dass du Französisch lieber magst und so sogar in diesem Land vielleicht mal studieren möchtest, wäre das ein weiterer Grund sich für Französisch zu entscheiden.  Ich würde in den Ferien für Französisch weiter lernen, nicht verstandenes aufarbeiten, oder einfach Filme auf Französisch gucken oder auf Französischen Internetseiten surfen, damit du gut vorbereitet bist :)  Es gibt so viele Möglichkeiten sich in einer Sprache zu verbessern, am besten beschäftigst du dich nicht nur in den Ferien damit!

Normal würde ich Spanisch sagen, alleine was Anzahl der Muttersprachler, Spanischsprecher, Bedeutung des Spanischen in Wirtschaft und Internet, aber auch Musik, Urlaubsländer & Kultur angeht.

Aber wenn du schon einen Bezug zu Frankreich hat, dir evtl. vorstellen kannst, dort sogar zu studieren, solltest du eindeutig Französisch wählen. Das schließt ja nicht aus, dass du später nicht doch noch Spanisch lernst und mit Französisch wird es dir dann sogar leichter fallen.

Da ich in Französisch auf der Realschule eine ziemliche Niete war hab' ich dann auf dem Erwachsenenkolleg mit Spanisch von vorn angefangen. Aber Vorsicht ! Auf der Oberstufe geht mit einer ungeheuren Geschwindigkeit zur Sache und Du musst schon zusehen, dass Du (in allen Fächern) auf dem jeweiligen Stand der Dinge bist. Viele scheitern allein an der eigenen Disziplin !

Also ich habe als ich noch in der Schule war auch spanisch genommen und habe es nicht bereut. Ich konnte damit sehr viel anfangen, da ich sehr oft nach Spanien gereist bin.

Was möchtest Du wissen?