NSU starten

2 Antworten

oooh je:NSU hat vom "mofa" (den begriff gab es damals noch gar nicht) bis zum höchstgeschwindigkeits-rekordmotorrad (ich schätze mal ganz grob) über hundert verschiedene motorisierte zweiräder im programm gehabt. vom zweitakter über ganz spezielle (was die ventilsteuerung anlangt) viertakter gab es von dieser firma alles mögliche. schau doch erst mal nach, um was für einen apparat es sich GENAU handelt! bevor du irgendwas unternimmst, baust du erst mal eine evtl. vorhandene batterie aus und besorgst eine frische,geladene, die die selben daten (ausser dem herstellungsdatum) hat. wenn der apparat einen kickstarter hat, betätigst du den mal langsam mit der hand, um zu sehen, ob der kolben überhaupt noch gängig ist. sollte der zylinder inwändig verrostet sein, kannst du ein anwerfen sowieso vergessen: dann sind größere arbeiten u.evtl. anschaffungen nötig. kümmetre dich aber ERSTMAL um die typenbezeichnung des apparates. solltest du irgendwo im nordhessischen zu hause sein, kannst bei der firma MOTZKE in fulda hilfe finden.

Überhaupt nicht, solange es dir der Besitzer nicht erlaubt und wenn er es dir erlaubt, kannst du ihn nach Schlüssel und Anleitung fragen.

Ja ich hab die in meiner Scheune gefunden. Is noch von meinem Uropa. Schlüssel muss ich erst ma suchen

0
@halizu

Dann lass Versuche mit dem Anlassen erst mal sein, auch mit Schlüssel kann das mehr Schäden verursachen, als es nützt.

Wen das Ding lange stand (Jahre), ist das nicht wie ein Fahrzeug, das bloß 3 Wochen nicht benutzt wurde.

Erstmal: Motor von Hand durchdrehen, um festzustellen, ob er fest ist oder sich noch drehen lässt.

Ist er fest: Zündkerzen raus, Rostlöser rein sprühen, ein paar Stunden warten, noch mal versuchen per Hand durchzudrehen. Ist er dann immer noch fest, hilft nur eine Komplettdemontage und Überholung des Motors.

Lässt er sich durchdrehen: Ölwechseln (sofern es ein 4 Takt Motor ist, 2-Takter haben das Öl mit im Tank). Tank entleeren und auf Rostablagerungen checken - Sind Rostablagerungen da: entrosten, Rostschutz und neue Tankversiegelung aufbringen. Ist ein Benzinfilter und/oder Ölfilter vorhanden: austauschen. Alle Schläuche überprüfen (rissige/poröse auswechseln), Kerzen angucken, bei Bedarf reinigen/austauschen. Sind Schläuche rissig, kannst du auch davon ausgehen, dass die Vergaserdichtungen alle genauso alt und hin sind: Vergaser überholen.

Sollte es ein Bike mit E-Starter und Batterie sein, müsste natürlich noch die Batterie getauscht werden - darauf achten, ob eine 6Volt oder 12Volt Batterie benötigt wird.

Dann frischen Sprit einfüllen (bei 2-Taktern frisches Gemisch), das Fahrzeug ins FREIE schieben und dann kann man es mal versuchen anzulassen.

Geht dann etwas doch schief, brennt wenigstens nicht die ganze Scheune ab. Ein Löschdecke beim ersten Start griffbereit zu haben, wäre clever. Schaum und Pulverlöscher sind nicht ideal, die führen zu Korrosion, wo sie mal drauf gesprüht wurden und ein Wassereimer bringt nichts (Benzin/Öl schwimmt auf Wasser und brennt weiter).

1
@Fraganti

OK. Weißt du für was die ganzen hebel vorne am lenker sind?

0
@halizu

Bremse, Kupplung....

Die anderen hängen vom Alter der Maschine ab können sein:

Choke, Dekompressionshebel, Zündversteller

aber ganz ehrlich, hol dir jemand dazu der Ahnung von der Materie hat, und zwar wirklich Ahnung und nicht nur den Glauben daran!

Wenn das Ding über Jahre gestanden hat ist sehr schnell der Motor ruiniert wenn man ohne Sinn und Verstand an die Sache rangeht - wär doch schade drum....

0
@halizu

Sorry, aber ich weiß gar nicht, um was für ein Modell oder Baujahr es hier überhaupt geht. Dazu sind nachträgliche Veränderungen/Ergänzungen oder Werksextras immer möglich und wurden früher noch viel lieber gemacht/geordert als heute.

Ich kann dir so natürlich nicht sagen, was an deinem Motorrad alles dran ist, wo, auf welcher Seite, in welcher Reihenfolge etc.

0

Was möchtest Du wissen?