notendurchschnitt fürs gymnasium 6. klasse-7.klasse

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Wie ich diese Eltern hasse, die ihre Kinder mit aller Gewalt aufs Gymnasium schicken wollen. Der Notendurchschnitt deiner Tochter wird auch jetzt nicht für das Gymnasium reichen, da sie sonst schon seit der Grundschule dort wäre oder es den Lehrern aufgefallen wäre, dass sie vollkommen unterfordert sei. Ein Wechsel von der Realschule aufs Gymnasium ist ein langer Weg, man braucht einen sehr guten Notenschnitt (das wäre meiner Meinung nach mind. 1,4) und dann muss man noch einen Eignungstest machen.

marila123 29.06.2014, 17:36

SIE IST NICHT UNTERFORDERT!!! SIE LIEBT DIE SCHULE UND WILL SELBER AUFS GYMNASIUM!!! IHR LETZES ZEUGNIS HATTE DEN DURCHSCNITT 2,5! ICH MACHE DAS NICHT MIT GEWALT!!! SIE WILL SELBER DRAUF UND SIE HAT GESAGT DAS ICH DAS HIER FRAGEN SOLL -.-

0
born2bebad 02.07.2014, 21:33
@marila123

Versteh doch, damit sie von der Rea aufs Gymi kann, muss sie unterfordert sein. Meinst du ernsthaft, man wird mit einem Schnitt von 2.5 schafft man es aufs Gymnasium? Auf dem Gmynasium wäre das locker ein Schnitt von 3.5 da denkt man schon übers Sitzenbleiben nach. Um eine Schule höherzukommen, bedarf es mehr als einem äußerst mittelmäßigen Schnitt. Du bist genau das was ich meine.

0
born2bebad 20.07.2014, 23:06
@marila123

Schei/ze bist du ignorant. Dein Verhalten ist wie das eines kleinen Kindes. Nur weil du die Wahrheit nicht verträgst, brauchste jetzt keinen auf beleidigt machen. C´est la vie. Gymnasium ist nicht umsonst die höchste Schule dieses Landes, was bedeutet, dass darauf nicht jeder zugelassen ist und das ist man nun mal mit einem grottigen Schnitt nicht.

0

Was möchtest Du wissen?