Nochmal anschleifen?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Was für eine Tür denn?

Damit die Farbe hält...schleift man an!

Normal macht man das so....wenn man es ganz richtig machen will....bei Holztüren und Fenster.

Mann schleift den alten Lack komplett ab. Dann Imprägniert man das Holz neu. Dann Grundiert man das Holz. Mit Grundierung. Schleift es nachher wieder an. Dann kommt die richtige Farbe drüber...eventuell auch 2mal....aber immer anschleifen, bei nochmaligen Anstrich!

Schadhafte Stellen bessert man mit Holzspachtel aus! z.B mit bestaprofi (vor allen anderen arbeiten nartürlich)

Immer schön langsam ihr liebe Lüüt. Arbeit ja, aber immer soviel wie nötig. Das langt. Dafür aber sorgfältig und gleichmässig bitteschön : Die alte Farbe hielt ja viele, viele Jahre. Also langt das Anschleifen mit Schwabbel, Schleifpapier und Stahlschwämmchen an den Kanten. Abschleifen und imprägnieren etc. ist nicht nötig. Die Grundierung muss ja nur haften. Sie dient dazu beide Elemente zu verbinden - alte Farbe mit neuer Farbe. Wozu dann nochmals anschleifen? Die Grundierung langt als Grundlage. Dafür dann mit einer Faserrolle die Farbe möglichst gleichmässig auftragen. Zweimal mit ca. 5% verdünnter Fertigfarbe langt. Das ist gar nicht so einfach. Es gibt auch so genügend Arbeit. Mach mal 5 Türen, dann merkst Du welcher Krampf das ist und hörst von alleine auf jede Farbe anzuschleifen. Wichtig: Nach jedem Anstrich 1 Tag warten. Probaterweise lege die Türe auf 2 Malerböcke und streiche eine Seite und am nächsten Tag die andere Seite etc. Wenn Du ganz geschickt bist kannst Du in Schräglage die Türe von beiden Seiten nacheinander streichen. Da muss man aber aufpassen dass keine «Nasen» runter laufen. Oberkante und Unterkante nicht vergessen, sonst quillt beim Boden aufziehen die Türe. Beispiel: Die Türe direkt an der Dusche. Die ist geradezu anfällig auf Feuchtigkeit. Mein Rat: Lieber liegend streichen für den Anfänger. Es soll ja gut herauskommen und man begegnet so den kritischen Fragen der Besucher! Viel Spass und Ausdauer.

Hallo, gestrichen habe ich ja schon (vorher auch abge- laugt und angeschliffen). Allerdings ist es nicht überall sehr geleichmäßig. Deswegen wollte ich nochmal drüberstreichen und hab mich gefragt ob es besser ist nochmal leicht zu schleifen.

0
@mollymen

Es ist eben nicht so einfach wie es klingen mag. Da hilft jetzt nur eines: Mit der Schwabbel in grossen Kreisen führen (Ich nehme da 40-er, da muss man nicht so drücken) die Türe so gut es geht plan schleifen und Löcher ausspachteln. Dann wieder von vorne anfangen s.o.

0

Hast du mit einem Pinsel gestrichen ??? Nimm eine kleine Rolle, dann sieht es gleichmäßig aus, ohne noch einmal anschleifen zu müssen

noch einmal mit ganz feinem Schleifpapier anschleifen oder mit Stahlwolle Stärke 000, dann wird der 2. Anstrich feiner

Verkehrt ist das nicht, um so besser wird der letzte Anstrich....

Was möchtest Du wissen?