NiMh-Batterien kaputt?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Die Bauform muss stimmen (z.B. AA oder AAA), die Ladespannung und vor allem der Ladestrom.

Alte Ladegeräte für NiCd-Akkus haben einen so geringen Ladestrom, dass man damit keinen NiMH-Akku innerhalb kurzer Zeit effektiv laden kann und sind daher ungeeignet.

Um NiMH-Akkus laden zu können, muss man erst einmal wissen, wie hoch die Kapazität und der Ladestrom sind, damit man die Akkus effektiv laden kann.

Beispiel: Zwei AA-Zellen à 1,2V/2900 mAh

Um diese zu laden, muss man die Akkus in Reihe einlegen und ca. 2,8 V anlegen. Der Ladestrom sollte etwa1/10 der Akkukapazität betragen. Bei Akkus mit 2900 mAh wären dies mindestens 290 mA.

Die Ladezeit für eine schonende Ladung von NiMH-Akkus lässt sich für dieses Beispiel wie folgt berechnen:

  • Ladedauer in Stunden = Akkukapazität : Ladestrom · 1,4
  • h = 2900 mAh : 290 mA · 1,4 = 14 h

Bei Akkus mit anderer Kapazität oder anderem Ladestrom verändert sich die Ladedauer entsprechen. Beispiel Akkus 1500 mAh, Ladestrom 300 mA:

  • Ladedauer in Stunden = Akkukapazität : Ladestrom · 1,4
  • h = 1500 mAh : 300 mA · 1,4 = 7 h

Der Faktor 1,4 (≙ √2) ergibt sich übrigens aus der Ladekurve, welche mit zunehmender Ladung der Akkus abflacht. Je voller die Akkus sind, desto länger benötigen sie, um weitere Ladung aufzunehmen.

Probier doch Mal andere Akkus in dem Ladegerät zu laden. Oder die Akkus in nen anderen Gerät.
Der Hersteller ist egal, solange der Akkutyp (z.B. AA) und die Volt Zahl stimmen.

Batterien kann man nicht aufladen.

Ich hab aufladbare NiMh Batterien/Akkus

0

Was möchtest Du wissen?