Eneloop Akkus, welches Ladegerät?

3 Antworten

Du solltest in jedem Fall ein microprozessorgesteuertes Ladegerät mit Einzelschachtüberwachung verwenden, um deinen Akkumulatoren möglichst hohe Lebenszeiten garantieren zu können!

Für deine Eneloops eignet sich das BC-700 der Marke Technoline, mit welchem jeder Akkunoob problemlos zurecht kommen müsste. Die Antwort des GuteFrageUsers "Spitschan" ist zwar inhaltlich richtig, jedoch schalten herkömmliche Geräte nach der Vollladung nicht automatisch ab, wodurch das Akku jedes mal bei Überladungen geschädigt wird und wodurch bereits nach wenigen Ladezyklen seine Speicherkapazität drastisch reduziert werden kann. Solche alten Ladestationen erkennen in der Regel auch nicht, wann das Akku leer ist, verfügen jedoch trotzdem häufig über eine sogenannte Decharge Funktion. Diese kann bei einigen billigen Ladegeräten zur Tiefentladung des Akkus führen, Wiederbelebungsversuche bleiben in einigen Fällen erfolglos.

Fazit:

Finger weg von herkömmlichen Ladegeräten, nur mikroprozessorgesteuerte Ladegeräte garantieren schonendes Laden und Entladen.

Das passende von Eneloop.

Was möchtest Du wissen?