Nikon d3200 Einstellung

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Serienbild Und fotografier nicht auf Automatik am Besten mit einem Stativ im S oder A Modus. Wenn du Vordergrund und Hintergrund scharf haben willst schau das du nen Großen Wert für die Blende nimmst, aber nicht den größten, wenn du nur den Vordergrund scharf haben willst, nimmst du einen kleinen Wert für die Blende. Die Verschlusszeit sollte möglichst hoch sein, sonst kann es sein, dass wenn ein Pferd schnell ist, es verschwommen ist. Mit dem ISO schaust du, dass das Bild nicht Über/unterbelichtet wird. Du kannst auch ISO Automatik einstellen, dann gehts Leichter, dafür gehst du ins Menü Registerkarte Aufnahme--ISO-Empfindlichkeits-Einst.-- ISO Automatik on stell aber am besten die MAximale Empfindlichkeit auf 3200 sonst fängt das Bild an zu rauschen.

Also nochmal in Kurzfassung: Hoher Blendenwert (wenn nötig) HOhe Verschlusszeit 1/600-1/4000 Iso Auto

Also Faustformel sagt man, dass in der Sportfotografie die Belichtungszeit nicht länger als 1/600 sec. sein sollten. Du kannst diese Zeit an deiner Kamera einstellen und kannst dann die ISO und/oder die Blende so einstellen das deine Kamera genug Licht hat, damit das Foto nicht zu hell oder zu dunkel wird.

Probier mal in den T-Modus zu schalten. - In diesem Modus stellst du die Zeit ein und die Blende wird dir errechnet.

Stell dort mal 1/250 Sek. ein. - Mach mal ein Testbild...

Wenn das zu dunkel ist erhöhe die ISO-Werte, wenn es unscharf ist versuch mal 1/500 Sek.

Reitsport, vor allem in Reithallen ist jedoch normalerweise der Foto-Supergau. Schnelle Bewegungen erfordern kurze Verschlusszeiten um die Bewegung einzufrieren und lassen die ISO-Werte schnell mal in astronomische Höhen klettern...

Um den Effekt ein wenig entgegenzuwirken müsste man die Blende weiter öffnen. Das macht der T-Modus ja autom. für dich nur eben bis zum max. Offenblende des Objektives. Sprich ein lichtstärkeres Objektiv wäre hilfreich...

Ja nach dem wie nahe du ran kannst und welche Brennweite du brauchst wären das hier die Objektive, die dir mehr Offenblende ermöglichen

http://geizhals.de/?cat=acamobjo_nik&xf=228_70%7E230_4.0%7E235_ger%E4uscharmer+Motor%2FUSM%7E816_Zoomobjektiv#xf_top

Die 70-200er Klapper sind jedoch auch nicht die leichtesten... So 1,2 - 1,5 kg Objektive sind einfacher zu Handhaben wenn man ein Einbeinstativ verwendet...

Was möchtest Du wissen?