Neue Spülmaschine von Bosch trocknet nicht

3 Antworten

Habe das gleiche Problem mit meinem (LP ca. € 1.200,--) Siemens Geschirrspüler, wir haben schon sämtliche Pulver/Tabs mit und ohne Trockener etc. probiert, Salz, Klarspüler rauf und runter geregelt wieder neue Gläser gekauft und schliesslich 2x Techniker von Siemens kommen lassen. (Ohne Geschirrtuch geht beim Ausräumen auch am nächsten Tag gar nichts). Der 1. Techniker hat die Temperatur höher gestellt, Ergebnis besser, aber nicht zufrieden stellend (Laut 1. Techniker sollte ich nur das von Siemens empfohlene Finish verwenden (ohne extra Trockner etc., was ich auch gemacht habe) und dann nochmals einen Techniker kommen lassen, da die Gläser nach 2 Monaten zum Austauschen waren. Dieser (sehr unfreundlich!) hat nach 1 Min. fest gestellt, die Gläser wären sauber und in Ordnung, somit liegt kein Gerätefehler vor, macht also € 130,-- (sind ja nur Tropfen, die da runter rinnen). Habe dann bei Siemens angerufen und ihnen die Gläser geschickt. Antwort: Ich bin halt eine sehr kritische Kundin (ja, ich möchte saubere und trockene Gläser, wie bei meinem alten Geschirrspüler auch) und ich soll doch einfach verschiedene Tabs ausprobieren oder doch das Salz weg lassen, Sieb täglich reinigen und die Sprüharme auseinandernehmen (warum hat das der Techniker nicht gemacht?) Nehme jetzt ein TW Clearwhite, kein extra Salz mehr und ein Geschirrtuch(: Die Gläser sind jetzt wenigstens sauber (aber auch nicht ganz trocken) und trauere um meinen alten Geschirrspüler (Küppersbusch). Ich denke, die neuen können einfach nicht mehr - also schaut euch gut auf die alten Maschinen! P.S. Miele ist auch nicht besser, meine Schwägerin hat seit 3 Jahren einen Miele Geschirrspüler, hatte auch 3x einen Techniker da und fährt jetzt alle 3 Monate zu Ikea um neue Gläser!

Ich hatte mir eine neue Spülmaschine von Miele gekauft, und hatte das gleiche Problem. Ich habe dann eine E-Mail an Miele geschickt mit folgendem Text: Bin eine unglückliche Besitzerin einer Miele Spülmaschine ( Typenbezeichnung). Am nächsten Tag bekam ich einen Anruf von Miele und dann kam der Kundendienst und hat die Maschine anders eingestellt.
Das Problem liegt aber woanders. Die neuen Spülmaschinen haben die Heizstäbe nicht mehr sichtbar in der Maschine, sondern unter der Maschine. Der Trockeneffekt der Heizstäbe wird so nicht mehr genutzt und das neue System ist für mich noch nicht ausgereift. Meine Maschine trocknet zwar besser, aber nicht so gut, wie die alte Maschine. LG murkeltimo

Das bei Siemens, Bosch und allen baugleichen Produkten des BSH-Konzerns in höherwertigen Geschirrspülern aktuell verwendete Bauteil zur Wassererwärmung nennt sich Heizpumpe (wen es interessiert: dieses Teil kostet aktuell für die o. gen. Maschine 90,- zzgl. Montage/MwSt.). Diese Technologie ist im Serieneinsatz bei BSH-Geschirrspülern tatsächlich noch als "relativ neu" zu bezeichnen, da sie noch nicht allzu lange im Sortiment ist. - Bei diesem Bauteil sind die Umwälzpumpe und die Heizung miteinander verbaut, um z. B. noch effizientere Ergebnisse beim Erwärmen des Wassers zu erzielen. Ob diese Technik noch nicht ausgereift ist, müsste normalerweise BSH wissen. Es wäre ja nicht in Ordnung, "neue" Technologie erst bei Anwender "reifen" zu lassen! - Bei Miele kommt die Heizungspumpe bereits seit Herbst 2004 zum Einsatz. Damals wurde die neue Baureihe der Serie G1000/G2000 eingeführt (Fertigung in Bielefeld). Da ich seit über 10 Jahren beruflich mit der Materie zu tun habe, und bisher kein von uns verkauftes Miele Gerät derartige Probleme verursacht hat (von Anfang an!), gehe ich davon aus, dass die Herren in Gütersloh und Bielefeld auch HIER wieder beste Arbeit geleistet haben! -

0

falsches Geschirrspülmittel/Pads

Tabs beim Lidl gekauft.

0
@newcomer

Optimal und auch am ökologisch sinnvollsten ist -nach wie vor- die Verwendung von Reiniger in Pulverform, Klarspüler im Dosiergerät [in der Tür] und Regeneriersalz im Salzbehälter der Enthärtungsanlage. - Auch, wenn Millionen Anwender auf der Welt ein zufriedenstellendes Spül-Ergebnis haben - die "klassische" Variante ist derzeit -trotz der überwiegenden Verbreitung von Kombi-Produkten (Taps)- bei intakten Voraussetzungen (Spüler, Sanitär-System, elektr. Anlage) und angemessener Verwendung (Dosierung/Programmwahl) das BESTE. -

0

da die maschine noch ganz neu ist, würde ich sie umtauschen. vielleicht das falsche programm eingestellt?

Nein hab das richtige Programm gewählt.

0

Du hättes eine von Simens nehmen sollen

Mal abgesehen davon, dass dieser Satz (oben) keine Antwort auf die Frage ist; Siemens ist aus dem gleichen Konzern und deshalb bis auf das Blenden-Design identisch. Es gibt/gab also zu dem Bosch Gerät das Pendant auch von Siemens. - Welchen Vorteil hätte also das Siemens Gerät?

0

Was möchtest Du wissen?