Neue Klamotten kaufen, aber nicht anziehen, damit sie nicht "kaputt" gehen?

7 Antworten

könnte zunächst so sen, dass deine freundin  sich diese  sachen  kaufte , um etwas  für besondere anlässe zu haben--  aber hat sie  denn soviele  besondere anlässe?

sollte sie wirklich sehr viele sachen haben ( gardrobe ) die sie niemals anzieht, dann  denke ich schon an einen messie. der sich nicht beherrschen kann, wenn er  was neues sieht und es dann haben muß -- zu hause aber feststellt-- nee  ist  doch nicht mein geschmack oder  past irgendwie nich t, oder  gefällt  dann doch nicht mehr ..

wenns  ne gute  freundin ist,  würde ich da mal nachhaken-- ansonsten  , laß es auf sich beruhen,  du wirst  da nichts ändern können und  sicher auch nichts ändern wollen.

allerdings  gibt es auch bei männern unterschiedliche  charaktäre, ich muß immer alles  sofort  tragen ( frau )  mein mann kann sachen  laaange im schrank hängern/ liegen  haben   und trägt  nur  seine lieblingsklamotten , die  irgendwie   bequem sind  ,weil schon  "eingetragen"

Ein Messie ist etwas ganz anderes. Unterschiedliche Charaktere haben damit sicher auch nichts zu tun.

Wer seine Garderobe aus Angst vor Abnutzung im Schrank lässt, der gehört zum Doc.

0
@Sonderflug

wer sich klaotten  haufenweise kauft  um sie dannletzlich doch nicht zu tragen ist ein messie  und  sicherlich hat  das auch wasmit  charakter zu tun   der eine kauft  vrsichtig und bewußt , der ander eben ohne zu überlegen --  und ein messie würde sicherlich   eine ausrede parat haben-- und diese ist -  für meine-begriffe - sehr fadenscheinig !

lt wiki :

Die Störung wird auch als Desorganisationsproblematik bezeichnet. „Messie-Syndrom“ ist ein umgangssprachlicher Ausdruck, der von den Medien gefördert und auch in der psychotherapeutischen Fachwelt zunehmend verwendet wird.[1] Im Englischen ist der Begriff messie syndrome nicht üblich. Die korrekte englische Bezeichnung lautet compulsive hoarding („zwanghaftes Horten“).[, wiki:


0
@eggenberg1

Der Begriff Messie-Syndrom bezeichnet schwerwiegende Defizite in der Fähigkeit, die eigene Wohnung ordentlich zu halten und die Alltagsaufgaben zu organisieren.

0

Ich als Frau sage, das ist krankhaft. Wenn ich mir neue Kleider kaufe, dann deshalb, damit ich sie anziehen kann, sonst hätte ich den Kauf ja auch unterlassen können. Klar habe ich auch Blusen und Hosen, die ich nicht gerade zum Hausputz oder Einkaufen anziehe, sondern nur, wenn wir schick essen gehen oder ich sonst was Besonderes vorhabe; aber ich ziehe sie an! lg Lilo

So ein Argument habe ich noch nie gehört.

Manche Frauen kaufen zuviel und dann dauert es, bis sie die Sachen mal anziehen.

Und sicher hat auch jede Frau einen Fehlkauf im Schrank, den sie wirklich noch nie getragen hat. Fehlkauf.

Aber wegen Sorge um Abnutzung etwas nicht zu tragen, das ist nicht normal.

Hat sie auch ein Auto, was nur in der Garage steht? Das könnte sich ja auch abnutzen.

Denke mal eher an Kaufsucht. Viele haben Dinge, die sie noch nie benutzt oder angezogen haben.

die ersten anzeichen von kaufsucht sind:

kaufen kaufen und kaufen - aber die Sachen nicht tragen.

vielleicht ist das, dass Problem deiner Freundin......

Was möchtest Du wissen?