Neue Hündin starrt mich andauernd an / winselt / läuf thinterher!

8 Antworten

Es ist natürlich recht schwer, hier zuverlässige Tipps zu geben, da eigentlich nur das "Gesamtbild" des Hundes aussagekräftig ist. So wie du die Hündin beschreibst, ist sie sehr unsicher. Dass du sie selbst dauernd ansiehst, macht es nicht besser. Ich denke, dass sie dauernd versucht, rauszufinden, was du von ihr möchtest, das verwirrt sie. Vergiss bitte den Unsinn, dass sich deine Hündin "Rangmäßig über dich stellen will", das jedenfall will Sie mit Sicherheit nicht! Es könnte z.B. auch sein, dass sie "das Kopfwegdrehen" als Beschwichtigung deinerseits deutet. Klar, dass sie das total seltsam findet. Wenn sie zukünftig ihre Pfote auf den Schoß legt, dann drehst du ihr die Handfläche zu, so als ob du sie "abhalten" möchtest. Bitte nicht schupsen sondern nur vorher entgegenstrecken. Sobald sie die Pfote wieder auf dem Boden hat, wendest du dich ihr zu und streichelst sie ganz sanft an der Halsseite. Dabei lernt sie, dass die durch "mit Pfote hauen" keine Aufmerksamkeit bekommt, aber durch ruhiges Abwarten schon. Egal, was das Anschauen bedeutet, hiermit könntest du auch "aufmerksamkeits heischendes Verhalten" verhindern.

Das liegt daran dass sich der hund an dich bindet. Sie siht dich als mutter an und macht dir vieles nach bzw. lernt von dem was du tust. das ist nicht schlimm sondern normal.

Das beruhigt mich schonmal! Ich bin eigentlich auch erfahren mit Hunden, da ich mit Hunden aufgewachsen bin. Nur die waren alle total Pflegeleicht bzw. bei denen hat alles von Anfang an geklappt und es gab keinerlei "komische Situationen". Ich meine sie ist auch nicht schwierig oder so, nur kannte ich das mit dem Anstarren noch nicht und wenn man dann hier Dinge wie "Bedrohung/Langeweile/Aufmerksamkeit" liest, macht man sich schon Gedanken. ;)

1

erwachsene hunde suchen sich aber eigentlich keine mutter mehr ;-)

1

ich deute das so, dass sie noch unsicher ist und ständig versucht herauszufinden, wie dein befinden ist, sie studiert dich quasi. andererseits sucht sie mit der pfote deine bestätigung, also du sollst ihr zeigen, dass du ganz bei ihr bist, und ich könnte mir vorstellen, dass sie ein hund ist, der dich gern ganz zufriedenstellen möchte.

ich würde alles, was schwanzeinziehen bewirkt, weglassen. berühr sie erst, wenn du sitzt und sie zu dir kommt. lass sie dinge ausführen, für die du sie dann lobst. das stärkt ihre sicherheit und die bindung.

ich glaube, das ist ein sehr "hündischer" hund, also unterwürfig, abwartend, sehr eng an seinen halter gebunden,... eigentlich ein traumhund.

aber das sind jetzt nur sachen, die mir in den sinn kommen - also ohne gewähr. dazu müsste man den hund mit dir zusammen erleben.

viel freude noch mit deinem neuen hund!

Wie oft geht ihr mit eurer Hündin raus wenn sie ihre Periode hat?

Bekommen bald eine Hündin von der Tierhilfe Hab mich unteranderem auch über den/die Zyklus/Periode bei Hündinnen informiert Nun hab ich gelesen,dass man mit seiner Hündin,wenn sie ihre Periode hat öfters als gewohnt raus gehen muss Jetzt wollte ich fragen wie oft ihr denn mit eurer Hündin während ihrer Periode raus geht ^^ Wie gewohnt oder öfters?

Vielen dank ! :)

...zur Frage

Unruhe in der Standhitze bei meiner Hündin

Meine 8 Monate alte Hündin, hat zum ersten mal ihre Hitze und ist jetzt in der Standhitze. Seit gestern allerdings ist sie im gegensatz zu sonst sehr unruhig. Z.B. Sie setzt sich demonstrativ vor mir und fängt an zu fiepen, gebe ich ihr keine Aufmerksamkeit, fängt sie an, mit den Pfoten an mir herum zukratzen und versucht mich zu berackeln. Auch ist sie in der Wohnung sehr unruhig und läuft ständig hin und her, rauf aufs´Sofa runder vom Sofa.... Is das normal in der Hitze oder muss ich mir ernsthafte sorgen machen.

...zur Frage

Warum wird mein Hund nicht stubenrein?

Meine 15 Wochen alte Havaneser Hündin habe ich jetzt seit einem Monat. Ich gehe alle 3 Stunden mit ihr raus und nachts schläft sie komplett durch.Sie ist eigentlich nie wirklich alleine und ich beschäftige mich auch viel mit ihr und gebe ihr Aufgaben für's Köpfchen. Das klappt soweit auch eigentlich ganz gut, nur wenn sie viel mit anderen Hunden spielt, pinkelt sie oft auf das Sofa. Auch wenn ich sie unbeobachtet lasse und nur 5 Minuten aus dem Raum gehe ist entweder eine Pfütze oder ein Häufchen im Raum. Ich habe manchmal das Gefühl, dass sie das aus Trotz macht, wenn ich sie gerade kurz nicht beachte, kann das sein? Bitte helft mir ich weiß nicht mehr weiter!

...zur Frage

Mädchen aus Klasse (7.) will immer volle Aufmerksamkeit der Jungs..

hallo,

in meiner klasse git es so ein mädel, nicht hässlich aber auch keine schönheit, die immer volle aufmerksamkeit von den jungen haben will. die kriegt sie auch meistens, und es nervt einfach, z.b. im chemie unterricht läuft sie durch den ganzen klassenraum um die jungs wiedermal auf sich aufmerksam zu machen, was ihr auch natürlich gelingt. unsere lehrerin kann sich nie durchsetzen, dass ist das einzigste was sie dazu bewegt. sie setzt sich auch manchmal auf den schoß von jungen oder läuft ihnen hinterher und bemalt sie mit wasserfarben oder sowas, nur um beachtet zu werden. ich als schüchterne und eher zurückhaltende habe jetzt natürlich nur noch 0% der aufmerksamkeit, da meine alten besten freundinninen alle so beliebt sein wollen und deswegen der hinterher laufen, ich bin nur noch luft für sie aber ich hab noch ein paar gute freunde, ignorieren geht nicht mehr, weil sie sich jetzt an meinen schwarm ranmacht (sie weiß das ncht) und das verletzt mich voll...was soll ich da machen?ignorieren oder was?

...zur Frage

Wieso wird meine Hündin agressiv auf andere wenn sie bei mir auf den Schoss sitzt?

Das gilt auch für andere. Wenn sie z.B. bei meiner Mutter auf dem Schoss ist, knurrt und bellt sie mich auch an.

Man darf sie nicht angucken, nichts vom Tisch oder so nehmen.. versteh ich nicht!

Kann mir einer erklären warum sie so ticken könnte?

Noch ein paar Randinformationen: Die Hündin ist 13 jahre alt, ein Zwerg Pinscher, macht es schon seit Jahren! Sie mag allgemein keine Männer aber wieso möchte sie mich (weiblich) auch angreifen?

Übertriebener Beschützerinstinkt oder wie?

Danke.

LG Roksana.

...zur Frage

Braucht man mittlerweile ein abgeschlossenes Studium in Kynologie, um seinen Hund "richtig" erziehen zu können?

Mir kommt es jedenfalls so vor. Es gibt unzählige Dinge, auf die man achten muss und mindestens genauso viele unterschiedliche Erziehungsmethoden, die sich teilweise arg widersprechen.

Und umso mehr ich mich über Erziehung informiere, umso mehr bekomme ich das Gefühl, ständig alles falsch zu machen. Kennt ihr das auch und wenn ja, wie geht ihr damit um?

Es kann doch nicht so kompliziert sein, einen Hund mit stabilem Fundament in die richtigen Bahnen zu lenken. Ich stelle wirklich keine zu hohen Ansprüche und mein Hund erst recht nicht.

Ich würde das Leben mit ihm gerne so genießen, wie er ist und nicht ständig darauf aus sein, alles immer noch ein bisschen verbessern zu wollen und bloß keine Fehler zu machen. Habt ihr da Tipps für mich, wie ich diesbezüglich etwas lockerer werden könnte?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?