nervige Arbeitskollegin, was soll ich tun?

3 Antworten

Hallo linda,

Kann Dich gut verstehen, das kann echt nerven. Und wie Du selbst schon erkannt hast, machen das diese Menschen in der Regel bei Leuten, mit denen sie es machen können, meist bei solchen mit geringem Selbstbewusstsein. Und Deine Vorgesetzte hat eindeutig unrecht: Sie meint das so und sie braucht das für ihr persönliches Gleichgewicht, sie muss dafür andere Menschen dominieren, damit sie sich gut fühlt.

Jetzt zur Frage was Du tun kannst. Als erstes würde ich mir überlegen, ob sie denn überhaupt Recht hat. Macht es einen Sinn, das anders zu machen? Warum machst Du es genau so wie Du es machst und nicht anders? Welche Gründe hast Du dafür? Welche Vorteile für die Arbeit und die Firma hätte es, wenn Du es so machen würdest, wie die Arbeitskollegin verlangt? Macht es überhaupt Sinn, das anders zu machen, oder ist es eigentlich egal, ob Du es so machst, wie Du es machst? Ist es vielleicht sogar vorteilhafter, wie Du es machst?

Wenn Du diese Fragen beantwortet hast, dann weißt Du, ob es überhaupt die Zeit wert ist, Dich wieter mit der Kollegin auseinanderzusetzen. Viele dieser Menschen sehen nämlich wie Du etwas anders machen kannst, aber dabei geht es nicht um Richtig oder Falsch, sondern darum, Dich zu beherrschen und zu Dominieren. Das kannst Du zurückweisen. Allerdings verstehe ich, dass die Beantwortung obiger Fragen in der Regel Zeit braucht und oft nicht so spontan erfolgen kann, die Reaktion muss schneller sein. Dazu kannst Du ja einige Beispiele aus der Vergangenheit nehmen, und die analysieren, dann verlierst Du das nächste Mal keine Zeit, denn das Muster wird das Selbe sein. Aus der Beantwortung obiger Fragen würde ich in der Regel das Selbstbewusstsein Schöpfen, weitere Angriffe zurückzuweisen. Du kannst Dir ja passende Antworten parat legen und vorher überlegen. Fragen sind gut geeignet:

"Merkst Du eigentlich, dass Dein Ton für Deine Berufliche Stellung unangemessen ist?" "In der Sache gebe ich Dir Recht, aber Dein Ton ist unangemessen! Kannst Du nicht freundlicher sein?" "Ist das wieder so ein Vorschlag, der eigentlich keinen Sinn macht, weil ich es sowieso günstiger mache, wie im Falle XYZ?" "Hast Du selbst keine Arbeit, dass Du Zeit hast Andere zu beobachten und ihre Arbeit zu kritisieren?" ""Du bist eine Kollegin, wie alle Anderen hier auch. Ausser Dir meint hier niemand sich als Chefin aufspielen zu müssen! Wenn Sie Dich für geeignet hielten hier Vorgesetzte zu sein, meinst Du nicht auch, dass Du das dann längst wärst?" Weitere Angriffe kannst Du dann mit zweisilbigen oder gar einsilbigen Kommentaren beantworten: "Ach was!" "Tatsächlich!" "Echt!" Dabei ist immer wichtig, dass Du dir Deiner Sache sicher bist, dazu die vorigen Überlegungen, ob die Kritik begründet ist.

Aber Du musst Dir sicher sein, dass ihre Kritik nur aus ihrem Dominanzgebahren kommt und keine sachliche Basis hat. Sicher wird es auch bei reinem Dominanzgebahren vorkommen, dass Du mal etwas besser machen kannst, aber das sollte die absolute Ausnahme sein. Solche Antworten solltest Du Dir nur erlauben, wenn die Qualität Deiner Arbeit in Ordnung ist. Denn wenn das nicht so ist, handelt sie in Firmeninteresse und sie wird ihr Verhalten leicht bei Vorgesetzten erklären können.

Das Bemühen, Deine Arbeit gut und richtig zu machen, ist übrigens eine gute Basis für ein gesundes Selbstbewusstsein: Solange Du Dich ehrlich bemühst, werden Dir nur wenige Fehler unterlaufen, und die sind dann menschlich verständlich. Kritik kann dann (eigentlich immer) auch nett und freundlich geübt werden, und man kann auch mal fünfe Grade sein lassen. Ein dominantes Auftreten macht dann keinen Sinn mehr. Das kannst Du dann immer selbstbewusst zurückweisen.

Solltest Du da weiteren lernbedarf wegen Deines Selbstbewusstseins haben, empfehle ich Dir Barbara Berckhan. Sie ist Kommunikationspsychologin und derartiges Verhalten ist ihre Spezialität. Sie hat mehrere Bücher zum Thema geschrieben, die im Endeffekt alle auf das Selbe hinauslaufen. Die Fälle und Situationen, die sie schildert sind in allen Büchern unterschiedlich, so dass Du aus jedem Buch Neues lernen kannst. Aber was ich an ihr schätze ist, dass sie besonders darauf achtet, erst einmal in sich zu gehen, und zu überlegen, ob der Andere vielleicht Recht hat und einen hilfreichen Hinweis geben will und dass sie darauf achtet, die Beziehungsebene unbeschädigt zu lassen, dass es auch eine Zukunft für diese zwischenmenschliche Beziehung gibt. Gleiches mit Gleichem zu vergelten, also "Auge um Auge, Zahn um Zahn" lehnt sie bewusst ab. Wie manche sagen würden "das Verhalten spiegeln" bringt da nicht weiter und lässt den Konflikt nur hochkochen.

Alles Gute, viel Erfolg und

LG

Hallo, sowas ist echt blöd... ich kenne das auch. Es gibt z.B folgende Möglichkeiten: 1. Versuche dich mit Ihr gut zu stellen, und sei besonders freundlich zu ihr, grade wenn sie es nicht ist. Wenn sie dich gern mag hört sie vielleicht auf. 2. Versuche es zu ignorieren, leg dir ein dickes Fell zu und schalte auf Durchzug wenn sie wieder damit anfängt. 3. Nochmal ein Gespräch mit der Vorgesetzten suchen, ob du in eine andere Abteilung kannst oder ob ihr euch mal zu dritt zusammen setzen könnt um das Problem zu besprechen. Das sind die Möglichkeiten die ich sehe, zurückzicken wäre respektlos und sicherlich nicht hilfreich bei so einer Person. Und ob es eventuell so schlimm ist dass du z.B einen Jobwechsel in Erwägung ziehst, musst du selbst gucken. Alles Gute & LG

Boah so einen eine früheren Arbeitskollegen hatte ich auch gehabt. Ich arbeite in einer größeren Firma da kann ich sagen das ich mich mit jemand bestimnmtes nicht so sehr vertrage und man nicht mehr mit ihm zusammen arbeiten lässt oder notfalls könnte ich den Block wechseln!

Ständig in Fettnäpfchen treten, wie deutet Ihr sein Verhalten?

Liebe Community,

nun ja, das ist jetzt vielleicht ein seltsames "Problem", aber es liegt mir am Herzen.

Zu meiner Situation:

Ich gehe momentan aufs Gymnasium in die Oberstufe und habe einen Lehrer, der anfangs keinen guten Unterricht gemacht hat, worauf ich ihn dann auf freundliche Art und Weise hingewiesen habe. Das nahm er mir nicht übel. Es hat geholfen; Er gestaltet seinen Unterricht besser.

Na ja...einige Wochen später habe ich dann einmal die Stirn gerunzelt, weil ich eine Erklärung für unnötig empfand, da sie selbst erklärend ist. Davon fühlte er sich (glaube ich) persönlich angegriffen. Er reagierte schroff und fragte mich, ob das schon wieder ein Seitenhieb sei. Daraufhin reagierte ich etwas irritiert und er fügte noch hinzu, dass er ja nicht blöd sei.

Im Laufe der Stunde durften wir kurz Pause machen, um auf die Toilette zu gehen und da nur Jungs das Zimmer verließen, schaute er mir zunächst aufs Dekolleté und meinte daraufhin, ich solle mit aufs JUNGSklo gehen...meint Ihr auch, dass das sexistisch war?

Nun ja...da ich solche Situationen nicht einfach so stehen lassen kann, fragte ich ihn nach der Stunde, ob er mal kurz Zeit zum Reden hätte, da ich die Situation, die davor stattfand mit ihm klären wollte. Ich meinte, dass ich das Gefühl hatte, dass er mein Stirnrunzeln persönlich genommen hat, stellte aber klar, dass das nicht gegen ihn gerichtet war.

Daraufhin erwiderte er lediglich, dass ich ihn manchmal nicht für ganz voll nehmen soll, wünschte mir ein schönes Wochenende und ja...das war die Geschichte.

Jetzt meine Frage an Euch:

Denkt Ihr, ich sollte mich mehr zurücknehmen? Irgendwie schäme ich mich für mein Verhalten. Manchmal kann ich das aber einfach nicht unterdrücken...habt ihr Tipps?

Und meint Ihr, der Lehrer hasst mich jetzt? Irgendwie nervt mich das...weil, wenn ein notenmäßig leistungsschwächerer Schüler seine Stirn gerunzelt hätte, wäre ihm das mit Sicherheit egal gewesen...bei mir fühlt er sich direkt angegriffen...

Am Liebsten würde ich im Erdboden versinken...

...zur Frage

Mje Arbeits Kollegin verkracht wie wieder normales Verhältniss bekommen?

Hallo folgende Situation

 

Mit ner Arbeitskollegin hat es ein bisschen geknallt

 

Wir haben uns eigentlich gut verstanden, Sie konnte sich auch mehr als Freundschaft vorstellen.

 

Was man dazu sagen muss, Sie hat Bindungsangst, da ihr Ex Sie vor 1 1/2 Jahren ohne Erklärung sitzen lies.

ich hab ihr etwas zuviel geschrieben und Sie war angefressen, eine andere Kollegin hat ihr dann noch was negatives berichtet und Sie kam dann mit der Ansage, dass Sie ausserhalb von der Arbeit nichtsmehr mit mir zu tun haben wollen wpürde, ich hätte mir alles mit meinem Verhalten kaputt gemacht das sei doch krank ect. Das war auch die letzte nachricht wo ich von ihr bekam ( War ne SMS ) . In Whatsapp Blockt Sie mich seither, seltsamerweise hat Sie den Status womit Sie klar mich meint, dass man einem manches niemnals nehmen könnte immer noch drinnen. Ich hab dann 2 Tage später mit ihr auf der Arbeit geredet und gefragt ob das jetzt ihr ernst sei.

Sie meinte dann, Sie brauche erstmal Abstand und etwas Ruhe, die letzten tage waren etwas zuviel.

Am 28 hatte Sie geburtsatg, es kam ja in der SMS auch der Spruch fass mich nicht an ( wir hatten ja bissel was ) Ich hab mir Gedanken gemacht wie machst das jetzt und ihr ein Puzzle gekauft. Tja, Sie hat sich dann riesieg gefreut und ich schlug ihr vor hey, lass uns bitte wieder was machen. Sie stimmte zu, meinte dann wir müssen gucken. Wir wollten nun Golfen gehen in einer nahen Minigolfanlage, die so eine Art Abenteuer Golf ist.

Natürlich dort dann auch über alles mal reden könnten. Sie stimmte zu. Wohlgemerkt, ihn Fb Blockt Sie mich nicht. ich hab Sie dann Samstag als Sie ging noch gefragt wie wir das jetzt in der kommenden Woche machen sollen, meinte Sie so ja müssen halt schauen.

Das Problem ist es weis der ganze markt, dass wir was haben weil es eine andere Arbeitskollegin breitgetreten hat.....

Es ist jetzt halt volgendes Problem: Wir haben quasi was ausgemacht, ich weis jetzt aber nicht wie wir das jetzt machen.... keine Zeit gesagt nichts.

Soll ich Sie einfach mal ansprechen im Laden? Muss ja einkaufen die nächsten tage....

Was mittlerweile noch war, eine Gute Freundin von mir kennt eine Arbeitskollegin von ihr, da beide ein behindertes Kind haben. Die traffen sich nun am Samstag Abend, haben eine ganze Weile geredet. Die Kollegin von mir meinte, verdammt ich will dir helfen damit das ganze noch ne Chance hat und waren Sich einig, dass das problem sei das Sie und ich zuviel angst hätten. Also da waren Sich beide Frauen einig, dass wir uns besser kennenlernen müssten.

Ich weis natürlich jetzt auch nicht, was die arbeitskollegin, der kollegin um die es hier geht am nächsten tag gesagt hat.....

Jetzt ist halt die Frage wie weitermachen .. Sie hatte halt angst ich würde nicht blicken das nur Freundschaft ist, aber mehr ist es von meier Seite auch nicht, weil kich grad massiv gestalkt werde von meiner  Ex.

Laut meiner Bekannten sei sie doch nicht so abgeneigt sondern würde nun Spielen......

...zur Frage

Blöde Frage, Bemuttern als Freundin schlimm?

Mein Freund meint immer, ich sei wie eine Mutti, einfach aus dem Grund weil ich ihn bekoche. Ich interessierte mich halt sehr für sein Wohlergehen. Will dass es dem Mann den ich liebe gut geht. Bei uns gibt es auch immer Nachtisch.

Falls wenn wir mal Streit haben, dann zieht er mich mit „ Mutti“ auf. Ich sag ihm immer, er soll es lassen. Aber tut er nicht.

Daher muss ich mal die Männer blöd fragen. Mögt ihr es nicht wenn die Freundin sich für euch sorgt?

...zur Frage

Leute die gegen alles sind?

Wie nennt man die Leute die jede noch so kleine Kleinigkeit kritisieren? Immer mit dem Finger auf andere zeigen und ständig sagen das sei unmoralisch? Leute die nur kritisieren können egal bei was? Was sind das für Leute? Die nur mit dem Finger auf andere zeigen können? Anderen unterstellen sie seien Psychisch krank und unmoralisch weil sie nicht so sind wie es der andere gerne hätte? Was sind das für Leute, und warum gibt es Leute die nur andere kritisieren? Sich selbst aber nie. Diese Leute regen sich auch ständig über andere auf, und wollen andere ihre Weltansicht aufdrücken, und wer nicht ihre Weltansicht teilt ist krank und unmoralisch. Was sind das für Leute?

...zur Frage

Was meint sie damit. Mein Narzissmus hat mich blamiert?

Ich stehe auf ein Mädchen was mich ständig anschaute und interessiert schien und was mich überraschte als sie mir selten antwortete. Da bin ich entglitten und schrieb: " Sei froh das ein Typ meines Kalibers dich überhaupt anschreibt!" Da schrieb sie: " Du bist wirklich so cool wie ich dachte.. 😃"

Ist das Ironie?

...zur Frage

Wist er gekündigt?

Folgende Situation: ein Kolleg hätte was mit der arbeitskollegin. Das funktionierte nicht. Es hat sich dann ihr Vater eingemischt... so auf Jeden Fall muss der arbeitskollege letzten Samstag nochmal mit ihr geredet haben was mit ihrem private Verhältniss ist. Eigentlich war klar es ist nur Hallo und tschüss....

Er muss am Abend noch nach Feierabend über den Parkplatz gelaufen sein und Sie war wohl noch da zusammen mit einem seiner Vorgesetzten und mir. Er meinte er betritt sich die Beine. Er kam auch beschwipst rüber.

Am Sonntag hätten wir ein betriebsfest alles gut. So jetzt ist ihr Vater angeschossen gekommen und hat ohne ihr Wissen ihren arbeitskollege zur Saugemacht . Sie 2ollte ihren Vater noch weg schivken . Er solle sie in Ruhe lassen . Das Ergebniss ist nun das er jetzt erstmal im Urlaub ist und ihm nahegelegt wurde sich die nächsten 2 Wochen nicht im Markt blicken zu lassen. Danach würde es ein Gespräch geben... jetzt ist die frahe: kann er fristlos entlassen werden ? Den eine Störung des betriebsfriedens liegt meiner Meinung nach nicht von ihm aus vor aber eher vom Vater seiner arbeitskollegin. Was meint ihr dazu? Er würde jetzt ins 2te Lehrjahr kommen9

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?