Nase verstopft und kein Nasenspray zur Hand... was tun?

7 Antworten

Ein Mittel, das hochwirksam ist und Dir kein Apotheker verrät (weil er sonst pleite ginge, weil die Menschen keinen Schnupfen mehr bekämen): Nasenduschen. Links rein, rechts raus. Gewöhnliches Meer- oder Steinsalz nehmen, nicht das teure, empfohlene (zu scharf). Ich hatte früher chronische Nebenhöhlenentzündung. Seit ich täglich die Nase dusche (seit 3 Jahren), war ich nicht mehr erkältet. Die Höhlen sind auch geheilt.

Nasenspülung (s. aemmy), und dann auf die Seite legen. Wenn der Schnupfen sich oben löst: Nase putzen. Nach dem Umdrehen auf die andere Seite ebenso verfahren. So hat man meist ein Nasenloch zum Atmen frei.

Habt Ihr so etwas wie japanisches Teeöl (?), Olbas etc. zuhause? Das macht die Nase auch frei. Ein bisschen zwischen Nase und Oberlippe einreiben.

Gute Nacht und gute Besserung!

salzwasser! :) ist sogar noch viel besser als Nasenspray! einfach viel salz ins wasser geben und das in die nase träufeln :)

Was möchtest Du wissen?