Nahkampf bei der Bundeswehr?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Nein, wird bei der BW i.d.R nicht gelehrt.

Waffenloser Kampf ist Einheiten, wie Feldjägern, Kampfschwimmern, KSK usw. vorbehalten.

Als "Nahkampf" wird bei der BW im Übrigen der Kampf mit Feuerwaffen in einer Entfernung unterhalb von 25 Meter bezeichnet.

Nein, normalerweise nicht. Das kommt nur bei Spezialkräften vor.

Dann bin ich also, als Jäger eine Spezialkraft, wäre mir neu.

0

Gehört in den meisten Fällen nicht zur Standardausbildung, wurde bei uns aber auf freiwilliger Basis als Kurs angeboten.

Waffenloser Kampf ist ein Bonbon, welches nicht jedem beliebigen Clubkarteninhaber gegeben wird.
Infanteristische Kräfte haben meist mehr Chancen an sowas zu kommen.

Nein. Derartige Ausbildungen haben nur Spezialkräfte.

Ja zählt zu einer der Arten von Selbstverteidigung,hat abe mit dem Nahkampf nichts zu tun

Wenn "Wenn der Feind in die Stellung eingebrochen ist, Klappspaten wiederholt mit Wucht draufhauen" als Ausbildung zählt, dann ja.

Ja, Messer eher weniger.

Was möchtest Du wissen?