Nachtspeicherofen - Heizung? Erfahrungen von Euch.

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

wenn ich Dir jetzt antworte wirst Du Dir das mit der Wohnung sicherlich nochmal überlegen.

Also ich fange mal an: Ich habe ein Haus/Wohnung mit 70 qm und 2 Nachtspeicheröfen. Einer im Schlafzimmer und einer im Wohnzimmer, zahlen 175 Euro monatlich voraus und ich erwarte noch eine größere Nachzahlung bei der Endabrechnung. In meinen Augen ist eine Nachtspeicherheizung nicht mehr zeitgemäß. Viel zu teuer und schlecht zu regulieren. Ich habe in keinem Raum mehr als 18 bis 20 Grad gehabt und das auch nur wenn das Gebläse mit läuft. Ich habe noch niemals so viel für eine Heizung bezahlt und so kalte Räume gehabt. Du kannst mich gerne fragen, falls Du noch Details wissen möchtest. Ach so noch was: 1 Ofen ist von ca. 1995 und der 2. Ofen ist 1 Jahr alt. Auch das ist wichtig, wegen der Asbestfrage. Bitte auf jeden Fall abklären, wie alt die Öfen sind !!!!!!!!!!!!!! Ältere Öfen haben Asbest !

Ich denke, die Wohnung hat sich erledigt...:) Da ist ja nicht mal ein "Pro-Argument" dabei...bei den ganzen Antworten...

0
@touchdown331

Da kann ich Dich nur beglückwünschen zu diesem Entschluss!

Ich hatte vorher keine Ahnung von den Nachtspeicheröfen und konnte mich auch nicht informieren.

Aber genau diese unmögliche Heizung wird der Grund meines nächsten Umzugs sein !

0
@zsuzsi14

Okay, Danke für die hilfreichen Antworten...Die Lage hat sich gerade verändert. Ich habe mit der Eigentümerin telefoniert und sie mit euren Argumenten konfrontiert...Vor der nächsten Heizperiode kommen die Teile weg und werden durch eine konventionelle Heizung ersetzt. Vielen Dank euch! :)

0
@touchdown331

Gut so touchdown331 !

Das du dich entschlossen hast auf Grund der Heizungsmisere die Wohnung nicht zu nehmen . Du hättest dich spätestens nach der ersten Jahresendabrechnung Schwarz geärgert diese Wohnung gemietet zu haben ,zumal die Frage ob die Öfen eine Wärmedämmung haben die Asbest enthalten könnten unklar ist !

0

Vielen Dank für den Stern ! Ich freue mich sehr darüber und hoffe, dass wir alle hier mit den Antworten Dich vor dem abhalten konnten, was ich "an der Backe" habe. Ich wünsche Dir viel Glück mit Deiner neuen Wohnung und ein Leben ohne Nachtspeicherheizung ! VG zsuzsi14

0

Ja, heizen mit Nachtspeicheröfen ist sehr teuer und wird auch immer noch immer teurer. Außerdem hat man bei diesen Öfen das Problem, dass man die nicht einfach an- und ausstellen kann, wie man möchte. Die laden sich ab ca. 22.00 Uhr auf - das dauert einige Stunden - und fangen dann erst an zu heizen. Das heißt, wenn die Dinger ausgestellt waren und mit fällt nachmittags um 15.00 Uhr auf, dass mir kalt ist, dann habe ich halt Pech. Genauso wenig kann man sie einfach so ausschalten, wenn einem zu warm ist. Vergisst man das Gebläse auszustellen, dann sind sie nach wenigen Stunden leergelutscht und man darf bis zur nächsten Nacht warten, bis es wieder Wärme gibt. Ich kann von den Dingern nur abraten. Wir haben die Dinger in unserem Ferienhaus und ich ärgere mich immer wieder schwarz.

Eigene Erfahrung..Finger weg kann ich da nur raten. Mit ein Grund, warum wir eine normal beheizte Wohnung gesucht haben..Du kannst einsparen, heizt weniger, führt finanziell zu keinen Erfolg denn es werden die Grundgebühren erhöht und nicht die verbrauchten kw. Wir zahlen in 8 Jahren mittlerweile die doppelte Höhe an Heizkosten!!

Als Argument kommt halt, dass es trotz Strom als Energielieferant nicht teuerer wäre, als eine Heizölheizung...?

0
@touchdown331

Das bezweifele ich mal ganz stark..wir haben in der vorigen Wohnung deutlich weniger an Heizkosten gezahlt - Ölheizung - darum auch mein lauter Rat..davon die Finger zu lassen. Zum anderen kommt dann wiederum auch noch hinzu..sind die Nächte nicht sehr kalt - sprich in der Übergangszeit - wird die Wohnung nicht richtig warm, da die Heizkörper ja noch die Restwärme gespeichert haben und nicht soviel neu aufnehmen. Habe oft genug mit einer Decke gesessen, was ich generell nie wollte!! Noch ein negativer Aspekt..stellst Du während des Tages das Gebläse an..wird das über den ganz normalen Tagesstrom auch abgerechnet..noch ein zusätzlicher Kostenfaktor.

0
@touchdown331

So ein Scheiß, wer erzählt das.Ich könnte dir meine Abrechnungen von 10 Jahre Haus mit Nachtspeichr zeigen, die enormen Kosten bei ständig sinkendem Verbrauch, weil der Stromauch für Nachtspeicher immer teurer wurde.Das Haus war Kernsaniert,Top Iso und mit allemSchnick Schnack der dazu gehört. Nur die Heizung haben sie leider aussen vorgelassen. Warum, der Hauselektriker und Cousin der Vermieterin hat ihnen die Heizung vor 40 Jahren aufgeschwatzt, dass der ständig auf Reisen und auf Kosten von RWE war hat denen nicht zu denken gegeben.

0

Hallo amdros !

Hinzu kommt , dass man keinen "Billigstrom Anbieter" findet der dir Nachtstrom verkauft . Was bedeutet , dass man auf immer und ewig an den örtlichen Stromanbieter gebunden ist "bis der Tod euch scheidet" und das ist doch absolut Scheiße ! Oder etwa nicht ?

0

Einziehen in Altbauwohnung mit Gasheizgeräten?

Hi,

ich möchte in eine Altbauwohnung einziehen. Dort befinden sich im Wohnzimmer, Schlafzimmer und der Küche Heizkörper die so ähnlich aussehen wie Nachtspeicheröfen, aber mit Gas betrieben werden. In jedem Heizkörper gibt es eine Flamme.

Hat jemand Erfahrungen mit dieser Art Heizung? Geht es klar da einzuziehen oder Bogen machen wegen der Heizung?

...zur Frage

Wird ein verbrauchorientierter Energieausweis auch bei Nachtspeicheröfen ausgestellt?

oder schliesst sich das aus ?

...zur Frage

Alufolie hinter der Heizung bzw. dem Heizkörper spart Stromkosten?

Ich habe gehört, dass eine Alufolie, welche hinter dem Heizkörper befestigt ist, durch eine Abstrahlung Wärme im Raum besser verteilt und somit tatsächlich Stromkosten sparen kann. Ist da was dran?

...zur Frage

Welche Heizung ist die beste Alternative zu Nachtspeicheröfen?

Welche Heizung ist die beste Alternative zu Nachtspeicheröfen?

...zur Frage

Hilfe für Infrarotheizung

Wer kennt sich bitte aus mit Infrarotheizung und kann mir Info geben:

Wie sind die Kosten einer Infrarotheizung ; ich interessiere mich für eine neue kostengünstigeHeizung,.

Hatte vorher einen Nachtspeicherofen ,brauche eine neue Heizung in meinem Atelier und hörte von der kostengünstigen Infrarotheizung, aber was ist mit den Stromkosten?????

...zur Frage

Darf man einen Nachtspeicherofen selbst ausbauen?

Hallo, ich brauche bitte euer Fachwissen. Meine Mum hat unser Haus renoviert und die alten Nachtspeicheröfen abgebaut und zum WertstoffHof gebracht. Mittlerweile hat ein Installateur eine neue Gasanlage etc eingebaut. Die ENBW akzeptiert aber die Kündigung nicht über den Nachtstrom weil sie einen Nachweis von einem Installateur der im Installateurverzeichnis eines Elektrizitätsversorgers eingetragen ist über den Ausbau möchten. Im Internet kann ich jedoch nichts finden, das verbietet sowas selbst zu machen und mein Anwalt wüsste davon auch nichts. Meine Mum ist komplett fertig und jetzt dachte ich, ihr könnt mir helfen. Danke.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?